Frage... :-)

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von milly1407 21.08.07 - 18:55 Uhr

Ich wollte mal wissen, wie das mit der Elterngeldregelung ist.

Wenn ich ja vorher gearbeitet habe, wieviel % vom gehalt sind das genau die man dann bekommt? Und wird das vom Gehalt, Netto oder Brutto gerechnet #kratz sorry für einige vielleicht eine unverständliche frage aber hab mich bissher damit nicht sonderlich befaßt.

#danke


LG Maren

Beitrag von emmy06 21.08.07 - 19:09 Uhr

Hallo....

das ist die allgemeine Seite...
http://www.elterngeld.net/
Alle Infos auf einen Blick :-) ;-)

und hier die Berechnung des EG
http://www.elterngeld.net/elterngeld-berechnung.html
und der EG-Rechner
http://www.elterngeld.net/elterngeld-rechner.html


Nimm Dir Zeit und schau es in Ruhe durch....

Grob bekommst Du 67% des BEREINIGTEN Nettoeinkommens der 12 Monate vor dem Mutterschutz an EG.

Bereinigtes Einkomen heißt, das Du alle Sonderzahlungen ( U-geld, Weihnachtsgeld, Prämien usw abziehen musst) die Lohnsteuer, den Soli, Kirchensteuer, Sozialversicherungsbeiträge und die monatliche Werbungskostenpauschale.
Davon bekommst Du dann 67% ;-)


LG Yvonne 26.SSW

Beitrag von jenny133 21.08.07 - 19:39 Uhr

Hallo Yvonne,

scheinst dich ja gut auszukennen?!
Wie mach ich das nun mit dem Berechnen? Bei mir kommt die Provision immer vor den Steuerabzügen mit auf den Bruttolohn. Weiss also gar nicht, wieviel Netto tatsächlich rauskommt...

Wo muss ich das denn angeben? Und wie kontrollieren die meine Angaben?

LG
Melanie mit #baby-boy 35+4

Beitrag von emmy06 21.08.07 - 19:48 Uhr

Hallo....

in Deinem Fall bin ich überfragt... möchte mich zumindest nicht festlegen...
Da es vor den Steuerabzügen erscheint und ja monatlich immer da ist (Deine Provision meine ich) könnte ich mir vorstellen, das es schon angerechnet wird bei der Berechnung des EG...

Solche Sachen wie Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld werden ja auch meist seperat besteuert und nicht mit dem anderen Einkommen zusammen. Solche Sachen müssen halt weggerechnet werden....

Angeben musst Du das in dem Sinne nirgends, denn das sehen die anhand der Lohnabrechnungen, die Du ja beifügst. Berechnen tun die das eh selbst....



LG Yvonne

Beitrag von jenny133 21.08.07 - 19:50 Uhr

Vielen Dank für die Antwort!

Naja werd mal sehen was dann rauskommt! ;-)

LG
Melanie

Beitrag von mini-mueller 22.08.07 - 09:14 Uhr

www.bmfsfj.de
Hat auch ausführliche Infos zum Elterngeld und nen Elterngeld-Rechner!
LG, Nana