Augustis/Septembis - ich mag jetzt auch nicht mehr!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonntagsmalerin 21.08.07 - 19:37 Uhr

Hallo an alle, die sich wie ich schon in der Warteschleife befinden #augen ,

ich war jetzt lange recht geduldig aber jetzt reichts mir und ich will einfach nur noch dass mein Kleiner endlich da ist!! ;-)
Seit Tagen hab ich abends die schönsten Vorwehen, die aber leider nicht in richtige Wehen übergehen wollen..#schmoll Heute nacht war ich schon 2,5 Stunden wach und dachte es geht los - nix wars, um 4 Uhr bin ich wieder eingeschlafen..
Vom FA hab ich seit letzter Woche schon nen "geburtsreifen Befund" mit Vorwehen aufm CTG und verkürztem GMH sowie weichem fingerdurchlässigen MuMu. Aber das heißt wohl gar nix...

Och Mensch, ich will endlich wissen wer da in meinem Bauch wohnt, wie er aussieht, ich will mich wieder bewegen können, andere T-Shirts anziehen ;-) , das Baby im Arm halten, mit meinem Großen wieder toben und spielen können, und spazieren gehen ohne dass mir ein Kopf zwischen die Beine drückt dass ich kaum ein paar Meter gehen kann :-[
Und JA, ich WILL Wehen haben, richtig schöne schmerzhafte Wehen ;-)
(ok, wenns soweit ist - bitte nicht mehr fragen ob ich die wollte!)

Mein Großer kam 9 Tage vor ET, ich hoffe so dass das diesmal auch früher losgeht. Aber bei der Anzahl an Augustis die gerade übertragen...*zweifel*

Naja, wünsch euch trotzdem noch eine schöne Rest-SS, es ist immer schön hier zu lesen dass man nicht allein so ungeduldig ist ;-)

Lg
Clarissa 39. SSW und Jannis 22 Monate

Beitrag von mamas_sternchen06 21.08.07 - 19:41 Uhr

Hallo Clarissa,

.. Warteschleife .. das ist echt gut #freu#freu#freu
Da befinde ich mich auch ab sofort!!

Meine Tochter kam 10 Tage zu spät #schock!
Aber diesmal hab ich ne Symphysenlockerung und kann kaum laufen, d.h. sie werden bei mir morgen den 4. Einleitungsversuch starten und ihn diesmal durchziehen!! #schwitz
Ich bin einfach nur noch unendlich erleichtert, dass es bald vorbei ist! Diese SS war von Anfang an nur nervig #augen:-)

Dir wünsch ich auch ein baldiges, schnelles Ende #huepf#cool

#liebdrueck
sarah mit leah 18mon + maximilian morgen ET

Beitrag von sonntagsmalerin 21.08.07 - 20:22 Uhr

Hallo,

oh weia 10 Tage später, wie hast du das nur ausgehalten? #schock Ich krieg glaub schon die Krise wenn ich bis zum Termin gehe...

Wie hat man denn bei dir die Symphysenlockerung festgestellt, sieht der FA das? Hab auch Schmerzen beim Laufen, denke aber dass es das Köpfchen ist, das laut FA wohl schon extrem tief liegt und mich beim Laufen einschränkt..

Ich wünsch dir alles Gute für morgen - du hast es bald geschafft, klappt bestimmt und wird alles gut verlaufen!! Drück dir die Daumen!!

Lg
Clarissa

Beitrag von mamas_sternchen06 21.08.07 - 20:46 Uhr

Danke fürs Daumen drücken!

Also das mit der S.-Lockerung hat man im KKH festgestellt.
Zu meinem FA hab ich schon 2 Wochen vorher gesagt, dass ich Schmerzen in Schambeingegend habe beim ein und aussteigen ins Auto, beim Treppensteigen etc... aber er hat das nur als NORMAL abgetan.

Im KKH haben sie mich mit US untersucht, da am Schambein und ich musste "vorlaufen" und den Schmerz beschreiben und da haben sie mir die S.-Lockerung diagnostiziert.

Mein FA hat ganz dumm geguckt und mir daraufhin die Überweisung zur Einleitung gegeben!
Seither ist es immer schlimmer geworden, sodass ich wirklich nur noch das Nötigste laufen kann. Also Toilette und zurück ins Bett #schmoll

Aber ein Ende ist ja in Sicht! #cool

Alles Gute!

