Follikelgröße und ES?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von birgit030778 21.08.07 - 18:15 Uhr

Hallo,

ich bin eigentlich im Kinderwunschforum unterwegs, habe aber schon öfter bei euch vorbeigeschaut. So nun meine Frage, bei der ihr mir bestimmt weiterhelfen könnt.
Ich war heute beim FA zur Vorsorgeuntersuchung. Ich habe auch davon erzählt, dass wir an einem Geschwisterchen für meine Kleine üben, es aber bei meinem unregelmäßigem Zyklus bisher etwas schwierig war, überhaupt die fruchtbaren Tage festzustellen. Messe seit 2 Zyklen jetzt nun die Temperatur. Sie machte einen Ultraschall und sagte, dass sie einen 10,7 mm großen Follikel sehen könnte.
Nun habe ich mich schonmal über die Suche hier im Forum schlau gemacht. Ist es richtig, dass der Follikel ca. 2 mm am Tag wächst? Wie groß muss er den mind. sein, damit es zum Eisprung kommt? Ich finde über die Suchfunktion sehr unterschiedliche Angaben. Mein Schatz und ich sehen uns erst am Sa wieder. Bestehen da noch Chancen, dass wir noch rechtzeitig üben können?
Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

LG Birgit!

Beitrag von mimi-windi 21.08.07 - 18:54 Uhr

Hallo Birgit,
also bei uns wurde der Eisprung ausgelöst wenn der Follikel so 18mm groß war!
Demnäch würde es ja vielleicht sogar passen!

Also viel Glück und viel Spaß am WE:-)#klee

Beitrag von mimi-windi 21.08.07 - 18:55 Uhr

Hab ich vergessen sorry
LG Myriam:-);-)