mit 4,5 monaten schon laufen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vicky2012 22.08.07 - 07:35 Uhr

wenn ich mein baby am oberkörper festhalte läuft er sofort los,dachte es ist noch der laufreflex, aber die ärztin sagte das ist schon das eigentliche laufenlernen.er ist sowieso schon in allen viel weiter sagt sie. wer kennt das und kann mir sagen wie das jetzt weiter geht, sie sagte noch das wir aufpassen müssen ob das in richtung hochbegabung geht.

und wie rechnet man die altersangaben wenn es heißt ende 5. monat usw. rechnet man das nach wochen aus oder nach monaten, weil das ist ja auch noch n ganz schöner unterschied.

danke im vorraus

vicky+neo

Beitrag von catshiller 22.08.07 - 07:55 Uhr

Hallo Vicky!

Ich möchte dich nicht enttäuschen aber ich denke deine KIÄ übertreibt da etwas!
Dieses vermeintliche laufen haben meine auch alle früh gehabt aber richtig gelaufen ist Maurice erst mit 15Monaten und Devin mit 13Monaten!
Jedenfalls solltest du das deinen Kleinen nicht zu oft machen lassen,denn selbst wenn deine KIÄ meint das wäre schon "richtiges laufen" wollen,würdest du ihm mehr schaden als alles andere!Mit 4,5Monaten ist die Muskulatur dazu noch garnicht gegeben,zum sitzen übrigens auch noch nicht.Die Reihenfolge in der sich 90% aller Babys entwickeln ist nicht umsonst so wie sie ist (erst das umdrehen von Rücken auf den Bauch und wieder zurück,dann robben/krabbeln,dann sitzen,dann hochziehen,DANN erst laufen!) stell es dir vor wie Muskelaufbautraining im Fitnessstudio,da musst du auch erst ordentlich Fahrradfahren bevor du an die Beinpresse kannst!

#herzlichKatja

Beitrag von icecream 22.08.07 - 08:13 Uhr

Ich kann mich der Vorrednerin nur anschliessen #pro ...

und ich kann Deine K-Ärztin überhaupt nicht verstehen ...
im Gegenteil, ich finde es unmöglich, was sie von sich gibt #schock

Du tust Deinem Kind, ob hochbegabt oder nicht, keinen Gefallen, wenn Du etwas mit ihm machst, was nicht seinem Alter entspricht.

Oh mann,
geniesse doch die Zeit so lange der Kleine noch ein #baby ist.
So schnell vergeht die Zeit und noch lange genug kannst Du ihm hinterherrennen, wenn er krabbelt oder läuft.

icecream

Beitrag von jamey 22.08.07 - 08:23 Uhr

wenn nicht so dämlich wär könnt man sich totlachen. ich würde den kinderarzt wechseln. das macht jedes kind oder so ziemlich jedes wenn man es am OK festhält, laufen tun die meisten trotzdem erst mit über nem jahr.


was macht dein baby denn sonst schon so: sich hochziehen? sitzen? krabbeln? würd mich ja mal interessieren #gruebel

Beitrag von katjahdd 22.08.07 - 08:53 Uhr

Ich denke auch das es mit 4,5 Monaten noch zu früh ist, aber hatte jetzt mal einen Bericht auf RTL gesehen da ist ein 6 Monate alter Junge durch die Wohnung gelaufen. Ohne Hilfe sondern ganz von alleine. Also wer weiß was kommt#schein

Beitrag von sapf 22.08.07 - 09:22 Uhr

Daran kann ich mich auch erinnern.

Allerdings war das auch eine Sensation und das Kind jetzt im Guinessbuch!#aha



Mein Kleiner hat in dem Alter, wie wohl jedes 2. Baby, genau solche Anstalten gemacht.

Er läuft seit er 7 Monater alt ist am Tisch.

Also, immer schön die Bälle flach halten (Rat an die KiÄ)!;-)




LG, sapf

Beitrag von sweathu 22.08.07 - 08:57 Uhr

huhu Vicky..

also ganz kann ich deinen KiA nicht verstehen#schock.

ich habe eine zu Hause, die sehr früh gelaufen ist.. (7 mon).
Und wir hatten arg viele Probs,

Sie ist mit
- 6 Wochen bauch - Rücken.
- 3 1/2 Mon gekrabbelt,
- 5 Monaten hochgezogen und um den tisch gelaufen und
- 7 monaten dann frei gelaufen

Wir konnten sie null aufhalten, allerdings haben wir es auch nicht gefördert..

