Darf die Schule das vorschreiben?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 00:10 Uhr

Hallo!

Meine Jungs kamen heute mit ihren Materiallisten heim und auf jedem Zettel stand:

1 Pelikan Farbkasten

Ich habe neulich aber im Angebot mehrere geha Farbkästen gekauft, da ich der Meinung bin, dass diese Firma eine genauso gute Qualität hat...!

Mein Sohn bekam letztes Schuljahr mächtig Ärger von seiner Lehrerin, weil er keine Pelikan Wachsmalstifte hatte!
Es hieß, er solle sich gefälligst gescheite Stifte besorgen...!
Seine waren, glaube ich, von herlitz.

Dürfen die Lehrer eigentlich vorschreiben, welche Marken gekauft werden müssen?

Wie handhabt ihr das?

LG
M.

Beitrag von peti05 22.08.07 - 00:43 Uhr

Hallo


Nein vorschreiben dürfen sie es nicht.Sie sprechen eine Empfehlung aus,da die Lehrer da schon ihre Erfahrung gesammelt haben.Stimmt schon das die Pelikankästen sehr teuer sind aber von der Qualität um einiges besser wie die günstigen.Normalerweise kaufe ich auch meistens die günstigere Variante zb die Buntstifte von Aldi&Co......,aber beim Farbkasten habe ich denn von Pelikan gekauft.
Meine Grosse kam die ganze Grundschulzeit mit einem Pelikankasten aus.Von daher lohnt es sich

Gruss Petra

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 16:11 Uhr

Hallo!

#danke für deine Antwort!

Wobei ich denke, dass der geha Farbkasten sich vom Pelikan nicht wirklich unterscheidet...!

LG
M.

Beitrag von tinalein123 22.08.07 - 08:20 Uhr

Unsere Lehrerin begründete die Empfehlung auf MARKE so, dass die Stifte und Farben bessere Leuchtkraft hätte...

Ich hab jetzt das erste Mal auch einen Geha-Tuschkasten gekauft.
1.) Geha ist auch Qualitätsmarke (wurde vor jahren schon von Pelikan übernommen oder andersrum???)
2.) Die Farbtöpfchen im Geha-Kasten sind genauso, wie die in den älteren Pelikankästen, nämlich mit den weißen Töpfen.

Filzstifte hab ich jetzt auch preiswertere gekauft, bei 4 Schulkindern komme ich nicht mehr hinterher, wenn ich für jeden die teueren kaufen soll, ich sehe zumindest keinen Unterschied in der Farbintensität.

Die Wachsmaler brauchen unsere ganz selten, ich hab hier soviele rumliegen, die wir zu Hause wohl nie aufbrauchen werden, ich glaub, die stifte ich mal dem Kidnergarten, die malen da wenigstens mit.

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 16:13 Uhr

Hallo!

#danke für deine Antwort!

Das mit der Übernahme von geha/Pelikan wusste ich gar nicht, aber das wäre ja nur ein weiteres Argument...!

Filzstifte kaufe ich auch nur bei Aldi&co.

LG
M.

Beitrag von zauberlilly 22.08.07 - 08:51 Uhr

...keine Ahnung.

Bei uns ist es auch so. Ich verstehe nicht, warum es ein Pelikan DIN A3 Zeichenblock sein muss. Tut es der von Lidl nicht auch? Da sind viel mehr Blätter drauf.
Bei Wachsmalstiften kann ich ja noch verstehen, dass es da Qualitätsunterschiede gibt.... Aber bei Papier?????

Wie ich das handhabe? Natürlich kaufe ich die gewünschten Marken, da ich nicht möchte, dass meine Tochter Nachteile hat.

LG Lilly

Beitrag von tinalein123 22.08.07 - 09:20 Uhr

Grad beim Papier ist es wichtig, gutes zum tuschen zu haben.

Bei den beiden Großen bestand die Lehrerin auf einem Zeichenblock, der an beiden Seiten fest ist, weil sich die Blätter besser bemalen lassen.

Für den dritten mußten wir auch noch einen Zeichenblock kaufen, aber einen, der an einer Seite offen war, weil die Seiten sich besser abreissen lassen. Benutzt wurde er nie, weil inzwischen über die Schule Tuschepapier angeschafft wird, die Kosten werden aus dem Materialgeld genommen.

Beim Kleinen nun brauch ich gar keinen Zeichenblock mehr kaufen, ausser für zu Hause.

Beitrag von sweatheart 22.08.07 - 13:51 Uhr

Hi,

mal ganz ehrlich: Die Kinder gehen in die Grundschule und nicht auf irgendeine Kunstakademie! ob da mit Wasserfarbe oder Wachstmalstiften auf Markenpapier oder auf anderem Papier "gemalt" wird, dürfte doch relativ egal sein.

Diese Meinung vertritt zum Glück auch die Lehrerin meines Patenkindes, deren Mutter deshalb viel günstiger Pinsel usw. bei Ali & Co einkaufen aknn.

lg

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 16:17 Uhr

Hallo!

