Spermienqualität bei Krankheit

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sexygirl81 21.08.07 - 23:12 Uhr

Hi Mädels ,

Hab ma wieder ein Anliegen.Mein Mann ist zur Zeit krank und am Donnerstag gehts bei uns wieder los mit dem#sex und wenn er krank ist dauert das immer lange bis er Gesund wird.Nun meine Frage beeinflusst dies die Spermienqualität????????????
Bitte bald antworten

LG

Beitrag von flo3009 21.08.07 - 23:21 Uhr

Also ich kann nur soviel sagen:

Als mein Mann damals zum Spermiogramm sollte, sollte er nur kommen wenn er keinen Infekt oder krank ist. Da das Spermiogramm dann nicht aussagekräftig ist.
Heißt es könnte langsamer sein, da der Körper ja geschwächt ist.
Wenn er Antibiotikum oder andere Tabletten gegen die Krankheit nimmt würde es wohl auch das Sperma beeinflussen.

Aber vielleicht geht es Deinen Mann bis dahin schon etwas besser. Und wenn nicht leg nach dem #sex ein Kissen unter den Po, dann kommen sie auch an ;-).

Das Sperma geht ja nicht "kaputt" oder es wird "unbrauchbar" (finde nicht die richtigen Wort dafür #hicks).

Also trotzdem herzeln.

Hoffe das hilft Dir etwas.

LG flo

Beitrag von porterhouse 21.08.07 - 23:44 Uhr

Mein Mann hatte mal ne heftige Virusinfektion. Da war das nix mit Qualitäts-Spermien (lt. Arzt).
Aber wie das bei nem Schnupfen ist - keine Ahnung!
Weiß nur, daß bei Diabetes die Spermienqualität auch sinken kann.
porterhouse