Sind jetzt auch ICSI-Kandidaten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von andreab 21.08.07 - 19:07 Uhr

Hallo sind Gestern zum Ergebnisgespräch gewesen (in Osnabrück)
Wurden für eine ICSI-Therapie aufgeklärt.

Wie lange dauert das wohl bis die Krankenkasse ihre Genehmigung gibt?
Sind bei der Barmer /LKK

Gruß Andrea

Beitrag von danni2805 21.08.07 - 19:24 Uhr

Hallo Andrea !!!

Wir sind auch in der KIWU-Klinik in Osnabrück. Bei welchem Arzt wart Ihr denn ???

Wir sind gerade in der Vorbereitung zur ersten ICSI-Behandlung.

Genehmigung der Krankenkasse (beide DAK) hatte ich innerhalb von wenigen Tagen.

Viele Grüße. Melde Dich doch gerne - auch über VK - wenn Du Lust hast, Dich auszutauschen.

Daniela

Beitrag von mimi2606 21.08.07 - 19:40 Uhr

Hallo Ihr beiden!
Sagt mal wie läuft das mit der künstl. Befruchtung? Hatten unser erst gespäch noch nicht! Ich hab tierische Angst davor weil ich nicht weiss wie das abläuft. Könnt ihr mir was dazu sagen?
Wäre ganz lieb!!
miri

Beitrag von shamploo 21.08.07 - 19:52 Uhr

hallo mimi, mein mann hat zu wenig spermien, ich muß mir jetzt 10 tage lang spritzen setzten( tut aber gar nicht weh), damit ich mehr eizellen produziere, und anschließend kriege ich eine auslösespritze, und am nächsten tag werden mir eizellen entnommen, dann künstlich befruchtet mit dem sperma meines mannes, und nach zwei tagen wieder eingesetzt, und dann 14 tage hoffen und bangen und daumen drücken. ich bin in hildesheim in behandlung, und die sind da alle so lieb, da ist das alles gar nicht so schlimm.du brauchst echt keine angst haben, ich dachte auch,: das schaffst du nie, aber es geht schon. ich hoffe ich konnte dir etwas bei deinen fragen helfen viele liebe grüße shamploo

Beitrag von mimi2606 21.08.07 - 20:46 Uhr

HI!
Danke für deine schnelle antwort! Seit ihr denn noch im bangen und hoffen oder bist du ss??
wir das mit Nakose gemacht oder bist du "live dabei"?
LG Mimi

Beitrag von shamploo 26.08.07 - 15:13 Uhr

hi mimi, habe morgen endlich die punktion, ich kriege eine spritze, ich möchte gar nicht live dabei sein.nach zwei tagen werden mir die embryonen dann eingesetzt und mal sehen ob alles klappt. noch bin ich ganz entspannt.
viele liebe grüße yvonne

Beitrag von andreab 22.08.07 - 07:42 Uhr

Hallo miri.
So wie dir schon beschrieben wurde läuft es bei uns auch ungefähr ab. Wir starten bald mit Nasenspray und dann kommt Anfang des nächsten Zyklus das spritzen dazu.
Die Eizellentnahme ist unter Kurznarkose und man ist dann ca. 5 Tage krankgeschrieben.

Wenn ihr noch nicht in einer klinik seit kann ich euch das nur empfehlen, man wir dort sehr ernst genommen und es wird nicht soviel probiert.

MfG Andrea

Beitrag von ira9b 22.08.07 - 08:44 Uhr

Hallo Andrea,

wir haben Anfang Sept. unseren ersten Termin in OS, haben uns aber auch in Düsseldorf im UniKid einen geben lassen.

Der Infoabend in OS hat uns ganz gut gefallen und Frau Cordes kam sehr nett rüber. Wir wissen noch nicht so ganz, wo wir uns letztendlich behandeln lassen und schauen uns das UniKid erst einmal noch an.

Was wurden bei Dir für Untersuchungen gemacht? Oder hattest Du schon viele Vorbefunde von Deinem FA?

Würd mich freuen von Dir zu hören. Wir wohnen erest seit Anfang 2007 im Osnabrücker Land und kommen aus Düsseldorf, deshalb die zwei Standorte.

Viele Grüße

Ira9b

Beitrag von andreab 22.08.07 - 10:56 Uhr

Hallo Ira

Wir hatten schon einiges an Vorbefunden:
2 Spermiogramme
Hormonstatus von beiden
Und eine Bauchspiegelung wo das Ergebnis nicht eindeutig war, wahrscheinlich ein Eileiter dicht.
Hatten Anfang Juli unser Erstgespräch :
nochmal Blutentn. bei beiden
Spermiogramm und Blutentnahme am 13. Zyklustag...
Hatten am 20.08. unser Ergebnisgespräch (eigentlich geht das schneller aber Urlaubszeit...):
DR. Schneider hat uns eine ICSI empfolen da das Spermiogramm doch zu schlecht sei. Start sobald wir die zusage der Krankenkasse haben.

Gruß Andrea