Wie laufen die ersten VU beim FA???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rina07 21.08.07 - 17:46 Uhr

Hallo!

Frage steht schon oben. Bin mir etwas unsicher ob ich nicht den Arzt wechseln soll.
Bin jetzt 10. SSW und hatte bis vor 2 Wochen die ganze Zeit mit Blutungen zu kämpfen, war da auch öfter zum Us aber mehr auch nicht. Keine Infos, kein Mutterpass, nix. Ich wurde nicht mal nach Vorerkrankungen gefragt, kein RR wurde gemessen, keine Gewichtskontrolle, keine Info wegen Folsäure oder Magnesium (leide auch die ganze Zeit an Unterleibschmerzen), hab bescheid gesagt das ich nicht gegen Röteln geimpft wurde und mir nicht sicher bin ob ich sie gehabt hab, darauf meinten die nur wird in der 12. SSW getestet beim nächsten Termin usw.
Wie ist das bei euch? Hat euch euer FA aufgeklärt oder wenigstens irgendwelche Infos gegeben???Ist meine erste SS und ich hab mir bis jetzt alle Infos selbst zusammengesuch aus Internet und Büchern, fühle mich damit irgendwie von meinem FA total alleine gelassen.
Desweiteren habe ich bis kurz vor der SS Antidepressiva eingenommen wegen starken Schlafstörungen. Momentan habe ich wieder etwas mit den Schlafstörungen zu kämpfen und beim Fa nachgefragt ob es eine pflanzliche Alternative dazu gibt. Erst hieß es sie muß nachlesen und dann meinte sie das wäre ihr zu heiß, sie möchte dazu nichts sagen und ich soll mich an einen Neurologen wenden. Hallo???Sie ist doch eigentlich die Expertin für SS.
Bin jetzt am Überegen den Arzt zu wechseln......oder mache ich mich da zu verrückt und sehe das alles zu eng???
Bin etwas ratlos.....

Danke fürs#bla

Rina#herzlich

Beitrag von _sweet_24 21.08.07 - 18:07 Uhr

juhu ..

ich komme gerade aus dem staunen und kopfschütteln nicht herraus .. ich persönlich hätte schon lange gewechselt .. gerade wenn man blutungen hat und dann nicht wirklich aufgeklärt ist wieso wehalb warum fühlt man sich allein gelassen .. selbst wo ich im dec schwanger war wurden die ganzen test gemacht mit blutabnahme und so weiter .. leider ist es dann eine fg gewesen ... aber troz allem

ich würde dir raten wechsel sofort ... weil du fühlst dich ja net wohl .. oder irre ich mich da ????


glg bianca 17.ssw

Beitrag von rina07 21.08.07 - 18:15 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Nee, natürlich fühle ich mich nicht wohl......aber ich hab auch gedacht ich warte erst mal ab, vielleicht will sie auch einfach keine Panik machen......was ja auch positiv sein kann.
Aber dadurch war ich auch schon am We im KH weil sie mich bei einer Untersuchung verletzt hatte, dadurch kam es abends zur frischen Blutung und mein Freund ist sofort mit mir ins KH. Alles war ok, die Ärztin Im Kh meinte dann das kann nach Untersuchungen schon mal sein, aber ich finde das hätte sie mir mal sagen können. Ich schieb sofort die Panik und glaub ich hab ne FG.....
Hab ja ehe schon mit dem Gedanken gespielt und sogar schon einen guten Arzt von einer Freundin empfohlen bekommen, dann werd ich mir da morgen mal einen Termin holen.

#danke Rina 10.SSW

Beitrag von _sweet_24 21.08.07 - 18:42 Uhr

das ist gut wenn dir deine freundin schon nen guten arzt empfohlen hat ... ruf da am besten sofort an und mach nen termin aus .. erkläre ihm /ir deine situation und ich denke das sich danneiniges tun wird .. drücke dir die daumen das alles gut wird ...

kannst dich ja nochmal wieder melden bei mir wenn du magst wenn du bei dem andern arzt wars ;) bisdahin drück ich dir die daumen das alles gut verläuft ...

glg bianca17.ssw

Beitrag von emmy06 21.08.07 - 18:11 Uhr

Hallo....

ich berichte mal von meinen ersten Besuchen....

