Nur noch traurig

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maxmutti 21.08.07 - 19:43 Uhr

Ich könnte ständig nur noch heulen!
Ich weiß nicht mal ob ich hier wirklich richtig bin zwar versuchen wir schon seit dez 04 schwanger zu werden aber wir sind noch nicht in behandlung obwohl uns gesagt wurde ICSI wäre das richtige für uns, wir versuchen halt noch
so ziemlich jeden monat habe ich brustspannen usw und denke juhu und ein paar tage ist wieder alles scheiße weil ich meine mens kriege, mein mann sagt immer ich soll mich nicht verrückt machen und er redet nicht wirklich mit mir, ich will die behandlung machen lassen er sagt laß uns noch warten.
Ich kann irgendwie nicht mehr ich hab das gefühl wahnsinnig zu werden.
so jetzt heul ich schon wieder


sorry das ich meinen frust hier ablasse aber ich hab wirklich niemanden der mir zuhört

liebe grüße


cindy

Beitrag von fitzi79 21.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo Cindy,

lass Dich mal ganz fest #liebdrueck Klar bist Du hier richtig und natürlich #herzlichlich willkommen. Schließlich übst Du schon über 2 1/2 Jahre für Euer 2. Kind. Wenn Du Dich hier nicht aus#heul kannst, wo dann?!

Ich habe gesehen, dass Du ganz in meiner Nähe lebst (ich arbeite in Neustadt a. Rbge.) #freu

Darf ich fragen, wie genau das SG Deines Mannes aussieht? War Euer Kleiner ein Glückstreffer oder habt Ihr da auch schon nachgeholfen? Wahrscheinlich nicht, sonst würde sich Dein Mann wohl jetzt nicht so gegen eine ICSI sträuben.

Auf jeden Fall kenne ich das Problem nur zu gut. Mein Mann sieht zwar ein, dass es auf natürlich Weg nicht klappen kann, aber er versucht es auch immer noch ein wenig vor sich her zu schieben. Ich habe auch immer wieder mal einen Tag, wo mir einfach nur zum #heul zumute ist. Das lasse ich dann auch ruhig zu, danach geht es mir meistens besser. Und das mit dem Hoffnung machen...klar, das kenne ich auch. Obwohl es ja eigentlich fast unmöglich ist bei uns auf natürlichem Weg (kannst ja mal meine VK lesen). Aber das #herzlich hofft ja doch ab und zu auf ein Wunder, auch wenn der Kopf das Gegenteil sagt.

War jetzt viel #bla#bla, sorry. Ich hoffe, Dir geht es bald wieder etwas besser und wenn Du mir schreiben möchtest, würde mich freuen.

Vielleicht versuchst Du noch mal in Ruhe und ganz sachlich mit Deinem Mann zu reden, auch wenn es schwer fällt. Versuche weiter an Deinen Traum zu glauben und gib nicht auf.

Alles Liebe und viel #klee
Dani

Beitrag von maxmutti 21.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo und vielen dank für deine vielen lieben worte
das sg meines mannes war beim letzten mal 28 mio davon nur 2% so das es klappen könnte das sg davor 5mio und alle unbeweglich
in welche KiWi klinik geht ihr denn? wir waren in Bad Münder zum gespräch

Liebe Güße

Cindy

Beitrag von soriso 21.08.07 - 20:25 Uhr

wir waren in wetzlar zur ivf, das ist schon anstrengend und wenn einw enig hoffnung besteht würe ich einfach alles weglassen und mich mal entspannen, nicht nur einen monat sondern wirklich noch ein jahr oder so.
kein temp messen, nichts dergleichen, von vielen icsi kanidaten weiß ich hats dann geklappt.
wenn du das nicht kannst, mach icsi, wisse aber das diese behandlung die hölle ist und ich rate aus erfahrung (zwei ivf) ohne psychotherapie hätte ich es nicht gepackt.

hier das forum ist zwar super, aber oft macht man sich mehr verrückt als man braucht.
nach 8 jahren kiwi bin ich nun schwanger mit twins, ich weiß daher wie du dich fühlst udn weiß auch das man nicht gern hört, laßt es ruhig angehen, schaltet mal ab und denkt auch mal an was anderes, aber es ist wirklich das beste.

ich persönlich hatte aufgrund meiner vorgeschichte und starken nebenwirkungen während der ivf aufgegeben und wollte nur noch das der test hinter mir liegt um dann endgültig das kinderkriegen anderen zu überlassen......ergebniss naja sieh in der vk selbst wie rund ich bin.

versuch glücklich zu sein, der beste schlüssel und dann, ....wird alles gut, glaub mir

verena

Beitrag von fitzi79 21.08.07 - 20:44 Uhr

Hallo Verena,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinen Twins #klee

