War Natascha Kampusch schon dran auf RTL 2?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von lady.07 21.08.07 - 22:46 Uhr

Hi,

ich hab eben erst reingeschaltet war ihre Reportage schon?

Beitrag von caesar3112 21.08.07 - 22:47 Uhr

Ich hab sie gestern auf RTL geguckt!

Glaube Du bist zu spät dran!

LG

Petra

Beitrag von lady.07 21.08.07 - 22:55 Uhr

Hallo,

#hicks ich hab Explosive mit Exclusive verwechselt!

Wie war es denn?

Hat sie wieder eine Reportage auf einem Sofa gegeben oder haben sie auch was von ihr gezeigt?

Beitrag von caesar3112 21.08.07 - 23:19 Uhr

Ich fand es interessant!

Hab mal gegoogelt!

Gib mal ein bei Google Extra Rtl Natscha

Da kannst Du alles nachlesen und sogar online gucken!

So,Gute Nacht

Petra

Beitrag von r0m4n 22.08.07 - 00:30 Uhr

Bitte nicht als angriff sehen und ich will meine auch niemanden damit persönlich, das ist für ALLE, nur ich will nicht ein extra therad eröffnen deswegen.

Hallo :-)

ich weiß schon das es interessant ist (was wird aus ihr, wie sieht sie aus, wie tut sie sich in der freiheit, hat sie einen freund, usw.), aber sie lebt jetzt schon fast ein jahr in freiheit, schön langsam könnte doch mal zu dem thema ruhe einkären (das ist doch auch das einzige das sie will).
Die Arme kann in Österreich/Wien nicht mal mit der U-Bahn fahren ohne alle Blicke auf sich zu ziehen, all das was ihr gern macht im freien kann sie nicht, da überall gleich neugierige Menschen oder Papparazzi lauern ....

schon langsam ist es echt nervig, jede Zeitung bringt etwas über sie, jede woche strahlen sie im fernsehen was über sie aus...

warum lasst man das Mädchen nicht einfach leben!!!!

Liebe grüße

Beitrag von zwillima 22.08.07 - 07:29 Uhr

Sie stellt sich doch selbst ins Rampenlicht.
Wenn ich in Ruhe leben möchte, gebe ich nicht jede Woche Interviews, trete in diversen Fernsehshows auf und lasse mich selbst noch im Urlaub von irgendwelchen Pressefuzzis begleiten.

zwillima

Beitrag von r0m4n 22.08.07 - 08:36 Uhr

Komisch das sie gestern bei dem interview betont hat, das es ihr mittlerweile reicht, von menschen angeschaut zu werden als wäre sie ein mausi-lugner-verschnitt.

Außerdem find ich es krank das man auf sie hingeht und ein autogramm verlangt, sie ist doch kein superstar und das was sie erlebt hat, war kein vergnügen sondern jahrelange gefangenheit und keine aussicht auf besserung.

sicher geniesst man es im fernsehen zu sein (wer würde das nicht), sicher wird sie auch nicht zu den interviews gezwungen, das ist sicher freiwillig, aber das menschen alles mögliche über sie wissen wollen, ist nicht okay, sie ist ein mensch wie ich und du und wie würdest du es finden wenn rund um die uhr und egal wo du bist, dir fragen gestellt werden (über sex, liebe, freundschaft, geld, arbeit, schule, usw.).

ihr wollt doch auch nur leben und das will sie sicher auch!!!!

Beitrag von zwillima 22.08.07 - 10:18 Uhr

Wenn ich nicht möchte, dass sich andere Menschen für mein Schicksal interessieren und mich auf meine Probleme ansprechen, begebe ich mich damit nicht in Öffentlichkeit.

Hätte sie keine Fernsehauftritte und Interviews gegeben, würde heute kein Hahn mehr danach krähen.

zwillima

Beitrag von visilo 22.08.07 - 11:32 Uhr

Seh ich genauso

visilo

Beitrag von tsae 22.08.07 - 12:59 Uhr

Hi,

möchte auch mal meine Meinung sagen.

1.wenn man nicht in der Öffentlichkeit stehen möchte ,gehe ich da nicht hin,RICHTIG!

2.Heute bei Punkt 12 hackt sie total auf ihrem Vater rum,er würde sich an ihrer Geschichte bereichern wollen,jaaaaaa,aber ihre Mutter schreibt ein Buch und verkauft es,also sowas.

Soleid mir das tut was ihr wiederfahren ist,aber irgendwie hoffe ich das sie einen guten Psychologen hat,vor einemJahr habe ich sie bewundert wie sie mit dieser Situation umgeht,aber mitlerweile glaube ich sie wird von ihrer Umwelt zu sehr beeinflusst.

Meine Meinung ,Kati

Beitrag von r0m4n 22.08.07 - 15:05 Uhr

Wie schon eine geschrieben hat, sie gibt nur einen Interviews und das ist da Hr. Feuerstein (weil sie vertrauen hat zu ihm). Außerdem kann man trotzdem nie verhindern in der Öffentlichkeit gefragt zu werden, die Leute gehen ja auch auf sie zu und stellen ihr fragen.

Was ihre Eltern da machen find ich auch nicht okay ... denn sie denken nur an sich und nicht an ihre Tochter ... aber das ist ein ganz anderer Kaffee.

Beitrag von tsae 22.08.07 - 15:31 Uhr

Mit der öffentlichkeit muß sie fertig werden,das ist richtig und da sollen die Leute sie auch in Ruhe lassen.Ich meine das alleine auf die Interviews bezogen,also ich würde nicht mit einem Reporter in den Urlaub fahren,wenn mich das alles so stören würde.

Sie schein auch noch in dem Alter,und da sie die Trennung ja nicht erlebt hat wärend sie weg war,doch offensichtlich in den Trennungsstreit der Eltern geraten zu sein.

Beitrag von funnysun 22.08.07 - 17:12 Uhr

Das sehe ich auch so!

Beitrag von luneo 22.08.07 - 08:43 Uhr

bitte???? sie war genau 2 x seit ihrem plötzlichen auftauchen im fernsehen.
einmal 2 wochen nach ihrer flucht und jetzt ein jahr danach...
sie gibt immer nur interviews für christoph feurstein, weil sie ihm vertraut und war sonst noch NIRGENDS zu sehen.

lg

Beitrag von kegel 22.08.07 - 21:08 Uhr

da gebe ich dir recht.aber vielleicht haben die anderen anders tv!

mfg anke

Beitrag von r0m4n 23.08.07 - 15:15 Uhr

Ich hab ja das auch nicht auf die Interviews bezogen (da war sie zwei mal zu sehen das stimmt) ich hab das auf die Öffentlichkeit bezogen. Außerdem wollen die Leute jeden schritt und jeden satz sehen und hören und das find ich ihr gegenüber nicht fair.

Die eltern machen aus der Entführung so eine riesen sache das sie einfach keinen Frieden findet und mal ihr Leben geniessen kann und mit dem ganzen von damals abschliessen kann.