Verhütungsprob

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Och menno 21.08.07 - 16:44 Uhr

Weiss grad nicht so genau, wo mein " Problem" hingehört. Aber vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps.
Also, seit 4 Jahren nehm ich jetzt die Pille, vertrag sie an sich auch gut, aber habe keine Lust mehr, mich weiterhin mit Hormonen vollzustopfen, sondern würde gerne auf natürliche Weise per Temperaturmethode/ Persona,... verhüten. Die anderen Verhütungsmethoden haben wir für uns schon vor längerer Zeit ausgeschlossen. Nun ist es aber so, dass mein Freund gerade eine Umschulung angefangen hat, die noch ein Weilchen dauert, ich zur Zeit auch nix Sicheres habe und die SS-Wahrscheinlichkeit für meinen Freund zu hoch ist. Damit war für ihn das Thema erledigt. Ich versteh ihn ja, eine SS wär im Moment nicht ideal, aber es ist ja trotzdem ein hoher Schutz gegeben...

Beitrag von fr.antje 21.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo!

Was GENAU moechtest Du denn jetzt wissen?#gruebel

Kurz zur Tempimethode: Wenn Du einen unregelmaessigen Zyklus hast, dann eignet sich diese Methode so gar nicht zur Verhuetung. Denn Du erfaehsrt erst im nachhinein, dass Du Deinen ES hattest.

LG
Katharina

Beitrag von werdegeliebt 21.08.07 - 16:57 Uhr

Wollte gerade auch fragen, was ich denn deine Frage?

Beitrag von Och menno 21.08.07 - 18:23 Uhr

Na ja... Für mich ist das Thema halt nicht erledigt. Ich würde das gerne austesten. Hatte auch vor der Pille einen total regelmäßigen Zyklus. Nur hat er ja gar nicht daran gedacht, nur die Prozentzahl angeschaut und gemeint: nein, das ist mir zu riskant. Und wollte wissen, was ihr jetzt machen würdet.

Beitrag von werdegeliebt 21.08.07 - 18:37 Uhr

ich verstehe dich immer noch nicht...

Was hat seine Umschulung und das du im moment nichts sicheres hast, mit VERHÜTUNG zutun?


Nimm Pille und gut ist...oder Tem. messen...beides ist sicher, so sicher du sie einnimmst, misst...

Nina

Beitrag von gorecki 21.08.07 - 19:20 Uhr

Hallo,

Wie kommst Du darauf, dass beides sicher ist?

Darum geht es ihr doch gerade.
Sie können sich immoment kein Baby leisten. Also beschliessen sie zu verhüten. Er favorisiert die Pille, weil der Schutz am höchsten ist.
Sie will gerne alternativ, schonender verhüten, also mittels Temperaturmethode oder Persona, was halt unsicherer ist.
Mir erscheint es, das dahinter der unerfüllte Kinderwusch steckt und sie es auf eine Schwangerschaft ankommen lassen will.

Ich kann gut verstehen, dass ein Kinderwunsch sehr stark ist. Doch die Entscheidung für ein Kind sollte von beiden gleich gewollt sein.

Mein Tipp: sicher verhüten und wenn Pille gar nicht in Frage kommt, Kondom oder Frauenarzt nach sicheren Alternativen befragen.
Vielleicht sieht die Situation bald schon ganz anders aus.

LG G.

Beitrag von werdegeliebt 21.08.07 - 19:48 Uhr

Wie ich darauf komme? 99% ist für mich sehr sicher!


Achsooo dass sie möglicherweise drauf anlegt ss zu werden, das könnte ich nicht rauslesen..

ja mei es gibt auch andere Möglichkeiten...ich hatte den Nuva Ring..ist genauso sicher /teuer - wie die Pille.

lg
nina

Beitrag von gorecki 21.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo,

naja, ich weiss nicht so genau, wie Du auf diese Zahlen kommst von 99%!? Für was? Von was? Innerhalb welchen Zeitraumes?
Würde mich jetzt echt interessieren.

Offensichtlich möchte die Gute ohne Hormone verhüten, also man kann sich auch absichtlich doof stellen und es nicht verstehen wollen.

LG G.