Aber dann muss ich auch mal ein wenig Kritik an Deinen Äußerungen üben. Ich finde es nicht ganz richtig, dass Du hier die IVF/ICSI-Behandlung als "die Hölle auf Erden" hinstellst. Ich will auf keinen Fall abstreiten, dass es sowohl physisch als auch psychisch kein Zuckerschlecken ist. Aber jede Frau reagiert/empfindet das anders. Viele Frauen haben kaum Nebenwirkungen. Und was den psychischen Druck angeht...ich denke, der ist genauso groß, wenn man jeden Monat wieder auf seine Mens wartet und immer wieder enttäuscht wird. Ich persönlich empfinde es als eine Erleichterung, endlich etwas Produktives (ICSI) für das Wahrwerden meines größten Wunsches tun zu können. Und allein dadurch fühle ich mich schon besser.

"kein temp messen, nichts dergleichen, von vielen icsi kandidaten weiß ich hats dann geklappt"
Sorry, aber was soll das ändern, wenn die Spermienqualität zu schlecht für eine natürliche Befruchtung ist #kratz

Sicher gibt es immer mal wieder beneidenswerte Glückspilze, bei denen es trotzdem klappt und ich möchte keiner die Hoffnung oder den Glauben an ein solches Wunder nehmen, aber ich denke, das sind doch eher Ausnahmen.

"versuch glücklich zu sein, der beste schlüssel und dann, ...wird alles gut, glaub mir"
Im Moment wäre das größte Glück ein (weiteres) Kind. Das lässt sich nicht einfach so wegdenken.

Nix für ungut, wollte hier nur noch einmal meine (andere) Sicht der Dinge schildern.

Dir noch alles Gute für die weitere ss.

Fitzi

Beitrag von soriso 21.08.07 - 21:19 Uhr

klar, das du so reagierst....ich war da nicht anders, aber wäre ein leben gesetz dem fall es klappt auch mit icsi nicht verloren?
schlaue psychosprüche kannst du jetzt sagen, mußt auch nicht antworten, aber denk mal drüber nach wie glücklich man sein kann , nur wir sehen es nicht.

es ist seltsam,das eben icsi kandidaten , wo keine bewegung vorwärts war, auf einmal kinder haben und das nicht einmal, sondern mehrfach.
man muß auch bedenken das sich die spermienqualität beeinflussen läßt....
wir waren auch erst icsi kandidaten und dann doch "nurivf" weil meine pco und zuenen eileiter macht keiner mehr auf, aber wir haben über ein jahr extrem auf ernährung geachtet, hochdosiert vitamine etc und siehe da , nach 4 jahren schlechte spermien waren sie auf einmal ausreichend für ivf.....

sicherlich empfindet es jede frau anders eine solche behandlung und dennoch bleibe ich bei meiner aussage, es ist die hölle, ob mit oder ohne nebenwirkungen.
wer sich in normalen zyklen, mit temperatur rumschlägt und poppt auf kommando ist das die eine sache (haben wir ja auch jahre gemacht) aber es ist ein zuckerschlecken gegen diese hormone.
sicher empfinden das einige frauen als harmlos, aber ich sage und erwähne nur, mein erster ivf versuch endete mit lungenödem im krankenhaus und darüber hatte mich zuvor niemand wirklich aufgeklärt und die icsi leute die ich kennenlernte haben es in der tat besser weggesteckt, mag die vorgeschichte meinerseits sein.

die frage ist ja immer, was ist wenn der "gau" eintritt und es nicht klappt, wenn alle drei versuche scheitern, oder der körper zwischendrin streikt und eine weitere behandlung ausgeschlossen wird.
das loch in das man dann fällt, wenn man nichtmal dran gedacht hat, genau das meine ich, es ist sooooooooo wichtig auch andere schöne dinge zu sehen und zu erleben.
ich weiß das ihr das nicht hören wollt , ich war nie anders und hab auch geschimpft darüber, aber ich habe den rat befolgt und jetzt ok, hat es doch geklappt, aber das leben wäre auch ohne kids weiter gegangen.
schlußendlich möchte ich euch helfen, mit meiner erfahrung, auch wenn ihr sie nicht hören wollt, aber ihr habt sie gelesen, werdet böse, schimpft und hackt drauflos, aber vielleicht werdet ihr zur gegebenen zeit ein ganz bischen mir recht geben, oder mich noch mehr verfluchen, beides ist ok.

wisset nur, ich weiß wie es ist aufgefressen zu werden von der sehnsucht nach einem kind

verena

Beitrag von fitzi79 21.08.07 - 21:44 Uhr

"schlußendlich möchte ich euch helfen, mit meiner erfahrung, auch wenn ihr sie nicht hören wollt, aber ihr habt sie gelesen, werdet böse, schimpft und hackt drauflos, aber vielleicht werdet ihr zur gegebenen zeit ein ganz bischen mir recht geben, oder mich noch mehr verfluchen, beides ist ok."

