Auslachen beim schimpfen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von necky83 21.08.07 - 21:44 Uhr

Und noch ein Problemchen, ;-)

wenn Brian-Lee nicht hoeren moechte und ich dann mit ihm schimpfen muss, lacht er mich einfach nur aus:-( Ich bleibe dann aber auch konsequent, aber er lacht einfach nur... Das ist ziemlich schwierig in dieser Situation ruhig zu bleiben#augen Meistens passiert es, wenn der Papa nicht da ist. Ich habe das Gefuehl, dass er mich einfach ueberhaupt nicht ernst nimmt#schmoll Ist das normal bei Jungs? Ich weiss, sie wollen alles ausprobieren und gerade mit 16 Monaten moechten sie testen, wie weit man denn bei Mama gehen kann...

#danke

Nadine

Beitrag von yvonne6484 21.08.07 - 21:54 Uhr

Hallo Nadine,

wir haben das gleiche Problem.
Vorhin hat Paul von einer Blume ein Blatt abgerissen und ich habe mit ihm geschimpft. Paul guckte mich an, fing an zu lachen und riss noch ein Blatt ab. Ich habe dann noch mehr mit ihm geschimpft und er hat noch mehr gelacht.
Ich weiß mir auch keinen Rat.

Meine KiÄ meinte bei der U6, dass das völlig normal wäre. Kinder wollen in diesem Alter ihre Grenzen austesten.

Manchmal hab ich echt Angst, dass er mir irgendwann auf der Nase rum tanzt und ein "nein" überhaupt nicht akzeptiert.

Vielleicht sehe ich es aber auch zu eng und es ist wirklich völlig normal.

Habe zwar keinen Rat für dich, aber du bist nicht allein!

Liebe Grüße Yvonne #blume

Beitrag von necky83 21.08.07 - 21:57 Uhr

Ja, ja, genauso kenne ich das auch und ich fuehle genauso wie Du. Ich moechte nicht bei der Nanny landen#schmoll

Beitrag von yvonne6484 21.08.07 - 22:10 Uhr

Nein, wir werden nicht bei der Nanny landen!
Ich glaube, dass durch diese ganzen Sendungen viele Eltern verunsichert und ihnen viel zu viel Angst gemacht wird.

Früher oder später werden wir schon heraus finden, wie wir unsere Kinder in die richtige Richtung lenken können.
Und irgendwann werden sie unser "nein" akzeptieren müssen.

Ich denke, dass man nur nicht aufgeben darf und nie nach dem Motto "er hört eh nicht auf mich, also brauche ich auch nichts mehr zu sagen" handeln.

Alles Liebe #blume

Beitrag von necky83 21.08.07 - 22:42 Uhr

Ja das stimmt. Konsequent sollte man schon bleiben;-)

Beitrag von bofan 21.08.07 - 22:00 Uhr

Hi,

ja, das kenne ich auch nur zu gut.
Luca holt z.B. zum 100. Mal das Hundefutter aus dem Napf, ich sage laut und streng "Nein", er lacht, packt nochmal voll in den Napf, grinst mich dabei an, ich sage nochmal laut nein und er lacht sich fast kaputt!:-[
Ich weiß dann auch nicht, was ich machen soll, eigentlich muß er ja wissen, dass es Konsequenzen hat, wenn er es trotzdem macht.
Meist nehme ich dann den Napf weg oder setze Luca woanders hin, aber das stört ihn dann gar nicht.#gruebel
Er weiß auch ganz genau, was "Nein" bedeutet und er weiß auch genau, was er nicht darf und macht es trotzdem.
Neulich hat mein Onkel "nein"zu ihm gesagt im strengen Ton, da fing er total an zu weinen.

LG Samira

Beitrag von necky83 21.08.07 - 22:43 Uhr

Oh je und dann noch Hundefutter#schock Bei seinem Papi ist der Respekt aber auch anders als bei der Mama;-)

Beitrag von elke77 21.08.07 - 22:55 Uhr

Das kenne ich auch. Anna findet es momentan auch noch total witzig, mir Pruste-Küsse zu geben, wenn ich sie schimpfe #augen da fällt es mir ziemlich schwer #cool zu bleiben #schwitz
Aber man hat wohl nicht wirklich eine andere Wahl - konsequent bleiben und schauen, dass man 3 Mal tief durchatmen kann #schwitz

LG, Elke+Anna #blume

Beitrag von necky83 21.08.07 - 22:57 Uhr

Genauso fuehle ich mich auch#augen

Beitrag von tiffels 21.08.07 - 23:24 Uhr

hallo,

mein Sohn (2) ist genauso#augen

Ich bringe ihn dann in sein Zimmer, das ist eine Riesen Bestrafung für ihn:-p dort muss er dann 2-3 Min. bleiben. Wenn er rauskommen will frage ich ob er jetzt lieb ist, meistens sagt er JA:-p und dann darf er wieder kommen- bis er das nächte Mal wieder abflippt#augen

Meine Tochter(5) "faucht" mich neuerdings an wenn sie Wut auf mich hat, auch ein tolles Alter#augen

Ach, ich bin froh wenn se groß sind und sich ne eigene Wohnung suchen#freu:-p

LG
Susi

Beitrag von necky83 21.08.07 - 23:25 Uhr

#freu Das ist gut;-)

Beitrag von tiffels 21.08.07 - 23:33 Uhr

Ja, jetzt kann ich´s auch mit Humor nehmen, jetzt schlafen sie ja:-p

Frag mich morgen Mittag nochmal wie´s mir geht#schwitz

LG
Susi

Beitrag von necky83 21.08.07 - 23:34 Uhr

Ok mach ich*lol*

Beitrag von pegasus 21.08.07 - 23:25 Uhr

Hi

Also,unsere Maureen ne :-p (Scherz beiseite),eig. ja Maureen Felice...aber egal.....ich mach mal weiter.....

