nicht eingeladen zum Standesamt , trotzdem was schenken?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sabse2007 22.08.07 - 09:05 Uhr

Hallo ihr Lieben,
am 01.09 heiratet ein guter Freund von uns seine sehr kurze Beziehung standesamtlich, es ist nur die engste Familie eingeladen.
Da seine zukünftige Schwanger ist (Termin am 06.01) haben sie diesen Rahmen gewählt- wollen dann im nächsten Sommer in der Kirche heiraten- dazu sind wir auch eingeladen!!!!

Für uns ist es Selbstverständlich das wir zum Standesamt fahren werden und gratulieren ...
Eine Glückwunschkarte ist auch klar!!!!

Alle Freunde sind ziemlich angepi*** das sie nicht eingeladen sind, werden nicht zum Standesamt gehen und auch nichts schenken...

Was meint ihr- sollten wir eine Kleinigkeit schenken- und vorallem was #kratz ???

LG Sabrina und #danke für die Antworten

Beitrag von cindy72 22.08.07 - 09:21 Uhr

Gratulieren selbstverständlich, Karte na klar, Geschenk würde ich sagen: nein.

Da im nächsten Jahr eine große kirchliche Hochzeit ansteht würde ich dann schenken.

Versteh nicht warum die Freunde angep. sind, Standesamt ist doch oft nur im engten Kreis, und die kirchliche Trauung dann mit allen Freunden usw. ?

Grüße Cindy

Beitrag von anyca 22.08.07 - 09:26 Uhr

Grußkarte reicht. Auch wenn man zum Standesamt eingeladen ist, muß man da nichts weiter schenken, wenn die große Feier erst bei der kirchlichen Hochzeit stattfindet!

Beitrag von anyca 22.08.07 - 09:33 Uhr

Ach ja, warum die Freunde sauer sind kann ich auch absolut nicht verstehen! Ich kenne das auch so, Standesamt macht man mit engster Familie und Trauzeugen, und zur Kirche läd man dann alle ein!

Beitrag von eule0879 22.08.07 - 09:37 Uhr

Also ich würde wenigstens einen Strauss Blumen mitbringen...

Beitrag von sabse2007 22.08.07 - 09:44 Uhr

Lieben Dank für Eure Antworten,
ich werde also noch einen Strauß mitnehmen und
dann ist es OK!!!!

Ja ich seh es genauso wie ihr- weiß auch nicht: muss doch jeder selbst wissen!!!

Also schönen Tag noch #sonne
LG Sabrina

Beitrag von lilli1980 22.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo Sabrina,

Blumen finde ich persönlich nicht sehr originell. Du musst bedenken, dass die Braut in der Regel sowieso schon einen Strauß hat und vielleicht von der Familie nochmals Blumen geschenkt bekommt.

Wir wärs hiermit:
Wir haben von Freunden die uns nach dem Standesamt überrascht haben (und nächstes Jahr zur kirchlichen Hochzeit eingeladen sind) ein kleines Fress-Paket bekommen. Darin enthalten waren Herz-Nudeln aus einem Nudelhaus sowie eine hochwertige Pasta-Sauce. Das hat uns als Brautpaar sehr gefreut und beim Verzehr haben wir natürlich an unsere Freunde gedacht #freu

LG, Lilli

Beitrag von i_kind 22.08.07 - 14:42 Uhr

Hallo Sabrina,

ich hab zu solchen Anlässen als eine Sektflasche bemahlt. Kannst ja alkoholfreien Sekt nehmen. Hab dann die Namen und das Hochzeitsdatum drauf gemacht. Oben kam noch ein Herzluftballon dran und fertig ist ein schönes andenken, welches nicht all zu viel gekostet hat.
Hatten in unserem Freundeskreis schon 3 Standesamliche Trauungen bei denen die Kirche dann nach der Geburt des Kindes kommen sollte. Bisher hat noch keines der 3 Paare kirchlich geheiratet und war dann froh das ich wenigstens eine kleinigkeit überreicht hatte.

LG i_kind mit schlafender Amélie im arm

Beitrag von anika.kruemel 23.08.07 - 02:08 Uhr

Mensch, da fällt mir ein - meine beste Freundin und meine Trauzeugin hat von mir/uns bis heute kein Geschenk bekommen!!!!!
Sie hat ihren Schatz standesamtlich geheiratet, als sie im 3. Monat schwanger war - das war im Nov. 2001!
Und bis heute haben sie es nicht vor den Traualtar geschafft - tja.....

Also wir machen es auch so, daß es das Geschenk bei der Feier gibt. Ist doch auch viel schöner, da gibt es dann einen Gabentisch für ALLE Geschenke und alle können es sehen...

LG Anika

Beitrag von schnullabagge 23.08.07 - 22:59 Uhr

Hallo!
Wir haben auch standesamtlich in einem sehr kleinen Rahmen geheiratet. (Eltern, Geschwister, Großeltern)
Die große Feier folgte ca 6 Wochen später.
Vor dem Standesamt wurden wir mit Blütenblättern, Konfetti, Flitterfeuerwerk(?) das zum mit der Handabfeuern-ohne Feuer ;-), Rosen, Just Married Luftballon überrascht. Ach ja und einen Sekt gabs noch :-)
Das hat uns gefreut und gereicht :-)
Lg Steffi