Beitrag von anoli71 21.08.07 - 19:43 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele!!!
Ich habe es allerdings am Donnerstag wegen anatomischer Unwegbarkeiten per Kaiserschnitt geschafft (komisches Gefühl - so geplant...)

Wünsch Dir alles Gute und dass es bald losgeht!

Ilona 39. SSW und Tizian 27 Monate

Beitrag von sonntagsmalerin 21.08.07 - 20:23 Uhr

Danke dir auch alles Gute für Donnerstag! Ist sicher komisch wenn man weiß wann es definitiv ein Ende gibt! Aber andererseits ja auch schön, dann kann man sich drauf einstellen!

Viel Glück!!

Beitrag von septembermama 21.08.07 - 19:46 Uhr

Hallo,

ich kann dich nur zu gut verstehn!Der Bauch stört bei jeder Bewegung und verdammt nochmal,er tut weh!Ich muss meine Große mit dem Fahrrad zur Schule bringen,weil ich den Weg zu Fuß nicht mehr schaffe,habe jede Nacht Wehen,bei mir dauert es aber noch drei bis vier Wochen.Wenn es so ist wie bei meiner zweiten,dann werde ich auch noch übertragen,dabei kann ich mich jetzt schon kaum bewegen.Mein Bauch ist 122cm groß und manschmal hab ich das Gefühl,er fällt mir ab,wenn ich ihn nicht stütze.
Ich will auch wieder toben mit den kleinen und ich will nicht mehr diese eine Jogginghose tragen müssen,(passe nochnichtmal mehr in Umstandsmode)!

Ich drück dir die Daumen,das es bald los geht!
Zumindest hast du´s noch vor mir hinter dir!
Halt durch,bald hast du´s geschafft!!!!


Lieben Gruß Septembermama mit Babyboy 37ssw +2 Mädels

Beitrag von aileen12 21.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo, du sprichst mir aus der Seele und ich bin froh zu lesen das auch du noch mit dem Fahrrad fährst. Auch ich bin nicht mehr in der Lage den Weg zum Kiga und zurück zu Fuß zu bewältigen, da es mich sticht und piekt und ich kaum noch einen Schritt schaffe.
Auch wir haben es hoffentlich bald geschafft und sind wieder Herr über unseren Körper.
LG Aileen ET-26

Beitrag von septembermama 22.08.07 - 13:29 Uhr

Hallo,

ja,es tut gut zu lesen,das man nicht allein ist mit seinen Wehwechen.Ich hab manschmal das Gefühl,ich würde in Selbstmitleid versinken und alle aussenherum halten mich für eine Mimose,dabei gebe ich mir echt mühe!
Diese ganze Schwangerschafft war nicht ganz einfach,aber ich hab den Kopf immer oben gehalten,aber langsam kann ich echt nicht mehr.
Ich bin soooo froh,wenn ich mich wieder frei bewegen und ohne Schmerzen laufen kann!
Du hast ja einen Tag vor mir ET und auch ein Kleines Kind,wie läuft es denn so bei euch?
Meine Jüngste ist eigentlich ein Papakind,aber seit einigen Tagen,weicht sie mir nicht mehr von der Seite,die Große ist sowieso Mamafixiert und klebt nach der Schule auch an meinem Rockzipfel.Am liebsten würd ich mich bis zur Geburt abseilen,mir wird langsam alles zuviel,aber ich lass mir nicht´s anmerken,die Kleinen können ja nicht´s dafür.


Lieben Gruß Septembermama 37ssw +2 Mädels

Beitrag von aileen12 22.08.07 - 21:12 Uhr

Hallo Süße!
Ich kann dich ja so gut verstehen. Mein Sohn spielt Jojo mit meinen Nerven und testet gerade, inwiefern die Mama zu reizen ist, bis sie auf der Palme ganz oben angekommen ist.
Ich möchte auch am liebsten nichts mehr hören oder sehen.
Seit gestern habe ich auch noch unregelmäßige Wehen die bis in die Oberschenkel ziehen... auch noch. Man es reicht!!! ich geben auch mein bestes, aber es ist hart und schlaucht.
Morgen habe ich wieder FA Termin, CTG und US. Ich bin echt gespannt.
Lass dich knuddeln und halte durch... is bald geschafft.
OHHHHHHHHHHHHHHHMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM#augen
LG Aileen mit Lucas 3 und ET-24

Beitrag von septembermama 22.08.07 - 21:37 Uhr

Du hast es gut,ich will auch nochmal zum Ultraschall,aber ich werde keinen bekommen,mein Arzt macht den nur bei den Screenings und die sind ja vorbei #schmoll.
Schreibst du mir morgen wie es war??