Da hast du total Recht, wenn ich sehe, wie viele Zeichenblockblätter weg geschmissen werden, weil man sich 'vermalt' hat...!
Würde ich da jedes Mal die teuren kaufen...! #augen

LG
M.

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 16:31 Uhr

Hallo!

Werde beim nächsten Elternabend mal fragen, warum das so ist - mal gespannt auf die Antwort...!

LG
M.

Beitrag von reni28 22.08.07 - 09:06 Uhr

Hallöchen,

vorschreiben dürfen die das nicht, aber empfehlen. Und Deinem Kind zuliebe, solltest Du den auch kaufen, damit es keine Probleme im Zeichenunterricht bekommt.

Das mit dem Papier (meine Vorschreiberin) kann ich Dir auch erklären. Wir haben x-verschiedene Zeichenblöcke gekauft, natürlich auch billige mit mehr Blättern drin. Fass mal das Papier an, es ist viel dünner, reißt schneller und weicht schneller durch, wenn zu viel Wasserfarbe drauf ist. Unsere Schule besteht auch auf dickes Papier (stand extra auf dem Zettel), sch.....teuer aber meinem Sohn zuliebe leiste ich uns sowas #schwitz

Ich finde an Schulmaterialien sollte man nicht sparen. Die billigen Malsachen kann man ja dann für zu Hause verwenden.

Gruß
Reni (mit Bald-Schulkind, am Samstag #schwitz *hibbel*)

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 16:21 Uhr

Hallo!

Es ist ja nicht so, dass ich nur die billigsten Materialien kaufe, aber gute Qualität muss nicht immer auch teuer sein...!

Ich kaufe ja keinen 0,99 Euro Farbkasten bei Aldi&co, sondern statt Pelikan eben geha!

Viel Spaß bei der Einschulung!

LG
M. (nächstes Jahr mit 4 Schulkindern, falls mein Großer weiter zur Schule geht)

Beitrag von manavgat 22.08.07 - 10:51 Uhr

nein.

ich würde das einfach ignorieren.

Gruß

Manavgat

Beitrag von mel1983 22.08.07 - 13:24 Uhr

Ganz genau.

LG Mel

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 16:22 Uhr

Hallo!

Ignorieren und den Anschiss von Lehrern in Kauf nehmen...?!? #schmoll

LG
M.

Beitrag von mel1983 22.08.07 - 22:27 Uhr

Hallo M.

du schriebst doch selbst, du kaufst Geha und nicht Pelikan.
Wer bitte soll dir vorschreiben dürfen, was du DEINEM Kind für Farbe kaufst?

Mit etwas dickeren Blättern lass ich mich ja noch ein, aber auch die muss man nicht von Pelikan kaufen.

Und wieso lässt du dich von Lehrern wegen eines Markennamens anscheissen?

Ich versteh das nicht ...

MEIN Kind bekommt an Material, das, was ich für richtig halte, und was meinem Geldbeutel in den Kram passt, nicht was sich Frau XY da grad einfallen lässt.

Wie du schon sagtest, nicht das Billigste, aber mehr auch nicht.

LG Mel

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 23:24 Uhr

Hallo Mel!

Nee, nicht ich wurde 'angeschissen', sondern mein Sohn von seiner Lehrerin...! :-[

Es ging damals um Wachsmalstifte, die nicht von Pelikan, sondern von einer anderen Markenfirma waren!

Ich werde das aber beim nächsten Elternabend zur Sprache bringen, da auf der neuen Liste wieder der Pelikan Farbkasten steht.

Ich finde es nämlich auch nicht richtig, dass die Schulen vorschreiben, was ich meinen Kindern kaufen soll...!

LG
M.



Beitrag von mel1983 23.08.07 - 23:45 Uhr

"Ich finde es nämlich auch nicht richtig, dass die Schulen vorschreiben, was ich meinen Kindern kaufen soll...! "

Nicht nur das ist nicht richtig, viel schlimmer finde ich, dass dein Kind dafür Ärger kassiert!

Geht er denn einkaufen?

Also das würde ich eigentlich gleich ansprechen. Da das aber jetzt schon zu spät für dich ist, sprich es auf jedenfall direkt auf dem Elternabend an, denn das geht garnicht.

Mach dich stark für deinen Sohn, dass er keinen (sinnlosen und ungerechtfertigten) Anschiss einsackt, sondern die Lehrerin soll sich an dich wenden, wenn sie irgendwelche Probleme mit dem Material hat. Und dann kannst du ihr ja ruhig und sachlich deinen Standpunkt erklären.

LG Mel

Beitrag von katzeleonie 22.08.07 - 14:26 Uhr

Huhu,

stand bei uns auch jedes Jahr drauf, ich kaufe jedes Jahr Geha, weil er genauso gut und günstiger ist. Den aus dem Aldi nehmen wir hingegen nur für daheim.

Hat noch nie jemand bemängelt.

lg
leonie

Beitrag von mm1902 22.08.07 - 16:25 Uhr

Hallo...!

Ich habe auch (aus Trotz...;-)) die geha Farbkästen gekauft!

Meine Jungs konnten keinen Unterschied zu Pelikan feststellen!

LG
M. (Schreib' dir bald zurück!)