Töpfchenfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von trinerle83 21.08.07 - 17:18 Uhr

Hallo Zusammen,

wir haben ein Töpfchenproblem mit unserem Sohn (fast 34 Monate).

Er will einfach nicht aufs Töpfchen. Wir haben schon alles probiert: Sitzverkleinerer für die Toilette, Belohnung, Lob. Nix bringt was. Ich frage Ihn ständig: musst du aufs Klo, musst du Pipi oder Aa und er sagt immer nein und kackt dann in einer Ecke in die Hose.
Wenn ich Ihn aufs Töpfchen setze macht er manchmal rein.
Aber ich kann Ihn ja nicht immer aufs Töpfchen zwingen!

Er weiß es ganz genau, ich glaube er hat einfach keine Lust aufs Töpfchen zu gehen.

Mein Mann wird dann jedesmal wütend und sagt wenn du wieder in die Hose machst bekommst du z.b. keine Gummibärchen heute?

Findet Ihr die Reaktion richtig?

Ich finde eigentlich sollte es ohne Zwang oder Druck geschehen aber langsam wird das echt lästig, zumal wir noch ein kleines Baby haben (6 Monate)

Habt Ihr viell. irgendwelche Tips?

Grüße

Kathrin

Beitrag von trinerle83 21.08.07 - 17:19 Uhr

Sorry war im falschen Forum. Gehört ins Kleinkindforum.#hicks

Beitrag von insomnia79 21.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo ;-)

Wir haben eine Tochter, die am 7.9. drei Jahre alt wird ;-)
Sie wollte auch nie ins Töpfchen machen. Ich dachte: oh, die wird noch lange Windeln tragen. Habe dann schon im Kindergarten nach gefragt, ob es was macht, wenn sie noch nicht trocken ist. Aber sie sagten nur: nein! Wir haben noch Kinder, die auch Windeln tragen. Machen sie ihr bloß kein Druck, sonst dauert es noch länger.
Vor vielleicht zwei Monaten habe ich probiert, sie zu Hause ohne Windel zu lassen. Ging voll in die Hose. Zwei wochen später versuchte ich es wieder und es klappte ganz gut, wenn ich sie alle 20 Minuten aufs Töpfchen schickte.
Dann ging es, dass sie alleine ging. Und irgendwann haben wir mal vergessen, ihr ne Windel an zu ziehen, als wir unterwegs waren. Wir waren schon fast vier stunden unterwegs, als wir merkten: Lara hat keine Windel an! ;-)
Von da an war sie am Tag ohne Windel. Und jetzt waren die Windeln plötzlich ne ganze Woche in der Nacht trocken. Ich hab ihr jetzt auch schon seit acht Nächten keine Windel mehr an!
Ich rate euch: macht kein Druck. Wenn er die Windel noch braucht, lass sie ihm! ER wird sich schon melden, wenn er keine Windel mehr braucht!
STrafe bringt nichts und führt eher zum Gegeneiligen! Das haben mir die Erzieher so gesagt!
Zudem gibt es auch beim Kacken eine Verlust angst. Die Kinder merken nur: Da geht was ab, was von ihrem Körper her kommt. DAs wollen sie nicht her geben ( ins Klo oder Töpfchen fallen lassen) Weil es gehört ja zu ihnen.
Unsere Tochter hatte das auch: Wenn sie gebrochen hat, hat sie das ERbrochene im Mund versucht zu schlucken! Zudem hat sie geschriehen: Nein, nein, nein!
Lass ihm wirklich die Zeit, die er braucht ;-)

LG Esther mit Lara 2 Jahre, 11 Monate + Mirco 8 Monat