muss mich mal ausheulen @Oktobis und alle anderen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frau_e_aus_b 22.08.07 - 07:14 Uhr

Huhu...

Da ich seit Samstag immer wieder Wehen hab, bin ich gestern zum FA.
Beim CTG konnten aber keine Wehen festgestellt werden (aber es ist ja meistens das es einem beim Arzt gut geht #schein ), allerdings macht uns die Größe und das gewicht von Yannick ziemlich Sorgen #heul

Er wiegt grade mal 1800g und ist nur 42m groß - normal wären für die 35.SSW aber um die 2500g und 46cm...
Mein FA meint das er um die 3 Wochen zurück ist.

Der FA hat ausführlich die Plazenta geschallt, konnte aber keine Mangelversorgung bzw Verkalkung feststellen.
Auch ist er sehr agil und nur am turnen - naja hat ja auch noch viel Platz.

Bin total deprimiert, weil ich nciht weiß warum er so klein und schmal ist.
Das er kein Riese wird, hab ich mir schon gedacht, da ich und mein Mann auch keine großen babys waren.

Danke fürs lesen

Liebe Grüße
Steffi mit Yannick inside (35.SSW)

Beitrag von dany31 22.08.07 - 07:19 Uhr

Hallo Steffi,
erstmal#liebdrueck
Mach dich nicht verrückt ist bestimmt alles ok mit dem kleinen...
Bei mir war es vor 2 wochen so das sich Kopf und Bauch unterschiedlich entwickelt haben und am Montag lag der kl 2 Wochen mit den maßen vorn weg 2400g und 45cm in 32+5

Wenn er fit ist und mit der Plazenta alles ok ist dann ist es doch gut und solange der Doc keinen grund zur sorge hat ist auch noch alles im grünen

Lg Dani + Paul 33+0 (-49 Tage)

Beitrag von mia2706 22.08.07 - 08:34 Uhr

also, zum einen ist es so, dass es oft passiert, dass sich die ärzte vermessen- und zum zweiten, jedes kind entwickelt sich unterschiedlich, vermutlich wird er bald nen neuen wachstumsschub hinlegen, und euch noch überraschen *lächel* mach dich nicht verrückt, solang er turnt und sonst alles ok ist, wird es schon gutgehen

lg

mia

Beitrag von maren912 22.08.07 - 08:34 Uhr

Hallo Steffi!

Mach Dich nicht verrückt. 1. Eine gewisse Differenz ist immer da in der Entwicklung. 2. Vermessen die Ärzte sich auch gerne schonmal.
Bei meiner ersten Tochter sagte er ne Woche vor ET sie wäre ein zierliches Kind. Höchstens 2700 gr. HA ha, beim Wiegen nach der Geburt hatte sie stolze 3500. Von daher glaub ich denen eh nicht was die da messen.
Also mach Dich nicht verrückt. Ich sag lieber ein bißchen zierlicher als so ne Wuchtbrumme .

Lieben Gruß
Maren

Beitrag von familyshock 22.08.07 - 08:39 Uhr

Hallo und guten morgen ich möchte dir sagen du bist mit dem problem oder besser gesagt mit den sorgen alleine meine kleine ist auch 2-3wochen zurück bei der letzten untersuchung war ich in der 31+3 ssw und meine zuckerschnutte hate gerade mal 1250g sooo wennig doch die versorgung war gut #kratz woher das kommt keine ahnung ich weis es nicht wie groß meine süße ist hat sie noch nie gesagt schade.ich muß am 28.08 wieder zur US untersuchung und ich hoffe das sie aufgeholt hatt.währe schon mit 1700g glücklich .Liebe grüße Brigitte mit Melinda 32+4

Beitrag von cazie71 22.08.07 - 08:45 Uhr

Hi Steffi.

Mach dir mal keine Sorgen! Hatte letzte Woche VU in der 33. SSW, da hatte mein Kleines auch erst 43 cm und ca. 1800 g. Auch kein Riese, aber meine FÄ hat gesagt, dass die Ultraschallangaben nur sehr ungenau sind. Hab auch schon von mehreren Bekannten gehört, dass diese "Messungen" hinten und vorne nicht gestimmt haben. Die Babys hatten bei der Geburt alle gaaaanz normale Größen und Gewichte. Also lass dich nicht verunsichern. Hauptsache ansonsten ist alles in Butter!!!

LG und alles Gute!!!
Carmen