Mutterschutz und Urlaub in 2008

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jh_2312 22.08.07 - 08:11 Uhr

Hallo!
Mein Endbindungstermin ist ca. der 04.05.08.
6 Wochen vorher, also Mitte Februar beginnt der Mutterschutz und ich habe meinen letzten Arbeitstag.
Wie ist das nun mit dem Urlaub für 2008? Ich habe im Jahr 30 Tage Urlaub und keinen Resturlaub.

Kann mir jemand dabei helfen?

Vielen Dank im Voraus jh

Beitrag von nina001 22.08.07 - 09:20 Uhr

du kannst den urlaub anteilig nehmen.
grüße

Beitrag von urbani 22.08.07 - 09:51 Uhr

Wenn dein Entbindungstermin der 4. Mai 2008 ist, beginnt dein Mutterschutz erst um den 20. März 2008 und nicht schon Mitte Februar!

Ich habe selber 3 Kinder und habe immer vollen Urlaub bekommen bis zum Ende des Mutterschutzes. Wenn du also am 04. Mai dein Kind bekommst, endet dein Mutterschutz Anfang Juli und du hast, selbst wenn du schon im März nicht mehr in der Firma bist, Anspruch auf ca. 15 Urlaubstage!

Ich weiß allerdings nicht, ob das überall so ist. Ich bin im öffentlichen Dienst beschäftigt. Mein letztes Kind ist im Januar 2003 geboren und ich war schon seit November 2002 nicht mehr auf der Arbeit. Der Mutterschutz endete aber erst am 17. März 2003 und so hatte ich, als ich nach den 3 Jahren Elternzeit wieder anfing zu arbeiten, noch knappe 2 Wochen Resturlaub von früher gut.

urbani

Beitrag von anatra 22.08.07 - 11:32 Uhr

Hallöchen ..ich hab null ahnung ,vllt könnt ihr mir weiter helfen..

Mit dem Resturlaub ect. wie weit hat das Auswirkungen auf das Elterngeld??

Beitrag von susaheld 22.08.07 - 20:27 Uhr

Wie soll das Auswirkung auf das Elterngeld haben? #kratz
Wenn Du ihn vorher nimmst, bekommst Du ja ganz normal Dein Gehalt weiter bezahlt.
Wenn Du ihn Dir aufhebst, dann kannst Du ihn nach der Elternzeit nehmen. Das solltest aber lieber nochmal mit der Personalabteilung klären.
Oder war die Frage anders gemeint??