waren gestern stundenlang mit zita im krankenhaus (lang)

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von thiui 21.08.07 - 21:09 Uhr

sonntag abend hatte zita auf einmal eine wesentlich größere pupille rechts, als links. also sind wir morgens dann gleich zum augenarzt, der hat uns aber bis nachmittags vertröstet. nachdem die pupille dann immernoch größer war und zita sich weder den kopf gestoßen hatte, noch sonst irgendwie krank war oder einen unfall hatte, wurden wir mit ihr ins krankenhaus geschickt.

da wirde zita stundenlang utersucht und getestet (augenuntersuchungen bei einem 6 monate alten baby sind mehr als kniffelig) und wir müssen am freitag wieder hin, da sie beimn augenarzt schon augentropfen bekommen hatte und der arzt das auge ohne alles nochmal untersuchen möchte.
genaues konnte er uns ncht sagen, alle 3 ärztre waren sich aber einig, daß eine vergrößerte pupille von einer nackenverletzung bei der geburt verursacht werden kann.

ich denke mir aber, daß man das ja früher gesehen hätte und nicht erst mit 6 monaten auf einmal... sollte die pupille am freitag nicht normal reagieren, wollen sie zita zur neurologie uüberweisen.
ich hatte als kleinkind auch eine stark vergrößerte pupille rechts. bei mir wurde das von einem herzfehler verursacht. jetzt mache ich mir schon ein wenig gedanken, ob sie das von mir geerbt haben könnte. ich bin damals ein paar mal fast gestorben, also werde ich den arzt auf jeden fall am freitag darauf ansprechen, ob man sie nicht sicherheitshalber zum kardiologen schicken sollte.

bin gerade etwas verunsichert, mein mann ist auch für eine weile weg, also mußte ich das nur mal kurz loswerden...
siiri!

Beitrag von fusselchenxx 21.08.07 - 23:07 Uhr

Hallo

Die arme Maus.... Ich war mit Joshua vor einiger Zeit auch im KH.. llerdings weil er sich Antikal (Kalkreiniger) ins Auge gesprüht hat...
Das war auch der reinste Horror, bis sie das Auge mal richtig untersuchen konnten...

Ich hoffe für die Maus, dass e snichts ernstes ist...

LG und alles Gute
Fusselchen + Joshua *21.10.05 (32+1)

Beitrag von thiui 22.08.07 - 08:45 Uhr

danke dir, ich hoffe ja auch, daß es einfach ein einjmaliges vorkommnis war.
antikal im auge klingt allerdings richtig böse... er hat doch hoffentlich keine bleibenden schäden am auge davongetragen?

lg, siiri!

Beitrag von fusselchenxx 22.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo...

Zum Glück ist alles gut gegangen.. Ich war am Schrank und Joshua stand neber mir... Eine Sek nicht aufgepasst.. da wars passiert... Er schrie direkt heiss (Heiss deswegen: seit er sich am Roller verbrannt hat verbindet er schmerzen mit heiss...)... Hab ihn geschnappt.. Auge ausgespüllt unterm Wasser mnit gebrüll.. Dann ins Kh... Wir hatten Glück.. Da ich so schnell reagiert habe, wurde das Auge nur feuerrot... Gereizt.. Sonst ist aber nix passiert... Im Kh sagten sie mir, dass ich direkt richtig gehandelt habe, den sonst hätte das Auge verletzt werden können....

LG und euch nochmal alles Gute
Fusselchen

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 10:14 Uhr

oh mist das ist ja der hammer.Hoffentlich ist es nix mit dem herz.Das hab ich echt noch nie gehört.Sachen gibts.
Wünsch euch das es gut ausgeht und kannst ja mal hier schreiben wenn du weißt was es ist.

Alles gute

yvschen

Beitrag von thiui 22.08.07 - 20:10 Uhr

bisher war die kleine immer top fitt, also hoffe ich mal, daß das weiter so bleibt... naja, hoffentlich löst sich das ganze am freitag...