Ich persönlich bin dankbar für jeden Erfahrungsaustausch. Negative und/oder positive Erfahrungen. Aber wo bitte schön war ich böse, habe geschimpft oder drauflosgehackt #gruebel

"schlaue psychosprüche kannst du jetzt sagen, mußt auch nicht antworten, aber denk mal drüber nach wie glücklich man sein kann , nur wir sehen es nicht."
"es ist sooooooooo wichtig auch andere schöne dinge zu sehen und zu erleben."

Habe ich nicht in meinem Beitrag geschrieben, dass man sich trotzdem immer vor Augen führen sollte, was man für schöne Dinge im Leben und nette Menschen um sich hat? Sehe das also ähnlich wie Du.

Es tut mir leid, dass Du so viel Schlimmes während der Behandlung erlebt hast, das war sicher schrecklich, dennoch wollte ich einfach mal meine Sicht der Dinge schildern. Meine Meinung ist es eben, dass diese "Wir waren ICSI-Kandidaten und haben jetzt einfach so ein Kind gezeugt"-Leute Ausnahmen von der Regel sind. Wie gesagt, meine Meinung.

Ich kann mir nicht helfen, aber aus Deinen Zeilen gewinne ich eher den Eindruck, dass Du hier diejenige bist, die Menschen, die nicht total Deiner Meinung sind, ein wenig angreifst.

Ich gönne es allen von #herzlich die es trotz schlechter Prognosen doch noch irgendwann auf natürlichen Wege zu ihrem Wunsch-#baby geschafft haben. Ich persönlich möchte gern die Möglichkeiten, die die Medizin uns bietet, nutzen. Und ich sehe darin nichts Schlimmes. Auch an meiner Meinung nicht.

Zu Deinem letzten Satz: Ich habe schon immer die Meinung gehabt, dass es das alles auf keinen Fall wert ist, sich "auffressen" zu lassen oder seine Partnerschaft aufs Spiel zu setzen o.ä. Wenn es nicht klappt, werde ich lernen müssen, damit zu leben. Ich mag mein Leben, aber ein Kind würde es noch schöner machen. Und dass ich nicht noch Jahre in Ungewissheit verbringen und hoffen und immer wieder enttäuscht werden will, ist doch wohl auch verständlich. Also nutze ich die uns gegebenen Möglichkeiten.

Wünsche Dir einen schönen Abend.

LG Fitzi

PS: Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille.

Beitrag von soriso 22.08.07 - 08:34 Uhr

da stimm ich dir zu, absolut!
wenn man es versucht hat kann man aufgeben, nicht früher.
nur nicht mit dem verrückt machen, was hier,das kommt für mich so rüber , sehr oft der fall ist.
sicherlich ist es furchtbar , wenn der zyklus unendlich lang ist, die mens wieder einsetzt, man sex hatte, wo man eigentlich hätte sicher sein können das es klappt, alles überhaupt keine frage.

ich glaube das medium neigt dazu, die worte die man geschrieben hat falshc rüberkommen zu lassen, denn schlußendlich sind unsere meinungen gar nicht weit weg voneinander.

so belaß ich es auch für heute dabei, ich hab heute geb und aufgrund meiner umstände kann ich immer nur 10 min bischen was machen und muß mich dann wieder legen, freu mich aber auf den tag

viele grüße

verena

Beitrag von fitzi79 22.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo Verena!

Alles Liebe zum Geburtstag #fest#paket#torte Wünsche Dir einen wunderschönen Tag. Da sind wir ja gar nicht so weit auseinander, ich hatte am Samstag Geburtstag #freu

Das schönste Geschenk hast Du ja schon bekommen, nämlich Deine zwei Bauchmäuse ;-) Ist bestimmt ziemlich anstrengend. Dann ruh Dich mal schön aus und genieß den Tag.

Du hast recht, über das Internet kann es schnell mal zu Missverständnissen kommen. Es ist eben etwas anderes, ob man hier schreibt oder sich von Angesicht zu Angesicht gegenüber steht. Schriftlich kann man das einfach manchmal nicht so rüberbringen bzw. es wird oft anders/falsch verstanden.

Alles Gute und LG
Dani #klee

Beitrag von fitzi79 21.08.07 - 20:31 Uhr

Wir sind in Langenhagen in der KiWu-Klinik. Waren bisher erst einmal zum Erstgespräch da, aber ich fand die Ärztin sehr nett und hab mich wohl gefühlt. Wir werden dann wohl nach unserem Urlaub im September/Oktober mit der Behandlung starten.