Bei 4+2
- US
- Blutentnahme zur hCG Bestimmung
- Abstrich

Bei 5+0
- US
- Gewicht
- RR
- Urin
- Hb-Wert
- Blutentnahme für den MUPA
- Infogespräch mit der Arzthelferin/ massig Unterlagen usw.
bekommen
- Gespräch mit dem Arzt

Bei 8+0
- US
- Gewicht
- Urin
- RR
- vaginale Untersuchung
- Gespräch mit dem Arzt


So in etwa läuft jede VU bei mir ab... Mal ist der eine Punkt nicht, dafür ein anderer, aber ein grober Anhaltspunkt ist es....

Das sie Dich an den Neurologen verweist ist m.E. richtig, er ist der Experte für Deine Beschwerden.
Deine Ärztin kann nicht fachgebietsübergreifend alles was mit SS zu tun hat wissen.... Der Neurologe weiß aber worauf er bei SS achten muss.... ;-)


LG Yvonne 26.SSW

Beitrag von bestami-kabasakal 21.08.07 - 18:14 Uhr

Hey Rina,

wechsel bloß schnellstmöglich den FA. Ich bin jetzt erst in der 7. SSW, hab aber letzte Woche bereits meinen Mutterpass abholen können. Mein FA hat mich mit Infos geradezu überschüttet und mir auch gleichzeitig ne Probepackung Folsäure und Magenesium mitgegeben. Außerdem wurde mein Gewicht gemessen, Blut abgenommen und auch nach Vorerkrankungen meinerseits und der Familie gefragt. Als ich ein paar Tage nach dem Termin starke Kreislaufprobleme und Unterleibsschmerzen hatte, bin ich wieder hin und mein Arzt hat sich auch ohne Termin viel Zeit für mich genommen. Ich denke, dass sollte man von seinem Arzt erwarten können.

Ich wünsch dir alles gute und hoffe, dass du bald den richtigen FA findest, dem du voll vertrauen kannst.

LG, Kathi

Beitrag von pippi-langstrumpf 21.08.07 - 18:27 Uhr

Hallo Rina!
Bloß weg da! Ich war Heute bei meiner ersten VU (5.Woche) und sie hat sich total nett Zeit genommen,sich gefreut und geschwatzt! Sie hat eine vaginale Untersuchung gemacht, einen Abstrich, eine Blutuntersuchung, hat mich wg. Toxoplasmose beraten. Dazu habe ich einen total netten Brief bekommen (erste Zeile: Herzlichen Glückwunsch, sie erwarten ein Baby und wir freuen uns mit Ihnen!) in dem Tipps zur Ernährung und der "Fahrplan der Untersuchungen" steht. Ich bin nicht privat versichert.
Ich finde deine FA-Geschichte klingt wie aus einem Gruselroman! Morgen gleich zu einer anderen gehen- das wäre mein Tipp!
Liebe Grüße und
Alles Gute für dich!
Britta

Beitrag von rina07 21.08.07 - 19:25 Uhr

Hallo Britta!

Vielen Dank, dein Posting hat mich nun endgültig bestärkt zu wechseln, denn genau so wie du es beschreibst hätte ich es mir gerne gewünscht!

ch wünsche dir auch alles gute für deine SS!!!

LG Rina

Beitrag von baumrock 21.08.07 - 18:40 Uhr

Hallo,

Man, das klingt fast nach meiner Fa (hatte heute deswegen auch schon gepostet) und ich habe beschlossen zu wechseln!

Es bringt ja nichts wenn man keine Info etc. bekommt und sich nicht gut aufgehoben fuehlt.

Hier noch mal mein Thread, da antworten auch zig Leute drauf das meine VU nicht richtig war.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=1040052

Hoffen wir nur das wir auch beim naechsten nicht daneben griefen!#liebdrueck

Alles Gute
Baumrock

Beitrag von rina07 21.08.07 - 19:32 Uhr

Huhu!

Vielen Dank für deine Antwort!
Das klingt ja uch zum Gruseln......das ist ja noch schlimmer als einfach keine Info zu bekommen as du da erlebt hast!
Es ist schon schlimm das es überhaupt so Ärzte geben darf!
Wie gesagt, ich habe schon einen guten Arzt empfohlen bekommen von meiner Freundin und werde dort morgen einen neuen Versuch starten.
Ich wünsche dir alles gute für deine SS und das du auch einen tollen Arzt findest!!!!
Wenn du magst können wir ja dann nochmal posten!

LG Rina 10.SSW