Beitrag von werdegeliebt 21.08.07 - 20:29 Uhr

Du kannst ja die Packungsbeilagen lesen....wie wärs damit? Kannst auch deinen Frauenarzt fragen, sofern du einen hast.


Nein absichtlich "doof" habe ich mich nicht angestellt...habe nicht nötig. Danke


Nina

Beitrag von gorecki 21.08.07 - 20:36 Uhr


Hallo

Naja, wenn die Ausgangsposterin schon gleich am Anfang erwähnt, dass sie keine Hormone nehmen will, finde ich Deine Anmerkung, dass Du ja den NuvaRing benutzt ziemlich nutzlos.

Aber wahrscheinlich solltest Du mal einen wirklichen Frauenarzt suchen, der Dich besser berät oder selber die Beipackzettel lesen, dann wüsstest Du womit du verhütest!

Trotzdem bleibst Du mir die Antwort schuldig, wo etwas von 99% steht. Habe hier nämlich nicht die Beipackzettel sämtlicher Verhütungsmittel zur Verfügung! Der pearl index (Du weisst ja sicher was das ist), sagt nämlich was anders!

http://de.wikipedia.org/wiki/Pearl_Index

LG G.

Was bist du eigentlich so aggressiv, wenn man Dir ne einfache Frage stellt und gibst nicht einfach auch eine Antwort?

Beitrag von gorecki 21.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo Nina,

nachdem ich jetzt Deine Visitenkarte gesehen und mich ein bisschen durchs Forum gelesen habe, weiss ich auch wer Du bist bzw. warst.

Ich möchte diese Diskussion nicht weiter führen!

LG G.

Beitrag von klau_die 22.08.07 - 06:07 Uhr

"Nein absichtlich "doof" habe ich mich nicht angestellt...habe nicht nötig. "

Sorry, aber der ist gut! Einsicht ist ja der erste Schritt....

LG

Andrea

Beitrag von werdegeliebt 22.08.07 - 10:51 Uhr

Dein Kommentar war sowas v. notwendig....#kratz

Beitrag von k_a_t_z_z 21.08.07 - 19:35 Uhr



Ich habe zwei (!) Freundinnen, die trotz Persona schwanger geworden sind.

Nö danke, wäre mir zu unsicher.

Ich habe seit 7 Jahren Spiralen, alles bestens.


LG, katzz

Beitrag von klau_die 22.08.07 - 06:14 Uhr

Hi,

ich verstehe Deinen Partner sehr gut in Eurer unsicheren Situation.
Ein hoher Schutz ist weder mit Persona noch mit dem einfachen Temperaturmessen gegeben. Bei Persona liegt er bei 6,5 und bei der Basaltemperaturmessung bei 1 - 2 - das sind 1 - 2 bzw. 6,5 Schwangerschaften bei 100 Frauen pro Jahr mit dieser Verhütungsmethode. Vergleich das mal mit der Pille!

Es wird auch in sämtlichen Quellen (google mal!) darauf hingewiesen, dass Persona absolut nicht geeignet ist, wenn eine Schwangerschaft gar nicht in Frage kommt!

LG,

Andrea

Beitrag von Och menno 22.08.07 - 08:30 Uhr

Hallo und guten Morgen,

danke für eure Antworten. Ich habe mich dafür entschieden, das Thema ohne weiteres ausdiskutieren sein zu lassen und die nächsten 2 Jahre mit Pille weiter zu verhüten.
Natürlich zu verhüten ist wahrscheinlich echt zu unsicher. Ich habe zwar einen Kinderwunsch, aber jetzt wäre es wirklich unpassend.

Beitrag von sternchen1304 22.08.07 - 09:06 Uhr

Hallo,

NFP richtig angewendet ist sehr sicher..dann so sicher wie die Pille. Ihr müsst nur während der fruchtbaren Zeit vernünftig verhüten.

Google doch mal NFP Forum, da findest du eine sehr gute Seite (dürfte ich dir hier rein stellen?!) oder meld dich über meine VK, dann schick ich sie dir.

NFP ist keinesfalls unsicher und ich weiß gar nicht, wie die Leute auf sowas kommen - vermutlich nur, weil sie nicht richtig informiert sind.

LG Sternchen