LG #liebdrueck

Beitrag von maxmutti 21.08.07 - 20:38 Uhr

vov langenahgen hab ich bisher noch nichs gehört

ich drück euch die daumen

hoffe wir können uns auch in zukunft weiter austauschen

Beitrag von fitzi79 21.08.07 - 20:47 Uhr

Klar, würd mich freuen.

Und: Kopf hoch!

#liebdrueck

PS: Falls es Dich interessiert:

http://www.ivf-niedersachsen.de/

Beitrag von tania29 21.08.07 - 23:49 Uhr

Hallo Fitzi79:-D,

Ich bin ofter nur stille Mitleserin, ab und zu schreibe ich auch was.
Ich bin auch solche Meinung was IVF/ICSI angheht wie du.
Wir sind auch in Langenhagen und so wie ich verstanden haben bist du bei Fr.Dr Müssler-Albers, wir auch. Ich finde sie auch sehr nett. Wir stehen vor unser 1IVF, morgen habe ich PU und am Freitag TF. Du kannst über mich uber VK lesen. Ich finde super noch jmn. aus Langenhagen hier zu haben#freu. Ich würde mich freuen weiter mit dir auszutauschen:-).

#herzlich Tanja

Beitrag von fitzi79 22.08.07 - 11:12 Uhr

Hallo Tanja #liebdrueck

noch eine Langenhagenerin, klasse #huepf Du bist ja schon mittendrin in der Behandlung *neidischbin* Bei uns dauert es wohl noch etwas.

Ich meld mich heute Abend nochmal ausführlicher, habe im Moment ziemlich viel zu tun im Büro. Würde mich über einen Austausch aber auch sehr freuen.

LG Dani #klee

Beitrag von fitzi79 22.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo Tanja,

da bin ich wieder. Da ich Dich über Deine VK leider nicht kontaktieren kann #schmoll habe ich Dir über dieses neue Programm hier bei mein.urbia einfach mal dieses so genannte "Freundschaftsangebot" geschickt. Wäre schön, wenn Du das annehmen würdest, dann könnten wir Privatnachrichten schreiben, die nicht jeder lesen kann ;-) ...nicht, dass ich irgendwelche Geheimnisse hätte #schein ...

Wie ist die PU gelaufen? Wie viele #ei#ei hattest Du? Hab Dir in Deinem anderen Beitrag schon die #pro#pro gedrückt.

Wir waren bisher erst einmal in Langenhagen zum Erstgespräch. Das haben wir allerdings nicht bei Fr. Dr. Müssler-Albers gehabt, sondern bei Frau Dr. Scheffer. Sie war damals ganz neu dort, hat glaube ich ihre Facharztausbildung da gemacht oder so. Weiß auch nicht, ob sie überhaupt noch da ist, unser Gespräch war ja schon im März. Zieht sich alles ein wenig hin bei uns #heul Aber ich bin guter Dinge, dass wir es dieses Jahr noch gebacken kriegen, mit der Behandlung zu beginnen #huepf Ich will versuchen, dass wir zu Doc Ahrend können, der ist mir hier von einer anderen Userin wärmstens empfohlen worden.

So, jetzt wünsche ich Dir aber schonmal ganz viel Glück für den Transfer am Freitag
#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee
Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören.

LG Dani #liebdrueck

Beitrag von fcn 21.08.07 - 21:58 Uhr

hallo lass dich mal#liebdrueck und #herzlichwillkommen bei uns die geschichte könnte von mir stammen nur das ich leider noch keine #sonneschein habe versuche seit juli 2004 schwanger zu werden bisher ohne erfolg könnte auch jeden tag #heul aber das klappt schon wir müssen nur daran glauben nun ja ich hatte im oktober 2006 ne FG und seit dem bin ich monat für monat am kämpfen und oft an dem punkt,wo ich nicht mehr weiß wie es weiter geht ab kopf hoch!!!gruß FCN

Beitrag von maxmutti 22.08.07 - 12:11 Uhr

Danke für deine liebe Antwort!
Bist du denn in behandlung?


Liebe Grüße

Cindy

Beitrag von fcn 22.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo Cindy;Ja bin in behandlung schon seit drei jahren hab vier Clomifen Zyklen und bereits zwei Inseminationen hinter mir bei der ersten insemination hatte ich leider die FG und bei der zweiten hat es nicht geklappt;hab auch alles untersuchen lassen alles in bester ordnung bis auf meinen mann seine #schwimmer zu langsam aber werden jetzt auch schon seit zwei jahren Behandelt und sind auch besser geworden laß dich mal #liebdrueck und würd mich #freu en von dir zu lesen