schimmel

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mona2412 22.08.07 - 09:29 Uhr

Hallo,
hab gestern festgestellt, das es hinter unserer couch(Außenwand) schimmelt. bei der Wand nebendran hab ichs schon früher bemerkt. Da das Haus (Mietwohnung) absolut nicht isoliert ist, eigentlich ja auch kein Wunder. Mein Mann wohnt nun schon immer mit kleiner Unterbrechung in dieser Wohnung und sagt " das ist schon immer so das diese Wand schimmelt". Kann mir jemand nen Tipp geben wie man das in den Griff kriegen kann, bzw, wenn bauliche Maßnahmen greifen müssen, wer das dann zahlen muss? Wir oder der Vermieter, wir haben wirklich in jedem Zimmer das Fenster immer gekippt, also kanns von wenigem lüften ja eigentlich nicht kommen.

Danke für die Tipps

LG

Mona

Beitrag von princess114 22.08.07 - 13:25 Uhr

also ich kann euch sagen, dass gekippte fenster nicht gut sind. um schimmel zu vermeiden, muss man stoßlüften - also fenster und türen mehrmals am tag richtig aufreißen. die regel für die lüftungsdauer lautet: pro grad außentemperatur eine mintute, ab 15 grad außentemperatur kann man lüften solange man will, ohne dass die wohnung auskühlt.

wir hatten in der alten wohnung auch schimmel. hab ihn mit nem schimmelspray aus dem baumarkt behandelt und die wand dann neu gestrichen. essigessenz soll angeblich auch helfen.

Beitrag von janamausi 22.08.07 - 20:59 Uhr

Hallo!

Bei Wänden und vor allem bei Außenwänden darf man die Möbel nicht ganz an die Wand stellen. Es soll immer ein Abstand zwischen Wand und dem Möbelstück sein, damit da Luft hinkommt. Vielleicht stehen eure Möbel zu nah an der Wand?

LG janamausi

Beitrag von summer3103 23.08.07 - 12:41 Uhr

Hi,

wie schon vorher gesagt: Unbedingt stosslueften! Die Fenster auf Kipp zu oeffnen, bringt nicht viel...
und die Moebel nicht ganz an die Wand stellen, damit die Luft zirkuliert.

Bei der Selberreinigung der Wandoberflaeche waere ich jedoch vorsichtig - u.U. verschlimmert man es nur noch und Schimmelsporen sind wirklich gesundheitsgefaehrdend!

Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt: Einen Bausachverstaendigen beauftragen, der die Raumfeuchte etc. misst.
Solange euch niemand unsachgemaesses Nicht-Lueften nachweisen kann (z.B. keine Stosslueftung bei Waeschetrocknung im Raum etc.), muss euer Vermieter fuer die fachgerechte Beseitigung aufkommen.

LG,

Summer.