bin so deprimiert

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von darkvenusgirl20 21.08.07 - 15:57 Uhr

hallo zusammen.
mein kleiner ist zur zeit im 46 wochenschub und gleichzeitig kommt der 3 zahn#huepf.
soweit auch alles gut.
er ist total anhänglich und verschmust und gleichzeitig auch wieder weinerlich und quwengelig#augen.
da mit komm ich ja auch noch klar.
und jetzt kommt mein grosses problem#schock.
normalerweise spielen wir vel zusammen und er lacht eigentlich immer total herhaft wenn ich mit ihm spiele:-D.
aber seit 2 tagen lacht er lieber mit oma und opa statt mit mir#heul.
ich kann machen was ich wil aber es kommt immer nur ein müdes lächeln dabei raus:-(.
als wir dann aber heute bei oma und opa waren fing er sofort herzhaft an zu lachen#schmoll.
liegt es nur mit dem schub zusammen??
kennt das noch jemand??
ich weis langsam nicht mehr was ich machen soll.
ich will meinen kleinen lachendem sonnenschein wieder#heul

danke fürs zulesen;-)

lg ela mit justin noel der sein mama zur zeit wohl doof findet#schmoll

Beitrag von susanne23 21.08.07 - 16:22 Uhr

Hallo Ela,

leider kann ich dir keinen Erfahrungsbericht geben, weil meine Anna erst 12 Wochen ist, aber ich kann es dir nachfühlen, dass es ein blödes Gefühl ist, wenn dein Justin nicht mit dir lacht. Ich glaube, ich wäre da auch total frustriert und traurig! Vielleicht ist es so, weil du immer da bist und Oma nur manchmal?
Warte einfach mal ab! Es wird sicher bald wieder anders! Er liebt seine Mama sicher viel mehr, als jeden anderen Menschen!

Alles Liebe!
Susanne

Beitrag von darkvenusgirl20 21.08.07 - 16:42 Uhr

hallo susanne
danke für deine aufmuternden worte.
ist halt echt nicht das schönste unjd ich hoffe das legt sich wieder.

Beitrag von keimchen 21.08.07 - 17:10 Uhr

Hallo,

da Leon grad im gleichen Schub steckt (und alles, was du schreibst an Verhalten, auch auf ihn zutrifft), kann ich echt gut verstehen, wie's dir geht.

Das mit- Oma- und- Opa-Lachen haben wir zwar nicht, da Leon derzeit auch noch fremdelt (und sich Oma nicht kümmert,er kennt sie kaum), aber etwas ähnliches habe ich vor ein paar Wochen auch erlebt.

Meine Oma, also Leons Ur- Oma, war hier zu Besuch. Nach ein paar wenigen Tagen Distanz hatte er sich richtig gut an sie gewöhnt. Das ging so weit, dass er bei mir nur an der Brust, bei ihr aber ohne Probleme auch auf dem Arm eingeschlafen ist... wenn er nur müde genug war.
Habe ich ihn auf den Arm genommen, wurde er grantig... an Schlaf war nicht zu denken.

Das ganze hat sich nach ein paar Tagen gelegt, er schlief auch bei mir ein... aber es hat ganz schön am Selbstbewusstsein genagt #hicks

Aber am Ende haben unsere Kleinen doch die Mama am allerliebsten #herzlich

LG

Das Keimchen

Beitrag von stefan77 21.08.07 - 17:51 Uhr

Hallo Ela,

ist bei uns auch öfters so.

Im moment findet unser kleiner andere Leute halt viel interessanter. Unsere Gesichter hat er rund um die Uhr vor seiner süßen Nase.

Da kennt er halt schon alle spielchen und grimassen.

Bei Oma und Opa sind plötzlich neue Gesichter. Wenn ich ihn auf den Arm habe und wir zu meinen Eltern kommen streckt er sich sofort weg von mir und will unbedingt zu den beiden!


Denke das ist in der entwicklung normal.

Ich würd mir da keine zu großen Gedanken machen.