Mache mir Sorgen um den kleinen (silopo)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von le87ila 21.08.07 - 21:41 Uhr

Guten abend ihr lieben,
muss hier mal meine Sorgen los werden.

Hatte vor ein paar Tagen schon geschrieben, dass ich über eine Woche wegen vorzeitiger Wehen und 0,5-1cm geöffnetem Muttermund im Krankenhaus verbringen musste.
Muss jetzt weiterhin Wehenhemmer (Partusisten) nehmen.
So wie es aussieht muss ich diese noch über längere Zeit nehmen, jetzt habe ich Angst, dass der kleine davon Entzugserscheinungen (Zitteranfälle) bekommt.
Meine FÄ meint zwar das Risiko wäre gering, es besteht jedoch. #schock

War heute nochmal zur Kontrolle bei ihr. Zuerst hieß es, das Baby wäre zu klein (200g in der 25ssw), hat sich heute aber zum Glück mit 584g nicht bestätigt #freu.

Dafür wurde fest gestellt, dass ich wohl eine sehr geringe Fruchtwasser habe, muss deshalb morgen zum Doppler. #heul

Hoffe das alles in Ordnung mit dem kleinen ist. Mache mir schon die ganze Zeit Gedanken.


Sorry fürs #bla#bla#bla
musste ich aber einfach mal los werden.
Liebe Grüße
Sarah (25.ssw)

Beitrag von dover 21.08.07 - 21:44 Uhr

Wird bestimmt alles gut... drück die Daumen... #blume

Beitrag von elfeeva 21.08.07 - 22:00 Uhr

Ich musste in der letzten SS auch Partusisten nehmen. Nach einiger Zeit habe ich dann mit Absprache mit meinem Gyn begonnen es zu reduzieren. Immer noch alle 4 Stunden aber immer nur eine viertel Tablette... damit konnte ich gut leben und die Wehen waren so gut wie weg. Kurz vor Beginn meines Mutterschutzes brauchte ich dann sogar gar kein Partusisten mehr nehmen.
Denk dran, auch das Magnesium in den letzten Wochen abzusetzen.... das haben sie bei meiner Freundin vergessen...
Dea sollte damals auch zu klein sein, aber das hat sich zum Glück auch zerschlagen.
Hattest du schon einen Test auf SS-Diabetes?? Manchmal kann das alles daran liegen..
Und bist du krank geschrieben??

Eva 28. SSW und Dea 1 Jahr

Beitrag von le87ila 21.08.07 - 23:09 Uhr

ja, ss-Diabetes Test wurde auch schon gemacht, werte waren aber sehr gut.
So wie es aussieht werde ich wohl nicht mehr arbeiten gehen dürfen, bin seit 2 Wochen krank geschrieben

Lg Sarah

Beitrag von elfeeva 22.08.07 - 12:50 Uhr

Das hat bei mir damals Wunder gewirkt, obwohl ich meine Arbeit sehr mochte. Aber ohne den Druck und das morgendliche Aufstehen wurde es gleich viel besser

Eva

Beitrag von hebigabi 22.08.07 - 07:57 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=518413&pid=3373779

Und wegen dem FW: viel trinken und wenn du kannst und magst auf die linke Seite legen ---> das kann durchaus helfen!

LG

Gabi