Schubladen und Schrankwand, er laßt es einfach nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von renes.engelchen1 22.08.07 - 09:32 Uhr

Hallo,

mein junior ist nun fast ein Jahr und findet es toll Schubladen aufzumachen und auszuräumen.

Ich weiß das machen viele Kinder und ich habe eigentlich auch kein Problem damit aber manche Schubladen sind einfach nunmal tabu für ihn weil gefährliche Sachen drin sind.

ebenso die Schrankwand hat viel Glas und Hochglanzfronten er findet es toll die türen auf und zu zumachen und sie richtig knallen zu lassen.

Ist es verkehrt wenn er die Schubladen in seinem Zimmer zum Spielen nutzen kann und die im wohnzimmer nicht. Muss ich ihm das grundsätzlich verbieten??? Ich sage zu ihm nein und das dreimal im normalen ton und dann lauter aber er schaut mich an und sobald ich mich wegdrehe ist er wieder an der Schrankwand.

Wie handhabt ihr das? Ich weiß das eine gesünde Neugier für Kinder wichtig ist.

lg

Beitrag von dannad 22.08.07 - 09:39 Uhr

Guten Morgen,

ja, das finde ich auch immer ganz schön schwierig. Ich habe bei meinem Junior gemerkt, umso öfter ich NEIN sage, umso schlimmer wird es #augen Er sieht es dann als Spiel an und schlägt die Türen nochmal doller zu. Sag ich dann laut und deutlich NEIN (ohne auch nur ein bißchen zu lächeln) schaut er mich mit großen Augen an und fängt an zu lachen. Mein kleiner Räuber #schein Also habe ich alles gefährliche weggepackt und laß ihn machen. Und nun???? Schubladen udn Wohnzimmerschrank sind plötzlich super langweilig geworden #freu#huepf

Mal schauen, wie lange das anhält;-)

LG
Giovanna mit klein Dickkopf Giorgio

Beitrag von steuerprinzessin 22.08.07 - 10:39 Uhr

Meine jüngere Schwester war so ein Teufel. Meine Mutter hat damals einfach im Baumarkt Magnete gekauft und diese in der Schrankwand an die Schubladen und Türen innen montiert, so daß diese sich nicht mehr leicht öffnen ließen. Ich werde das bei Junior genauso machen, dann vermeiden wir die Grabenkämpfe und ich muß meine Schränke nicht ausräumen.

Beitrag von sunflower.1976 22.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo!

Die KLeinen können unterscheiden, an welche Schränke sie dürfen und an welche nicht. Aber gerade die verbotenen sind die spannensten Schränke...
Wir hatten Kindersicherungen an die Schränke/Schubladen, an die André auf keinen Fall durfte. Dann hatte er einige, in denen aber auch unsere Sachen sind, an die er durfte... Da war also weder was Gefährlichens noch Wichtiges drin. Die hat er dann dauernd ausgeräumt.
Dadurch hat sein Interesse an Schubladen ziemlich schnell nachgelassen. Wir hatten nie das Problem, dass er bei anderen Leuten an die Schränke gegangen ist.
Mir war und ist wichtig, dass ich Andrés Neugier nicht dauernd bremse, weil ich ihm "alles" verbiete. Er hat auf jeden Fall auch seine Grenzen und er darf längts nicht, aber ich möchte nicht immer wie ein Wachhund hinter ihm her sein und dauernd nur "nein" sagen müssen... Das entmutigt Kinder ganz schnell.
Bei André klappt es gut, wenn ich Verbote positiv formuliere. Also anstatt "Nein, Du darfst nicht an den Schrank!" sage ich "Mach die Schranktür wieder zu!" oder "Lass´ den Schrank zu!". Darauf reagiert André sehr viel besser und wehrt sich weniger gegen das Verbot.
Wenn André sonst was macht, gibt es grundsätzlich drei Ermahnungen. Bei der ersten sage ich nur, wie er sich verhalten soll (z.B. wie im Beispiel oben), beim zweiten Mal sage ich das Gleiche und die Konsequenz, die folgt, wenn er´s nochmal macht. Also z.B. "Lass´ den Schrank zu, sonst kommst Du mit mir in die Küche!". Beim dritten Mal führe ich die Konsequenz aus. André kennt den Ablauf und es ist selten nötig, dass ich die Konsequenz umsetze. Dur reden hilft nichts, da stellen die Kleinen die Ohren auf "Durchzug"...

LG Silvia

Beitrag von toffifee007 22.08.07 - 12:17 Uhr

Hihihi.. #freu
Mein Kind ist gut erzogen. #freu
Sie macht sowas nicht. #freu

Keine Ahnung warum aber sie hat sich noch nie für unsere Wohnzimmerschränke interessiert...#kratz

Bei dm gibts jedenfalls solche Teile, damit gehen die Türen net mehr auf!


LG
Ina+Maya 15MO.