Sexpause durch Baby

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von frustriertER 21.08.07 - 16:23 Uhr

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich haben nun seit 8 Monaten ein gesundes und fröhliches Kind. Wir sind auch beide stolze Eltern und genissen die Stunden mit dem kleinen.


Nur, wir haben keinen sex mehr. In diesem Jahr hatten wir genau 2x Sex, und der eine war auch nur ein Quicky und ich glaube auch eher weil sie dachte sie müsse ja nun schließlich auch mal wieder für mich da sein.

ich verstehe ja, dass es eine neue Situation ist und dass es auch stressig ist mit dem kleinen alleine zu hause (ich bin halt arbeiten) aber uns geht jegliche Zeit für uns verloren. Sie sitzt abends lieber vorm Fernseher und wenn ich einmal etwas "aktiver" werde schiebt sie mich weg.

Ist das bei euch auch so? Oder nicht? Was kann man(n) denn alles machen?
Massieren, Blumen etc. schon alles ausprobiert.


Mir würde es ja fast schon reichen, wenn sie es denn mal mit der Hand oder dem Mund..... aber selbst da passiert nix. Oral mag sie eh nicht so.... (hab ich mich schon mit abgefunden)

denke ihr erkennt meinen frust in den Zeilen.

Beitrag von kleinertiger1984 21.08.07 - 16:27 Uhr

Au weh! Du tust mir leid! Kann ich auch gar nicht nachvollziehen. War das denn während der SS auch schon so?

Ich denke, dass da nur reden hilft. Vielleicht hat sie auch ein Problem mit sich selber, wo gar keins ist. Schließlich verändert sich der Körper innerhalb von kurzer Zeit extrem.

LG,

kleinertiger

Beitrag von lena007 21.08.07 - 17:13 Uhr

Hallo,

erstmal es geht natürlich eine Veränderung vor, bei den einen dauert es höchstens so lange wie der Wochenfluss #hicks und bei anderen eben sehr viel länger!

Hast du schon mit ihr darüber gesprochen?
Ich meine nicht Schatz ich hätte gerne mal wieder Sex und los, sondern wirklich reden!
Erkläre ihr das Du die Nähe vermisst , die Zärtlichkeit , das Zusammensein, das ja nicht unbedingt "nur"den Sex beeinhaltet!
Eine Partnerschaft soll ja nicht mit einer Geburt enden , sie wird sich verändern, in welche Richtung auch immer, aber soll es nicht beenden!
Habt ihr die Möglichkeit einen Babysitter zu organisieren?
Zeit nur für euch zu finden, ausgehen, essengehen, sich wieder für den Partner fein machen??
Hat sich ihr Körper vielleicht sehr verändert, findet sie sich selber nicht mehr so attraktiv?
Oder hatte sie eine sehr schlimme Entbindung , das vielleicht Angst eine Rolle spielt?

So viele Fragen, *grins*aber es kann wirklich ganz verschiedene Ursachen haben!

Beitrag von schnuckimausi86 21.08.07 - 17:55 Uhr

Hallo,

Ich kann dich gut verstehen.
Aber vielleicht ist deine Frau so kapput am abend,das sie einfach keine lust und kraft mehr hat für sex.
Ist euer Kind den pflegeleicht ?
Hast du schonmal mit ihr darüber gesprochen,denn es gibt auch Frauen die empfinden einfach nix mehr beim Sex nach der Geburt.
Vielleicht ändert sich das auch aufeinmal.

LG Susi+Justin*01.04.07

Beitrag von frustriertER 21.08.07 - 18:02 Uhr

Hallo,

danke schon mal.


Ja wir haben schon drüber gesprochen und sie sagt auch, dass sie ja schon ein schlechtes gewissen hat. Ich weiß nur nicht, wie ich es ändern kann. Und sie halt auch nicht so wirklich.
Selbst wenn wir mal früh ins bett gehen, nicht vor der glotze hängen passiert NIX.
Ich weiß nicht, ich hab halt auch mal drauf geachtet. Früher (vor der Schwangerschaft) hat SIE mich in den Arm genommen, SIE hat mir einen Kuss gegeben. Im moment bin nur ich der jenige der den Körperkontak aktiv sucht. ICh gebe den gute nacht kuss. Wenn ich es nicht mache, schlafen wir einfach so nebeneinander ein. Sie beugt sich gar nicht mehr zu mir rüber.