Sie ist 18 Monate alt und seit ca. 3 Wochen auch unausstehlich teilweise.Z.B. ist sie richtig "eklig" zu unserem Kater Baboon.Sie läßt ihn nie in Ruhe,ist ständig an ihm am rumzerren etc.,läßt ihn noch nicht mal in Ruhe fressen usw..Sie zieht ihm dann entweder den Freßnapf weg oder tritt ihn so "hinterlistig" mit breitem Grinsen im Gesicht,so das man sieht,das es ihr anscheinend richtig Spaß macht ihn zu ärgern:-[
Heute auch wieder.Ich hab bestimmt 3-4 mal streng "NEIN!" gesagt aber das hat sie gar nicht interessiert#cool sondern fand das noch witzig#kratz
Dann hab ich ihr,weil ich es nicht ausstehen kann,wenn sie ihm oder auch anderen so wehtut(sorry für das...tut#hicks),was auf die Finger gegeben...auch hier ihre Reaktion:#cool

Meine Laune :#wolke
Hab ihr gesagt:"Wenn du das nochmal machst,gehst du gleich in dein Bett"(das will sie nämlich überhaupt nicht....sie schläft auch bei uns im Bett,muß ich gestehen)
Gesagt,getan.....Kind geschnappt...ab nach oben in ihr Bett und da konnte sie erstmal #schrei und nachdem sie sich beruhigt hatte,durfte sie auch wieder raus.

Im Moment macht sie auch ständig Unfug;teilweise echt im 5 min.Takt#augen#schwitz#schock

LG Ramona

Beitrag von necky83 21.08.07 - 23:31 Uhr

Also das ist ja wirklich schlimm, wenn sie eurem Kater weh tut#schock Zum Glueck sind unsere Kaninchen zu schnell fuer Brian-Lee#schein Aber ich glaube auch nicht, dass er ihnen absichtlich weh tun wollen wuerde. Jedenfalls im Moment noch nicht.

Beitrag von raquel77 22.08.07 - 07:52 Uhr

Hallo Nadine,

mit 16 Monaten folgen nur wenige Kinder auf ein Nein. In diesem Alter ist es auf jeden Fall sinnvoll, vor jedem "Nein", das man aussprechen will, noch einmal zu überlegen, ob es wirklich notwendig ist. Wenn er den Tisch abräumt, wenn er mit seinem Stofftier wirft oder wenn er die Bücher aus dem Regal holt. Das sind z.B. Dinge, die nicht wirklich verboten werden müssen.

Wenn ein "Nein" kommen muss, dann sollte es bestimmt sein. Du solltest in dem Moment auch eine ernste Miene haben und nicht dabei lächeln. Wenn er nicht aufhört, dann sofort das Spielzeug wegnehmen oder vom Ort des Geschehens wegbringen.

LG
Sonja

Beitrag von colli26 22.08.07 - 08:53 Uhr

Hallo Nadine,
ich denke, dieses Lachen ist in dem Alter ganz normal und hat fast jedes Kind. Ich denke, es hängt damit zusammen, dass die Kleinen es viel zu spannend finden, was mit Mama passiert, wenn sie etwas verbotenes tun, als dass sie es unterlassen könnten. Wenn Du dann auch noch wie erwartest so "lustig" reagierst, dann freuen sie sich natürlich über ihren Erfolg, dich aus der Reserve gelockt zu haben.

Deshalb gilt für mich, immer erst einmal durchzuatmen, bevor man anfängt zu schimpfen (klappt leider nicht immer und manchmal kommt es mir auch so vor, als würde ich den ganzen Tag nörgeln). Dann zuerst versuchen, kein "nein" auszusprechen, sondern eine Alternative anzubieten, oder eine kleine Verhandlung zu führen "wenn Du das wieder hinlegst, kann ich dir das oder das geben". Wenn das alles nichts hilft, oder die Situation es nicht zulässt (z.B. im Straßenverkehr) sofort, konsequent und ruhig handeln.

Aber bis es soweit ist, dass sie wirklich hören werden, wird wohl noch eine ganze Zeit vergehen #augen

LG
Coli
mit Jule und Lena (2J3M)

Beitrag von mizzminchen 22.08.07 - 14:47 Uhr

Hallo,

Ich habe bemerkt das mein Sohn mich nur bei manchen Sachen auslachen tut ,wenn er ärgert kriegt.

Ehr bei solch "kleinigkeiten" wie Blätter vom Baum reißen, oder Sachen aus dem Müll holen, Mamas Schmincke klauen .. das sind solche Dinge wo er mich auslacht #gruebel

Aber bei Dingen wie Heiße Herdplatte oder etwas in die Steckdose stecken .. da geht er schon freiwillig ins Zimmer wenn er Schimpfe bekommen hat. ;-)

Als ob die kleinen wüssten das sie manchmal eigentlich nix schlimmes machen #kratz

Nunja .. ich denke man muss einfach Konsequent sein .. mir passiert es manchmal das ich mitlache wenn mein Sohn mich auslacht #hicks#hicks#hicks weil das manchmal komisch rüber kommt er kriegt schimpfe und grinst noch voll frech *gg*

Najaaa wir schaffen das alle #pro#freu

Lg

#blume Alexa + Nico (19 Monate) #blume