Schlaeft nur an der Brust ein- HELP

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von cls2005 22.08.07 - 10:01 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
brauche mal Euren Rat.
Mein Sohn (19 Wo.) schlaeft seit 4/5 Wochen nur noch an meiner Brust ein (ich spreche jetzt von abends- im Bett liegend)- er wird voll gestillt.
Ich wohne nicht mit meinem Freund zusammen, und mein Kleiner schlaeft bei mir im Ehebett.
Es hat sich jetzt so eingespielt, dass er so ab 19 Uhr muede wird, sich die Augen reibt und quengelt.
Da wird er dann zwischen 20 u 20.30 Uhr gestillt, je nachdem, im Bett, und dabei schlaeft er ein.
Er wird dann vielleicht noch mal wach und ich muss noch mal zu ihm liegen und ihn noch mal trinken lassen.
Dann schlaeft er meist richtig fest und wacht erst in ca.4/5 Std. wieder auf zum trinken.
Jetzt moechte ich aber gerne, dass er auch ohne meine Brust einschlaeft, also z.B. damit ihn meine Mutter auch mal ins Bett bringen kann. Sie gibt ihm die Flasche aber er schreit natuerlich, da er die Brust will.....
Habt Ihr einen Tipp wie das besser klappen koennte?
#danke, Cls mit Henry


Beitrag von schneeglitzern 22.08.07 - 12:39 Uhr

Nele ist jetzt 1 Jahr alt und ich habe dasselbe Problem. Da sie bald in die Kita gehen woll habe ich ein Problem, sonst würde es mich nicht stören.

Warte auch auf gute Tips.
Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von anicasi 22.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo Cls und hallo Henry,

also mein kleiner Ron ist nun schon fast 11 Monate alt, aber wir haben das gleiche "Problem". Ich stille als letzte Mahlzeit und er schläft an meiner Brust ein, dann lege ich Ihn ins Bettchen und er schläft durch. Nun musste ich vor 2 Wochen zu einer Hochzeit und mein Kleiner hat bei seiner Oma übernachtet. Ich habe mir wochenlang den Kopf zermartert wie es wohl mit dem schlafen am besten klappt...und die ganze Aufregung war umsonst !!! Also Ron hat bei meiner Mutter das Abendbreichen bekommen, dann hat sie sich mit Ihm noch etwas beschäftigt und irgendwann ist er auf dem Arm eingeschlafen. Sie hat Ihn dann hingelegt und er hat bis morgens durchgeschlafen !!! Das war übrigens auch seine erste Nacht in einer fremden Umgebung !!!

Du siehst die Kleinen merken schon, wo sie sind und nehmen sich dann das was sie bekommen und brauchen, es geht auch ohne Mami sehr gut :-) Natürlich sollen sie die Person kennen, die sie dann ins Bett bringen.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen und die Angst nehmen,
viele liebe Grüße

Diana & Ron

Beitrag von dasissjakompliziert 22.08.07 - 13:41 Uhr

ich sag immer "never change a running system"-wenns so klappt ist prima-andere eltern müssen ihr kind im auto spazierenfahren damits einschlät..würd echt abwägen, wie oft realistischerweise die oma das kind ins bett bringt und ob mir das den streß wert wäre, wenns so doch für alle super läuft

Beitrag von osaris 22.08.07 - 16:37 Uhr

Hallo,

wenn er schon um 19 Uhr müde zu sein scheint, warum legst du ihn dann nicht einfach hin? Weil er erst um 20 Uhr seine letzte Mahlzeit bekommt?

Vielleicht ist er bis dahin einfach übermüdet, so dass er etwas braucht, an dem er sich festhalten kann, um einzuschlafen.

Bei den ersten Anzeichen vom Müdesein würde ich hinlegen.

Andererseits braucht dein Kleiner vielleicht einfach viel Nähe und Körpergefühl. Auch wenn es vielleicht nervig ist, irgendwann gibt es sich von selbst.

Mein Kleiner braucht es auch, im Arm gewogen zu werden, bis er einschläft. Ich mache es gerne, denn wenn ich versuchen würde, es anders zu machen, würde es mit Sicherheit in einer Schreiorgie enden und das hilft nun wirklich niemanden.

Gruß Anja mit Chiara (19.02.03) und Lion (15.07.07)

Beitrag von lina82_x 22.08.07 - 22:05 Uhr

Hallöli,

ich würds auch so lassen, wenigstens schläft er so, könnte ja schlimmer sein ;-)

Mein Kleener schläft auch nur mit stillen ein und Nachts teilweise nur in meinem Arm oder auf mir drauf.
Aber mit der Zeit ist man ja mit allem zufrieden, denn unser Großer (fast drei) schläft heute noch nicht durch und möchte seit neustem auch wieder "nuckeln" wenn er dann wach wird... Und wenn Er dann wach ist, gibts da so schnell keine Ruhe mehr. Deshalb freu dich, wenn er so wenigstens weiter schläft.

Es ist auf jeden Fall wert, ihm zu geben was er sich wünscht, irgendwann hören alle mal damit auf...


Liebe Grüße