Unser Kind ist eigentlich recht pflegeleicht (zumindest am WE - da kann ich es beurteilen)
Und Sie hatte einen Kaiserschnitt, groß körperlich verändert hat sie sich nicht. (halt das übliche - hier zu fett, da zu fett - das kennt man(n) ja, war auch schon vor der Schwangerschaft so)

Beitrag von vonni510 21.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo , ich muß sagen ich kann deine Frau verstehen falls sie stillt. Ich habe eine fast 5 monate alte Tochter und kann das irgendwie nicht wirklich , wegen dem Stillen. Der Bereich gehört irgendwie meiner kleinen. Belasten tut mich das schon und lust hätte ich auch , aber ich kann irgendswie nix dran ändern.

Viel glück und trotzdem alles gute.

Beitrag von schlange66 21.08.07 - 18:29 Uhr

***

Beitrag von marulabaum 21.08.07 - 18:54 Uhr

na, haste dich extra neu angemeldet um so niveaulos zu antworten?

zudem interessiert es hier glaube ich keinen menschen wann du und dein mann zuletzt intim waren.


tz

Beitrag von schnuckimausi86 21.08.07 - 19:19 Uhr

Eine woche nach Kaiserschnitt und trotz Wochenfluss Sex gehabt...wer es glaubt wird seelig...
Und wann du Sex mit deinem Mann hattest will keiner wissen.
Das anmelden hätteste dir sparen können nur um so ein müll zu schreiben...

Beitrag von lena007 21.08.07 - 19:20 Uhr

1 woche nach dem kaiserschnitt gefickt wie die tiere..


Natürlich, auf alle Fälle........lach#huepf

Wie dumm muß ich sein, so einen blödsinn zu schreiben!

Wahrscheinlich ist Dein Leben und Deine angebliche Ehe so langweilig das du dir die Zeit in den Foren vertreiben musst , in dem du das ganze zumindest auf diese Art und Weise ein bissi aufmöbelst!

Auweia........


P.S Sorry an den rest für das Off Topic #schwitz

Beitrag von marulabaum 21.08.07 - 19:24 Uhr

und der name schlange ist schon richtig gewählt :-)

genauso schleimig muss es gewesen sein

Beitrag von schnuckimausi86 21.08.07 - 19:36 Uhr

#freu#heul#huepf#freu#heul#huepf#freu#heul#huepf
Der war gut,da muss ich dir recht geben,wie soll es sonst gewesen sein...
ich lach mich wech...

Beitrag von reptilien fan 22.08.07 - 10:45 Uhr

Also bitte nun tu mal den Tierchen nicht so unrecht.

Schlange sind keineswegs schleimig sondern wunderbar glatt und fühlen sich ganz angenehm an.

Was diese Figur da vor lauter Langeweile unter sich lässt hat mit diesen faszinierenden Tieren gar nichts zu tun.

Beiträge von Menschen die sich Tiernamen geben kann man ohnehin nicht ernstnehmen.

Beitrag von kennich 21.08.07 - 18:32 Uhr

Hallo,

ich bin auch so eine sorte Frau,unsere kleine ist jetzt 5 1/2 Monate...Und mein Freund bekommt auch rein garnichts von mir...Thema Sex eckelt mich einfach an!

Glaub mir das macht Frau nicht mit absicht....#hicks

ich weiss auch nicht wie lang das bei uns anhält,mein Mann dreht auch schon durch! *Ach der Arme*


Gruß

Beitrag von nicht-die-mama 22.08.07 - 06:53 Uhr

Ach ja das kommt mir bekannt vor.
Unser kleiner ist jetzt 10 Monate alt und den letzten Sex hatten wir am 23.04.06 #schmoll

Gestern war es dann so das ich mal fummeln durfte, es ging sogar ab ins Bett und nachdem sie dann auf mich drauf wollte war es dann vorbei, der Kleine liegt nebenan und schläft, es könnte das Telefon klingeln, das Fenster ist auf Kipp........ tja werde wohl jetzt wieder ein paar Monate warten dürfen bis es wieder soweit ist #schock

Tu dir nur einen Gefallen und setz sie um Himmels Willen nicht unter Druck und lass alles einfach passieren erzwingen kannst du da leider nichts.

