Dexafrage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dropsi_2 21.08.07 - 15:39 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe jetzt einen Monat lang Dexa genommen (zuviele männl. Hormone) und habe ich gestern sowas wie meine Mens bekommen.

Sie kommt aber nicht richtig durch, ist nur son Schmierkram. Ist das normal? Oder normalisiert sich das wieder?


lG Katy

Beitrag von trienche 21.08.07 - 15:46 Uhr

Hallo Katy,

kann Dir auf Deine Frage leider keine Antwort geben, hätte aber ne Frage an Dich!

Komme gerade vom Arzt, habe auch zu viele männliche Hormone. Habe Habe seit mehreren Monaten extrem Haarausfall und Pickel. Einen Bluttest hat er nicht gemacht, das bräuchte man nicht.

Habe gefragt ob das Auswirkungen aufs SS-werden haben kann und er meinte ja, aber da ich am 15.06. eine FG hatte hätte ich ja bewiesen das ich SS werden kann. Medikamentös bräuchte ich nichts zu machen, da dies Medikamente wären die man bei KiWu nicht nehmen dürfte!

Stimmt das?#kratz
Wäre lieb wenn Du mir antworten würdest!#blume

LG Vanessa

Beitrag von dropsi_2 21.08.07 - 15:56 Uhr

Hallo Vanessa,

Dexa wird gegeben wenn die männl. Hormone über normal sind. Einen Wert habe ich nicht, aber es ist eine richtiger Hormoncheck gemacht worden, also nicht auf blauen Dunst.

Ich habe zwar einen KiWu, aber hauptsächlich habe ich mir das Zeug verschreiben lassen, weil ich seit ca. sechs Monaten unter Dauer PMS gelitten habe. Einem KiWu steht aber auch mit Dexa nichts im Wege, im Gegenteil.

Deinem FA stimme ich in soweit zu, das nichts gemacht werden muss, weil du ja schon mal schwanger warst. Die gehen dann erstmal davon aus, dass es wieder klappen wird und unternehmen erst etwas, wenn es nach einem Jahr nicht geklappt hat.

Ich hoffe ich konnte dir helfen?

lG Katy

Beitrag von trienche 21.08.07 - 15:58 Uhr

#danke, hast mir sehr geholfen!!!!!
Drücke Dir für Deinen KiWu ganz feste die Däumels!!!

LG Vanessa

Beitrag von dropsi_2 21.08.07 - 16:03 Uhr

Der liegt zwar auf Eis, aber danke dir vielmals und du auch viel Glück:-D

Beitrag von malkin 21.08.07 - 16:05 Uhr

Mh ... was aber, wenn das nun der unerwartete Glückstreffer war? KANN heißt ja nicht auch WIRD. Ich finde das ein bisschen komisch. Noch komischer finde ich aber, dass der Arzt sagen kann, dass du zu viele männliche Hormone hast, ohne einen Bluttest zu machen. Woher weiß er das dann, bitte?
Ich wäre skeptisch.
LG, M.

Beitrag von mona-lisa 21.08.07 - 16:18 Uhr

Hallo!
Ich hatte auch zu viele männl. Hormone. Nehme auch Dexa und seitdem ist wieder alles in. Ordnung. Hab auch meine Periode wieder normal bekommen.
ABER: Wenn man zu viele männl. Hormone hat, ist die Gefahr einer Fehlgeburt sehr hoch.
Finde die Aussage von Deinem Arzt sehr fragwürdig...

LG
mona-lisa

Beitrag von martina3007 21.08.07 - 21:51 Uhr

Hallo!

Ich hatte einen Testosteronwert bei 1.1 und nahm ca. 50 Tage lang ein ähnliches Medikament namens Prednisolon (Cortison) ein. Mein Zyklus wurde kürzer, bekam einen ES und nun ist das Ergebnis 9 SSW alt. Das ging wirklich rasch mit Prednisolon!

Nachdem ich positiv getestet hatte, setzte ich das Medikament natürlich ab.

LG Martina