Wir mussten anfangs jede Woche, dann jeden Monat zum Kia..
Da sie auch nicht gerade ein Leichtgwicht war, musste alles kontrolliert werden.. Gewicht grösse, motorik etc..

Tja durch das frühe stehen und laufen hat sie Probleme mit den füssen,sie sin dnach innen geknickt, und wir tragen spezielle schuhe und wechseln bald zu einlagen..

Das hat meiner Meinung nach wenig mit hochbegabung zu tun..

Was hat die motorik mit Hochbegabung zu tun??#kratz..
wir sollten später auch nen Test machen lassen, sollen wir eigentlich imme rnoch, da si eschon länger schreibt und rechnet, aber wir haben uns dagegen entschieden, ebenso habe ich sie dieses Jarh noch nicht einschulen lassn, obwohl es hieß wir sollten es tun, sie ist arg gross für 5 1/2 (127 cm) und hat eine hervorragende Reife.
Aber wo soll das KIND bleiben?? nein wir warten brav noch ein Jahr, und versuchen sie anders zu fördern.

Wenn es sich dann irgendwann rauskristallisieren sollte, DANN kann man mithelfen;-)..

Wie gesagt, ich würde an deiner Stelle nicht das laufen etc FÖRDERN, sondern ihn selber machen lassen;-).


Das Later rechnet man in Monaten. z.b. 23.8. - 23.9 1 Monate..

Ende 5. monat ist bei meiner Angelina der 30.09.;-), am 01.10. wird sie 6. monate

Beitrag von spinat76 22.08.07 - 10:30 Uhr

das war schon sehr früh, was Du schreibst. Es gibt eben Kinder die so früh sind. Da war Julia ja faul gegen Deine. Ich hatte übrigens auch Sorge wegen der Muskulatur und so, aber mein Arzt sagte, wenn sie alles von ganz alleine machen, ohne Anstoß, dann ist auch die Muskulatur so weit, das zu tragen.

Beitrag von sweathu 22.08.07 - 11:07 Uhr

ich weiss, das war arg früh.. wir konnen sie absolut nicht bremse,
selbst anschnallen hätte da nichts gebracht.. der Grosse war auch super gemütlich, hat nicht gekrabbelt etc.. und angelina die st gaaaaaaaaaaaanz brav, alles schön langsam wie es sich gehör, mit dem drehen auf die bauchlage beginnt es etc..;-)..

Den Salat haben wir ja nun, sie muss einlagen und Orthopädische Schuhe tragen, Die Orthopädin hat damals gesagt evtl richtet sich das alleine, wenn die Kinder 2 Jahre laufen, aber war nicht so, eine leichte Verbesserung war zu erkennen. Sie konnte ihre Füsse aber auch nach innen klappen#schock..
was meinst du wie ich geschaut habe, als sie die Wand losließ#schock.. ich war schon so erschrocken, dass sie sich hochzog etc:-(. Sie war absolut kein Baby sondern super schnell ein Kleinkind#schmoll..

Ich bin der gleichen Meinung, wir würden niemals die kinder zu sehr Fordern. Sie durften nicht mal im Hochstuhl etc sitzen;-). da ich der meinung bin, sie sollen ihre Kraft selber kennenlernen und mitarbeiten, was nutzt uns dass, wenn sie alles kann, aber nicht alleine;-)

Beitrag von keimchen 22.08.07 - 09:06 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hat das in dem Alter auch schon gemacht.
Nur hat meine Kinderärztin mir geraten, ihn nicht so zu greifen und *laufen* zu lassen.

Warum? Weil, solange er sich noch nicht selbst hochzieht, das ziemlichen Schaden anrichten kann, da die Muskulatur einfach noch nicht so weit ist.

Das Alter rechne ich in Monaten... Leon ist jetzt 10 Monate alt.

LG

Das Keimchen

Beitrag von toffl1986 22.08.07 - 09:34 Uhr

Hallo

ich war so ein frühl-lauf kind. ich bin kaum gekrabbelt sondern einfach aufgestanden und gelaufen.... mein opa hat mich so aus spaß gerufen und ich bin zu ihm hin.