Grüße,
Stephan

Beitrag von muss nicht jeder wissen 27.08.07 - 23:34 Uhr

Hi
ich schildere Dir einfach mal die andere Seite ...

Ich habe nun schon 4 Kinder geboren und bei den ersten hatte ich ÜBERHAUPT kein Problem mit dem Sex! Alles war verheilt nach der Geburt und ich hätte meinen Mann 3x am Tag vernaschen können, so viel Lust hatte ich.
Dann kam diese letzte Schwangerschaft und ich hatte schon in der SS kaum noch Lust, durften dann auch nicht mehr, wegen Frühgeburtsbestrebens.... Tja, dann wurde der Lütte geboren und mein Mann muss immernoch darben...

Wir haben seit der Kleine da ist (10 Wochen) 2x miteinander geschlafen - ich habe kaum Lust und es dauert ewig, bis ich soweit erregt bin, das es "flutscht". Sonst musste ich nur an Sex denken....

Abends bin ich so groggy, daß ich froh bin, wenn keiner mehr Ansprüche an mich stellt, ich mich einfach nicht mehr bewegen muss - und für schönen erfüllenden Sex muss frau sich zwangsweise doch bewegen. Morgens mag ich meinen Mann nícht um 6Uhr wecken, "nur wegen Sex", denn da hätte ich schon mal Lust, auch wenn ich noch nicht ausgeschlafen habe (2x nächtens stillen, der Mittlere kommt gegen 7 Uhr angedackelt, weil ausgeschlafen und will Frühstück,....)

Die Wohnung, Wäsche usw - man hat ja gewissen Sauberkeitsstandard, an dem frau festhält, zusätzliche Termine, die noch nebenher eingehalten werden müssen, einkaufen, kochen, Hausaufgabenbetreuung, Kindergarten - ständig mit der Uhr arbeiten, Baby betütteln - es ist echt anstrengend und alle müssen zurückstecken, obwohl sich frau redlich abmüht, daß sich keiner zurückgesetzt fühlt und dieses Baby will man ja auch geniesen - sie werden soooo schnell groß.

Ich möchte gerne kuscheln, gerne Rückenkrabbeln bei mir, bischen streicheln meinerseits beim Schatzi... aber dann ist plötzlich Schluss. Frau ist hundemüde und die Glieder fühlen sich an wie mit Blei gefüllt, sobald man die Matratze berührt, die Gedanken schlagen Purzelbaum "das ist morgen früh gleich zu tun, den Termin darf ich nicht vergessen,..." - da schläft bei mir sofort auch die Lust ein, wie auch die Augen einfach zufallen.
Und es liegt echt nicht am Mann - es ist mein Körper, der streikt. Ich habe da wirklich auch schon ein schlechtes Gewissen. Es nervt mich auch, da wir eigentlich nie Sexmuffel waren und bis auf die Verbotszeiten in den Schwangerschaften auch immer mehrmals wöchentlich genüsslich unser Sexleben auslebten.

Aber mein Mann muss ja nicht ganz verhungern, ich besuche ihn auch mal unter der Dusche mit flinken Händen und Zunge, aber naja, dann ist schluss bei frau - als wenn eine Schranke fallen würde - wenn ich ihn anfasse ist da schon eine gewisse Lust, aber mehr will ich dann einfach nicht - auch nicht selber angefasst werden.

Nunja, es bleibt nur zu hoffen, daß sich spätestens nach dem Abstillen die Lust wieder mehr einstellt - oder liegts nur an den doooooofen Kondomen und es wird in 4 Wochen wieder besser, weil die Pille dann aktiv ist???

Hab Geduld mit Deiner Frau, sie versteht sich und ihren Körper wohl grade genausowenig, wie ich den meinen, aber gib ihr das Gefühl, daß Du sie willst, aber verstehen kannst, daß sie grade einfach "ihre Ruhe" will und dränge sie nicht. Auch wenn das schon 8 Monate sind. Mit Druck erreichst Du genau das Gegenteil - nämlich daß sie noch weniger Lust hat. Aber sprich offen mit ihr darüber.

LG Anita