Unterhalt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von bunny318 22.08.07 - 09:48 Uhr

Guten Morgen,

wollte mal wissen wie es aussieht mit Unterhaltspflicht für mich und meine Tochter(6Wochen) Lebe mit dem Kindsvater nicht zusammen, er ist Student. Muss er was zahlen oder springt da Jugendamt ein? Wenn ja wieviel steht mir und meiner Kleinen zu? Muss er sein Vermögen offen legen? Werd wohl ALG2 beantragen, da mir das Elterngeld zum leben nicht reicht.

Mfg

Beitrag von leony1407 22.08.07 - 11:08 Uhr

deien Tochter ist 6 Wochen alt und ihr habt euch noch nicht darum gekümmert???

hast du mit ihm darüber geredet?

Er muss zahlen, wenn er es kann, bzw wenn er Einkommen hat. Falls nicht, übernimmt das JA den Unterhaltsvorschuss. und seine schulden häufen sich an.

An deiner Stelle würd ich schleunigts ab zum JA, richte eine Beistandschaft ein, die kümmern sich dann um alles.

Beitrag von juliafranziska 22.08.07 - 11:22 Uhr

Hallo,

Dein Freund ist für Deine Tochter unterhaltspflichtig und auch für Dich (bis zum 3. Lebensjahr Deiner Tochter, wenn Du nicht vorher wieder selber Geld verdienst).

1. Kindsunterhalt
Wenn Dein Freund nicht zahlen kann, kannst Du Unterhaltsvorschuß beantragen. Dein Freund muss seine Finanzen komplett offenlegen und alles, was das Jugendamt vorstreckt, läuft für ihn als Schulden auf. Auf diesen Unterhalt kannst Du auch nicht verzichten, zumal er auf Dein Alg II angerechnet wird. Würdest Du verzichten, würde er trotzdem angerechnet werden, da Du Dich bewusst bedürftig machst.
Die ganze Unterhaltsangelegenheit kannst Du über die Einrichtung einer Beistandschaft beim Jugendamt regeln - die kümmern sich dann um alles.

2. Betreuungsunterhalt für Dich
Dein Unterhaltsanspruch geht auf die ARGE über. Dein Freund muss seine Finanzen offen legen und die ARGE holt sich jeden Cent zurück.
Dieser Anspruch kann mit Deiner Zustimmung auf Dich zurückübertragen werden, dann musst Du Dich selbst darum kümmern. Würde ich Dir nicht raten, da Dein Freund zur Zeit ja eh nicht zahlen kann.
Wie gesagt, auch diese Unterhaltszahlungen laufen für ihn als Schulden auf.

Von der ARGE bekommst Du:
- Miete + Heizung in angemessener Höhe
- Regelsatz für Dich 347,-
- Alleinerziehendenzuschlag 127,-
- Sozialgeld Kind 209,-

Darauf werden alle Einkommen wie Elterngeld (alles über 300,-), Kindergeld und Unterhaltszahlungen voll angerechnet, da Du diese Gelder ja aus anderer Quelle bekommst.

Alg II wird übrigens erst ab Antragsstellung gezahlt - nicht rückwirkend.

Mir ist es im Übrigen ein Rätsel, wie man sich jetzt erst darum kümmern kann, aber nun gut ...

In diesem Sinne,
juliafranziska