Ich werde aber die nächsten Tage auch mal zum Arzt gehen,meine Hebamme ist im Urlaub und kommt erst in 2 Wochen zurück!

Das mit den Wehen finde ich bei mir besonders schlimm.Neben den ständigem generve und dem kaum bewegen können,dann immer noch die nervigen Blicke und das ganze drum herrum.Sorry,hatte heut nen harten Tag.

Werd mich jetzt auch hinlegen,schlafe kaum noch in letzter Zeit und bin total übermüdet.

Viel spaß morgen beim Baby-TV


Gruß Septembermama

Beitrag von aileen12 22.08.07 - 21:47 Uhr

Ja hatte auch am Samstag Baby TV, mußte ja unbedingt am Freitag Döner essen, der ist mir nicht bekommen. Die Nacht war die Hölle, habe erbrochen, Sodbrennen, Durchfall gehabt und Bauchkrämpfe vom feinsten. Bin dann im KH gelandet, am Tropf mit Buscupan und Sonntag ging das dann schon wieder.
In der Hinsicht is mein FA Klasse, macht immer US und bekomme auch immer ein Bild mit. Dafür ist er maulfaul und hat nie Zeit.
Meine Hebi kommt morgen um 11.30 Uhr und FA Termin habe ich um 15.45 Uhr. Werde dir dann gerne berichten wie es so aussieht.
Mußte ja 4 volle Wochen ohne meine Hebi auskommen, da sie in China war und das sie hier bei mir war ist nun schon 2 Monate her.
Schlafen konnte ich bisher immer noch gut. Leider war das dann letzte Nacht Dank Wehen, Sodbrennen, Übelkeit und Kreislaufproblemen auch vorbei. Wenn das jetzt so bleibt, na DANKE. Muß ja schließlich noch meinen Sohn in die Kita schaffen da mein Mann Frühschicht hat.
Na schauen wir mal.
Ich knuddel dich#liebdrueck
Schlaf schön, hier hast nen Sack voll Schlafsand...
LG und bis morgen
Aileen

Beitrag von septembermama 23.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo Süße,

wie war es denn beim Arzt??
Ich hoffe bei euch ist alles ok!Hir ist alles stressig wie immer.Habe mit der Großen gerade Hausaufgaben gemacht und werde gleich das Mittagessen kochen.Meine Kleine wird bald von ihrem Mittagsschlaf aufwachen und dann hat sie meistens richtig hunger!Wenn ich erlich bin,könnte ich auf fast alles an Essen verzichten,wenn ich die beiden Kinder nicht hätte,würd ich mir das Kochen sparen,bekomme kaum etwas runter.
Heut Nacht hab ich mal wieder kaum geschlafen,aber so müde wie sonst bin ich noch nicht!Kann ja noch kommen!

So,jetzt werd ich mal kochen.

Bis später,
Lieben Gruß Septembermama

Beitrag von aileen12 23.08.07 - 20:03 Uhr

Hallo meine Liebe!
Heute Vormittag war meine Hebamme da, hat mir nen Dampfbad für den Damm mitgebracht, wir haben uns nett unterhalten und alles war chic.
Beim Arzt war alles Kagge. Bin immer noch voll frustriert. Das CTG wollte nicht so recht aufzeichnen, mein Bauchzwerg trat mit aller Gewalt die ganze halbe Stunde, das es in den Ohren weh tat. Die Schwester war zu blöd mit Blut abzunehmen, stach 2x zu und tat mir saumäßig weh ohne auch nur einen Tropfen zu erhaschen. Die Krönung war dann der Doc. "Wie geht es ihnen?" Danke sagte ich bis auch das pieken nach unten, weil der Kopf schon so tief und fest im Becken liegt und das ich kaum noch laufen kann, alles bestens. Er tastet, uns sagt:"Ja Kopf liegt fest", macht US, zeigt mir mein Kind und ist fertig. Dann schaut er in meine Akte, das Kind sei so groß, hatte die Vertretungsärztin festgestellt. Er möchte das ich nen Zuckertest mache. Komisch nur, das er sich nach 4 Wochen Abwesenheit nicht selbst davon überzeugt hat, wie groß das Kind ist. Hätte das auch gerne gewußt, denn was er mir heute erzählt hat, wußte ich auch schon vorher. Als ich am Samstag im Kh war sagte die Ärztin dort nix davon, das mein Kind zu groß oder zu schwer sei.
Jetzt darf ich morgen um 8.30 Uhr beim FA antanzen und dort geschlagene 2 Std. verbringen. Man ich bin bedient, scheiß Tag heute!!!
Was das Essen anbelangt, also mir schmeckt es noch. Ist bei dir sicher der Stress und die ganze Anspannung, das du nix mehr magst.
Lass dich mal ganz lieb knuddeln!!!
LG Aileen

