Aufstand beim Mittagsschlaf....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von spacebear 21.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo!!!
Zur Zeit ist es ein rechter Kampf wenn Florian seinen Mittagsschlaf halten soll. Er ist wirklich hundemüde, er reibt sich die Augen, gähnt etc. aber er will partout nicht schlafen. Er wehrt sich sozusagen mit Händen und Füssen, sobald ich ihn hinlege schreit er.
Heute um 13:45 uhr war er so müde, dass er fix und fertig auf meinem Arm eingeschlafen ist!!

Ich hoffe aber, dass das bloss eine Ausnahme war und nicht zur Gewohnheit wird!!

Ist es bei Euren Kleinen auch so ??? Was macht Ihr dann ??

Liebe Grüsse
michaela und florian (*29.12.2006)

Beitrag von v_berlin 21.08.07 - 21:09 Uhr

Hallo,
also das Einschlafen ist bei uns auch ganz schlimm. Mein Sohn (9 Mon.) hatte eigentlich nie einen richtigen Mittagsschlaf. Er ist und war zwar ständig müde, aber wenn man ihn hinlegt, schläft er so gut wie nie. Deshalb gab es auch nie feste Zeiten z.B. für einen Mittagsschlaf. Wenn man Glück hat, schläft er beim STillen ein, wenn es ganz schlimm war, habe ich ihn auf dem Arm geschaukelt (jetzt krabbelt er weg). Ging es denn vorher bei euch mit dem Mittagsschlaf?
Gruß
Viola

Beitrag von spacebear 21.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo Viola!!!
Ja, er hat eigentlich immer so ca. 1 Stunde problemlos geschlafen - konnte ihn immer ohne weiteres mittags hinlegen.
Na ja, aber vielleicht ist das auch nur so ne Phase!!!#hicks

Liebe Grüsse
michaela und florian (*29.12.2006)

Beitrag von v_berlin 21.08.07 - 21:47 Uhr

Na, wenn es vorher ging, ist es bestimmt eine Phase, dass er viel neues erlebt oder so. Vielleicht klappt es auf dem Arm?
Die Schlafzeiten ändern sich auch öfter.