wer hat schon eine icsi hinter sich, wer in hildesheim in behandlung?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von shamploo 21.08.07 - 20:32 Uhr

hallo ihr, wollte mal fragen ob jemand erfahrung mit der kiwu klinik in kildesheim hat, würde mich mal interresieren, wie die eizellen entnahme so läuft, bin ja schon so gespannt.das ist mein erstes mal, und ich hoffe das es gleich klappt. würde gern eure erfahrungen hören, wie das mit der entnahme und dem einsetzen bei euch war. ach so, wir sind in einer icsi behandlung.
schon mal vielen dank

Beitrag von df60bue 21.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo,

wir sind auch in Hildesheim in Behandlung bei Dr. Algermissen.
Nach unserem letzten Termin vor 2 Wochen war mein Mann heute nochmal zu einem zweiten Kontroll-SG. Wenn die Ergebnisse mit dem ersten SG übereinstimmen, werden wir auch eine ÍCSI machen lassen.
Bisher weiß ich zum Ablauf auch nur das, wass in der Broschüre steht, die wir das letzte Mal bekommen haben und was man sonst überall so lesen kann...

Habt Ihr die Behandlung schon bei der KK beantragt?
Das ist bei uns nun der nächste Schritt, wenn die Blutanalyse von uns beiden vorliegt.

Was wurde denn bei Euch bisher gemacht?

Wenn Du Lust hast, können wir ja auch gern mal direkt mailen.
***

Viele Grüße
Kerstin

Beitrag von shamploo 25.08.07 - 23:04 Uhr

hallo kerstin, habe jetzt am montag die punktion, wo mir die eizellen entnommen werden. das von der kk hatten wir eine woche nachdem wir die icsi beantragt hatten, bei uns übernimmt die kk 50% , wir sind bei dr. wilke, waren erst bei dr. algermissen, er wurde aber krank, da hat uns d. wilke übernommen.ich komme aber mit dr. wilke auch besser zurecht.du kannst dich jedesmal wenn du hinmußt auf einen us und blutabnahme gefasst machen. dann mußte ich mich zu hause selber spritzen, was aber gar nicht schlimm ist. die ersten tage ist nur spritzen und kontrolle, bis der doc meint es ist zeit die punktion zu machen.mal sehen wie das wird.
mel mich wieder
ach ich heiße übrigens yvonne

Beitrag von df60bue 06.09.07 - 22:02 Uhr

Hallo Yvonne,

wie war die Punktion? Ich würde mich freuen, wenn Du mich "auf dem Laufenden" läßt.
Ich drücke Euch schon mal fest die Daumen, dass es bei Euch klappt.

Wir waren Montag auch wieder in Hildesheim. Leider gibt es bei uns Komplikationen. Bei mir wurde eine balancierte Translokation festgestellt (vertauschte Chromosomen innerhalb 2 Pärchen). Nun haben wir erstmal einen Termin bei Dr. Graf - dem Humangenetiker in dem Team.

LG Kerstin

Beitrag von bobodin 22.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo Shamploo!

Bin auch in Hildesheim, bei Dr. Wilke. Wir hatten im Mai unsere erste ICSI, die leider fehlgeschlagen ist und ich stimuliere seit Montag für die zweite.
Ich empfand die Punktion nicht als besonders schlimm. Hat nur zwanzig Minuten gedauert. Als ich dann von der Narkose wieder aufgewacht bin, wurde sofort mein Mann geholt und wir über das Ergebnis unterrichtet. Sobald die Infusion, die man danach bekommt, durch war, bin ich auch schon wieder aufgestanden und hab erstmal was gegessen und Kaffee getrunken. War also ruck zuck wieder fit. Hatte auch den weiteren Tag keinerlei Beschwerden. Der Ruheraum ist auch wirklich ganz schön - angenehme Atmosphäre.
Der Transfer ist recht unspektakulär. Man kann sich vorm Einsetzen die Embryonen nochmal angucken und bekommt ein Foto (fand ich irgendwie ganz unwirklich!) und dann werden sie über einen Katheter eingesetzt. Das tut aber überhaupt nicht weh. Danach ruht man noch kurz und kann dann nach Hause.
Wünsche Dir ganz viel Glück für Deine Behandlung #pro und es würde mich freuen mal mit Dir Kontakt aufzunehmen:
nadine@identec.de
Liebe Grüße,
Nadine

Beitrag von shamploo 25.08.07 - 23:10 Uhr

hi nadine, wir sind auch bei Dr. Wilke, ich finde ihn auch voll nett.ich werde am montag punktiert, bin ich schon mal gepannt, obwohl etwas angst ist ja auch immer dabei.von wo kommst du denn?ich finde das ist immer ne irre fahrerrei, aber meine fa hat mir hildesheim entfohlen und sie hat selber dort mal gearbeitet.danke für deineausführliche antwort, jetzt kann ich mir das alles schon ein bisschen besser vorstellen.
viele liebe grüße yvonne

Beitrag von lena28.6 24.07.08 - 10:49 Uhr

Hallo,

ich hoffe Du liest meine Antwort noch, auch wenn Deine Frage schon ein paar Tage her ist.

Ich will Dir mal ein bißchen Mut machen. Ich habe eine ICSI bei Dr. Wilke hinter mir und bin inzwischen in der 13.Woche mit Zwillingen!

Es hat alles prima geklappt - klar hatte ich nach der Punktion ein wenig Schmerzen - wie starker Muskelkater - und einmal auch eine leichte Blutung. Transfer war völlig unspektakulär und ging wirklich schnell.

Ich drücke die Daumen und denke, dass Du in Hildesheim wirklich gut aufgehoben bist!!

Viele Grüße