Beitrag von sonntagsmalerin 21.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo,

drück dir ebenfalls die Daumen dass du es bald geschafft hast!!!
Jaja, bei der ersten Schwangerschaft war irgendwie alles noch etwas leichter und einfacher, oder nicht?
Den Bauch würd ich auch so gerne einfach mal neben mich auf die Couch legen, der nervt langsam ;-) Erst kann er nicht schnell genug kommen und dann nicht schnell genug verschwinden :-)

Aber wenn du schon nachts Wehen hast, tut sich doch schon mal was! Vielleicht gehts ja bald schon los, wer weiß das schon?! Die Kleinen haben einen schon in der Hand bevor sie zur Welt kommen ;-)

Alles Gute und eine baldige Geburt!!!

Beitrag von septembermama 22.08.07 - 13:36 Uhr

Du hast recht,ich fand die anderen beiden Schwangerschaften auch viel einfacher!Diesesmal fällt mir alles viel schwerer und jetzt am Ende,hab ich manschmal das Gefühl ich würde keinen Tag länger aushalten #schwitz,irgendwie schleif ich mich aber dann trotzdem durch den nächsten Tag#gruebel.
Wir haben ja keine Wahl;-)

Alles alles gute für euch:-D


Gruß Septembermama 37ssw +2 Mädels

Beitrag von annek1981 21.08.07 - 19:47 Uhr

Hey Clarissa,

ich stehe auch mit in der Warteschleife #schmoll mein Sohn kam damals auch 8 Tage vor ET, bis zum WE war ich mir jetzt auch noch sicher, dass die Kleine auch früher kommt, aber mittlerweile ... naja, ich seh mich nächste Woche noch laufen #heul Meine FÄ meinte heute auch schon, dass es wahnsinn ist, wieviele zur Zeit über den Termin gehen und sie kann es sich auch nicht erklären.

Uns wird wohl nix anderes wie WARTEN, WARTEN und nochmals WARTEN übrig bleiben ...

LG & alles Gute,

Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET-4)

Beitrag von sonntagsmalerin 21.08.07 - 20:28 Uhr

Ja so ging es mir auch...war total darauf eingestellt dass das zweite Kind ebenfalls früher kommt wenn das erste früher kam.. jetzt zweifle ich auch schon daran. Der August hat es irgendwie in sich #augen Hab ja schon auf Vollmond gehofft, aber der nächste ist erst am 28. glaub ich #schock so lange will ich nicht mehr warten!!

Diese Warterei macht einen irre, oder? Ich kann gar nichts richtig mit mir anfangen, weil ich ständig drauf warte dass es losgeht. Furchtbar! Und irgendwann wird es momente geben, wo wir uns die SS zurückwünschen werden ;-) - auch wenn ich das momentan so gar nicht glauben kann!

Wünsche dir dass es bald losgeht und du die Kleine bald im Arm halten kannst!!!

Lg

Beitrag von rhodochiton 21.08.07 - 20:42 Uhr

Gehöre auch dazu!

Ich geh viel spazieren und hoffe, es gehe dann schneller. Ich warte auch bei jeder Kontraktion darauf, dass sie sich in eine Wehe umwandelt. Desshalb zieht es mich auch nicht mehr fort... Ich bin auch schon so weit, dass ich mich freue, wenn die Kontraktion schmerzt, eben in der Hoffnung es gehe los und ich kann ENDLICH mein Schatz im Arm halten...

Beitrag von jujpod 21.08.07 - 22:36 Uhr

Hallo Clarissa,

warst du nicht 2005 auch eine Oktobermutter? Ich meine mich da zu erinnern... Ich hoffe zur Zeit, dass sich der Zwerg noch was Zeit läßt, mein Partner ist grad für eine Woche im Ausland, und ich habe wenig Lust, hier alleine mit meiner 22 Monate alten Tochter zu entbinden. Ein Woche darf er gern noch drinnen bleiben.

Aber meine Tochter war ja auch sehr pünktlich, einen Tag vor ET, das hätte ich diesmal gerne wieder so.

Ich wünsche Dir eine gute Geburt,


Julia