Apfelkuchen und gefülltes Fladenbrot...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von gellini84 21.08.07 - 16:13 Uhr

Hallo,

ich würde gerne einen Apfelkuchen backen, entweder mit Hefeteig auf dem Blech oder was Anderes, hat jemand ein leckeres Rezept, was nicht so schwer ist???

Würde gerne mal Fladenbrot füllen, hat da jemand ne Idee???
Hab schon was von Chefkoch rausgesucht, klingt ganz lecker.


Danke für die Hilfe.

LG

Gellini84+Anabel 09.03.07

Beitrag von lelas_mama 21.08.07 - 17:01 Uhr

Hallo Sarah,

ich habe gerade mit unserer Tochter diesen Apfelkuchen gebacken:

400g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
200g Zucker
300g Buttermilch
3 Eier
einige Tropfen Butter-Vanillearoma
(Zimt - bei Apfelkuchen)

6 große Äpfel - geschält und in ca. 2 mm dicke Streifen geschnitten oder ca. 500g andere Früchte nach Geschmack

Mehl, Backpulver, Salz und 100g vom Zucker vermischen. Buttermilch, Eier und Backaroma verquirlen und langsam zur Mehl-Zuckermischung gießen. Mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren. Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen. Apfelscheiben darauf verteilen. Den restlichen Zucker (bei Äpfeln müßen es nicht genau 100g Zucker sein, da langt auch etwas weniger) mit Zimt gemischt über die Apfelscheiben streuen.

Das Blech in den kalten Backofen schieben und den Kuchen bei 200°C ca. 30 min. backen.

Unsere Kinder lieben diesen Apfelkuchen und er ist superschnell mit wenig Aufwand gemacht.

LG
Kathrin



Beitrag von stepmaus 21.08.07 - 17:58 Uhr

Hallo!

Ich mache mein gefülltes Fladenbrot immer so:

500g Hackfleisch
je 1 rote und grüne Paprika (klein würfeln)
1 kleine Dose Mais
1 Pkt Schafkäse (klein würfeln)
1 Fix für Hackbraten (falls es schnell gehen muss, ansonsten das Hackfleisch wie für Frikadellen verarbeiten)

1 Fladenbrot

Aus den Zutaten einen Hackfleischteig herstellen, das ganze in eine gefettete Pieform (eine Springform mit 28cm Durchmesser tut es auch) drücken und im Ofen bei 200°C backen (ca. 35-45 Minuten).
Während der letzten fünf Minuten ein Fladenbrot knusprig mitbacken und anschließend halbieren. Das Hackfleisch auf das Fladenbrot stürzen, Deckel auflegen und in Stücke schneiden. Dazu schmecken uns immer sehr gut Zaziki und Krautsalat.

Das getrennte Backen von Hackfleisch und Fladenbrot hat den Vorteil, dass das Brot beim Backen nicht durch austretenden Fleischsaft oder Fett (kennt man ja von Hackbraten) aufweicht.

Guten Appetit!

LG stepmaus

Beitrag von gellini84 22.08.07 - 11:00 Uhr

Danke für die Rezepte, werde es auf jeden Fall ausprobieren.

Lg
Gellini84+Anabel