Woran kann es liegen???Bin heute morgen wahnsinnig geworden:-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dotterblume1483 22.08.07 - 09:18 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich hoffe ich bekomme hier eine Antwort, denn im anderen Forum muss man meistens lange warten bis eine Antwort kommt:-(

Sophie ist 6 Monate alt und hat seit ein paar Tagen die Angewohnheit nacht´s bzw. am frühen morgen so zwischen 2:00 Uhr und 5:00 Uhr wach zu werden#augen
Wenn sie wach ist dann bekommt sie die Brust (sonst nicht mehr), dann leg ich sie wieder in ihr Bett und die Maus schläft einfach nicht mehr#schmoll
Nein was macht sie, sie brabbelt vor sich hin und meckert als wolle sie sagen "Ich schlafe jetzt nicht mehr" Also weinen oder schreien tut sie nicht#freu,aber schlafen tut sie leider auch nicht:-(
Nur wenn ich sie dann raus nehme und mit zu uns ins Bett nehme dann schläft sie wieder#kratz Dann kann ich leider nicht mehr richtig schlafen#schmoll

Weiss einer woran das liegen kann#kratz#kratz#kratz Oder ist das im moment nur eine Phase wo sie mich braucht?#gruebel

Vielen #danke für´s lesen und #danke für eure Antworten!

Lg Maria+Sophie(Bild in VK!;-))

Beitrag von lucie_neu 22.08.07 - 09:23 Uhr

Immer vor einem Entwicklungssprung sind die Babys besonders nähebedürftig.

Also höre auf deine Intuition und nimm sie zu dir ins Bett, wenn sie dann schläft.

lg
Lucie

Beitrag von toffl1986 22.08.07 - 09:25 Uhr

Guten morgen #gaehn


Also meine Maus macht das auch grade. Sie ist 12 wochen alt.
Ich finds ja echt süß aber auf der anderen seite muss das echt nicht nachts um 2 uhr sein #kratz
Ich schaukel sie dann in der wiege und mach ihre spieluhr an (hängt über ihrem bettchen. Dann lacht sie und brabbelt. ich beachte sie dann einfach nicht mehr und siehe da, sie schläft dann vor lauter kucken dann auch ein. :-)
Sobald die nähmlich merken das sie damit auf dauer deine Aufmerksamkeit haben hören die süßen nicht auf!!! Solange sie nicht weint oder schreit las sie einfach.... Ich denk mal das ist der Anfang der Selbstständigkeit. :-D der kleinen. Sie fangen an sich selber zu beschäftigen. Fabi entdeckt (leider immer nachts#gaehn) ihre neuen fähigkeiten. Ich kuschl dann immer mit meinem Mann in der zeit. weil wirklich einschlafen kann ich dann auch nicht. #liebdrueck
Nachdem dann die Spieluhr 10x durch ist wirds ihr zu langweilig und sie schläft dann ein.


LG Toffl mit Fabi-Mausi

Beitrag von beatchen 22.08.07 - 09:38 Uhr

Hallo Maria,

na,dann laß sie doch brabbeln,das ist nichts schlimmes.
Meine Sophie-Marie macht das auch morgens,aber ich laß sie gewähren,irgendwann schläft sie:-).

Liebe Grüße
Beate

Beitrag von achne 22.08.07 - 09:40 Uhr

Hallo!

Bei meinem ersten Sohn gab´s bis ca. eineinhalb Jahren immer mal wieder diese Phasen. Danach hat´s dann endlich auch langfristig geklappt mit dem Durchschlafen.
Halt dich tapfer, es geht vorbei! Wichtig ist nur, dass du nicht anfängst, deine Sophie nachts zu bespaßen. Sonst findet sie noch Gefallen dran ;-)...
Übrigens war es bei uns auch nie ein Problem, den Kleinen in diesen Phasen mal mit ins Bett zu nehmen. Nach der Phase schlief er immer wieder auch problemlos im eigenen Bett.

LG Petra

Beitrag von spinat76 22.08.07 - 09:54 Uhr

Jannis (auch fast 6 Monate) besteht auch irgendwann drauf in unser Bett zu kommen. In seinem geht dann nichts mehr. In meinem schläft er sofort weiter. Man soll das ja eignetlich nicht machen, aber ich kann dann auch gar nicht widerstehen. Ist so kuschelig ihn im Arm zu haben und ich steh total aufs schmußen mit ihm. Oft landet unsere 2 jährige Tochter irgendwann in der Nacht auch noch in der Besucherritze, da wirds richtig eng, aber irgenwie fühl ich mcih trotzdem wohl mit beiden Mäusen so nah bei mir.

Wenn es geht, gönn ihr die Nähe. Wenn Du es partout nicht möchtest, bleibt Dir nix anderes als sie konsequent in ihrem Bett zu lassen und so versuchen sie zu trösten.

LG Anja

Beitrag von dorbec76 22.08.07 - 10:22 Uhr

ja kann sein das sie ein sprung macht.. halte geduldig durch... u wenn du sie mit ins bett nimmst... hört auch wieder auf.. passiert plötzlich von einem auf den anderen tag...

wenn dir das nit gefällt mit dem andauernd im bett nehmen, dann lass sie doch brubbeln... viell. schläft sie dann wieder ein nachner zeit

Beitrag von dotterblume1483 22.08.07 - 10:27 Uhr

Vielen lieben #danke für eure Antworten#freu

Ich glaube das Sophie noch mitten in dem 26.Wochenschub drinne ist, denn sie ist schon den ganzen morgen so weinerlich und anhänglich#augen

Schon gemein was die Zwerge in einem Jahr mitmachen!

Naja wird auch wieder besser;-)

Lg Maria+Sophie(die nur bei Mama auf dem Arm sein will)