Nun ja ich habe dafür ziemliche x Beine gehabt als Kind und auch en weng probleme mit dem gleichgewicht so toll ist das dann auch nicht. Gott was bin ich teilweise über meine eigenen Beine gestolpert. :-) Klar bin ich auch irgendwie stolz drauf aber im nachhinein .....
lass deinem Kind die zeit die es braucht. Wenn du merkst das es das will unterstütz es und hilf ihm. Fördere es aber nicht überforern!"!!!!!! 5 Monate find ich einfach zu früh.


LG toffl

Beitrag von spinat76 22.08.07 - 10:21 Uhr

Also mit Hochbegabung hat das nichts zu tun. Es gibt mit Sicherheit hochbegabte Kinder die mit 18 Monaten noch keine Lust hatten zu laufen. Motorik und Geist sind zwei verschiedene Dinge. Davon abgesehen "läuft" er doch allerhöchstens an Deiner Hand. Alles andere würd ich nciht glauben. Ich würde ihn auf keinen Fall"laufen lassen" wenn er es nciht von alleine tut, genau wie sitzen lassen. Das tut seinem Körper nicht gut!Julia ist mit 10 Monaten und 2 Wochen das erste mal richtig (17 Schritte ohne Wand oder Hand) gelaufen. Das ist schon früh. Sie war allgemein sehr früh. Als sie so alt war wie mein Sohn jetzt (fast 6 Monate) machte sie erste Krabbelversuche.Jannis dreht sich grade mal und macht Schwimmversuche. Kinder sind so unterschiedlich.

Aber mit der Intelligenz hat es wirklich nichts zu tun. Das sollte deine Ärztin schon wissen.

Das Dein Kind hochbegabt ist, ist natürlich trotzdem möglich, aber genauso möglich wie das meine oder die der anderen hochbegabt sind. Ich denke sowas fällt erst später auf.

LG Anja (das soll Dich nicht beleidigen, sei trotzdem stolz auf deinen Zwerg)

Beitrag von dorbec76 22.08.07 - 10:40 Uhr

leider ist es heute bei ärzten so, man kann zu vielen gehen, jeder sagt einem was anders...

mach es nicht so oft.. meine kleine, 8 wochen alt, will immer sitzen... dabei kann sie noch nicht so standhaft den kopf halten.. und ich finde das es jetzt noch nicht so gut wäre zum sitzen...

das mit dem ausrechnen ist son ding... das weiß i allerdings auch nicht.... geht man nach geburtsdatum, müßte man eigentl. nach monaten gehen... meine meinung...


Beitrag von kti2805 22.08.07 - 10:44 Uhr

Hallo Vicky,

ich denke auch, dass die Ärztin ziemlich übertreibt. Gehe mal davon aus, dass dann jedes 2. Kind hochbegabt ist. Meine Kleine macht diese Schritte auch schon seit sie 4,5 Monate alt ist. Seit 4 Wochen zieht sie sich überall hoch und läuft im Bett und im Laufstall am Gitter entlang, seit gestern kann sie nun auch vorwärts krabbeln, rückwärts klappt es schon seit 4 Wochen. Jedes Kind ist anders in der Entwicklung, vielleicht spricht meine Maus später, oder sie läuft alleine erst viel später als andere Kinder. Im Endeffekt ist dies doch vollkommen egal, Hauptsache die Mäuse sind gesund..

Gruss
Kerstin mit Emilia 01.02.07

Beitrag von mari75 22.08.07 - 11:31 Uhr

es ist ganz einfach so, dass ALLES (!!!) direkt vom Kind kommen muss. ALSO:
Stellt sich dein Kind von ALLEINE auf und läuft los? Natürlich nicht, denn DU stellst es auf die Füsse, was heissen soll: Es will noch gar nicht laufen !!!!!!!!!

Aber dieses Laufen-Üben kommt NICHT vom Kind sondern von der Mama ! Das schadet dem Kind nur weil die Muskulatur noch nicht soweit ist.

Sobald die Muskulatur soweit ist, wird das Kind sich VON ALLEINE aufsetzen, hochziehen und irgendwann auch laufen. DANN erst wird es OK sein, vorher schadet es nur.

ALso leg dein Baby einfach auf den Boden und lass es in Rücken/Bauchlage spielen, alles andere kommt von alleine.

LG
Mari