@Oktobies...zurück vom 2ten Diabetestest :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anna81 22.08.07 - 10:45 Uhr

Hallo Mädels,
war heut zum 2ten Diabetestest,da der Erste ja grenzwertig hoch ausfiel,aber noch nicht sooo dramatisch.

Fruchtwasser hatte sich auch immernoch nicht reguliert und unsere Püppi ist ja auch knapp 1 1/2 bis 2 Wochen weiterentwickelt (in Größe & Gewicht).

Tja,was soll ich sagen:

herzlichen Glückwunsch:Gestationsdiabetes:-(

Und zwar ordentlich,starte gleich mit Insulin#heul

Ich weiß zwar,das das heutzutage nichts hochdramatisches mehr ist,aber etwas geschockt bin ich doch.

Püppi liegt auch noch in BEL und meine FÄ is sich nicht sicher,ob sie,aufgrund der Größe,sich noch Drehen kann.
Das Ganze macht der Diabetes ja nun nicht besser.

Und ich hab so Schiss vorm KS#schwitz

Genug genölt-wie geht es euch?#freu

LG Anna & Romy (33 SSW)

Beitrag von supergirl1 22.08.07 - 10:49 Uhr

Mensch, Annalein:-(

was machst Du denn für Sachen???

Von was kommt die SS-Diabetis denn? Ist die Kleine aufgrund dessen so groß, also weiter entwickelt meine ich???

Musst Du nun Diät halten?

Also doch KS#liebdrueck

Das wird schon!!!!!!#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Carina

Beitrag von anna81 22.08.07 - 10:52 Uhr

Püppi,
das frag mich mal:-(

Gelesen habe ich,das das durch Veranlagung (Familie väterlicherseits ist voll mit Diabetes bei mir),Übergewicht und derartige Dinge kommt.

Nun geht mir doch die Düse.

Beitrag von supergirl1 22.08.07 - 11:36 Uhr

Übergewicht, Du warst doch nicht übergewichtig????#kratz

Was musste denn jetzt alles beachten und machen???

Wann wird denn entschieden ob KS, oder nicht? Am 28. beim nächsten Termin?

Beitrag von anna81 22.08.07 - 12:23 Uhr

Nein,ich nicht,aber das wären so Gründe.

Bei mir ist es wohl eher die familiäre Disposition.

Beachten muß ich gar nichts,normal essen.
Cola und so trink ich eh nicht,das z.B hätte ich weglassen müssen.
Erübrigt sich dadurch ja.

Den Rest macht das Insulin.

Puh du,weiß ich gar nicht,wann sich das jetzt entscheidet.
Denke aber mal schon,das meine FÄ am Dienstag was dazu sagt

Beitrag von seppelchen 22.08.07 - 10:55 Uhr

oh nicht so gut wie gross und schwer ist sie denn? alles gute

Beitrag von anna81 22.08.07 - 11:03 Uhr

Hi,
letzte Messung von 30+6 SSW ca 1960 g & 43 cm

Beitrag von seppelchen 22.08.07 - 11:08 Uhr

meine war gestern bei 31+1 2400g 43cm also mach dir keine sorgen wegen der grösse mein et wude auch verschoben vom 22.10 auf den 12.10. Lg

Beitrag von malafe 22.08.07 - 10:55 Uhr

Hallo Anna,

du machst mir ja Hoffnung. Ich war letzten Donnerstag zum Test und er war auch grenzwertig. Also das 3. Ergebnis nach 2 Stunden war wieder im grünen Bereich.
Und mein Kleiner ist seit 8 Wochen gut 3,5 Wochen voraus. Hoffentlich nicht auch wegen des Zuckers. Ich versuch es jetzt erstmal wieder mit Ernährungsumstellung, so wie ich es auch bei meinen anderen 2 SS gemacht habe. Ich hoffe es hilft. Denn wo will er noch hinwachsen??
Und nächste Woche werde ich wohl mal im KH nachschauen lassen müssen, da mein Arzt im Urlaub ist und ich ja sowieso zum Vorgespräch langsam mal ins KH müsste. Wenn er nämlich wirklich 3 Wochen weiter wäre, wäre ich ja jetzt schon 37. SSW *SCHOCK*

Dir noch alles gute und ich drück die Daumen!!

Grüsse,

Steffi mit Maximilian (34. SSW) und 2 Mädels an der Hand

Beitrag von anna81 22.08.07 - 11:02 Uhr

Hallo Steffi,
ich war auch guter Dinge,hätte nicht gedacht,das es mich trifft,da ich gar nichtmal so eine Süße bin (also die viel Zucker zu sich nimmt).
Aber der Mist entwickelt sich ja erst gen Ende,bzw. in den letzten 3 Monaten.

Und das erste Mal war ich in der 28 SSW da,da war es noch nicht so schlimm.

Und nun das *heul*

LG Anna

Beitrag von malafe 22.08.07 - 11:14 Uhr

Ja stimmt. Aber bei meinen anderen beiden SS hatte ich auch immer Grenzwerte bei den Tests und mit Ernährungsumstellung ging es immer. Und was kamen für Kinder raus? Beide um die 2900 gr., die eine 49 cm und die andere 52 cm. Nicht gerade typische Diabeteskinder. Und ich hoffe, daß es diesmal auch wieder so ist, besonders da sich der Eisprung nicht richtig berechnen lies, da ich Pille genommen habe und immer wieder Schmierblutungen hatte.

Steffi

Beitrag von anna81 22.08.07 - 14:30 Uhr

Ich drück dir fest die Daumen:-)

Beitrag von joshua07 22.08.07 - 11:07 Uhr

Hallo Anna,

bei mir haben sie die Diabetes in der 29. SSW festgestellt. #schmoll Bin jetzt in der 37. SSW. #schwitz Ich bin zum Diabetiker geschickt worden, weil mein Sohn 2 Wochen weiter entwickelt war (also zu groß und zu schwer). Bis lang hat er sich auch noch öfters gedreht und bewegen tut er sich mehr als vorher. Zumindest habe ich das Gefühl. #kratz

Es ist auch nicht gesagt dasss du einen KS bekommst. ;-)

Bei mir wollen Sie die Geburt 10 Tage vorher einleiten, damit ich eben noch die Möglichkeit habe natürlich zu entbinden. :-D

An das Spritzen und Messen gewöhnt man sich. Man weiß ja das es nicht auf Dauer ist. #schwitz

Das klappt schon alles. :-)

Ich weiß am Anfang ist es ein Schock. Ich habe nur geweint. #heul Aber im Nachhinein ist es gar nicht so schlimm. Unser Wurm ist auch ganz normal entwickelt halt nur ein bisschen größer und schwerer. Und man muss halt öfters zu den Ärzten laufen. Aber so weiß man immer sicher was los ist. Hat auch einen Vorteil. Andere müssen zwei oder vier wochen warten wir nur eine oder zwei. ;-) So war es zumindest bei mir.

Ich habe mir nacher gesagt besser ein zu dickes Kind und gesund als ein zu zierliches und krankes, so dass man Angst hat was kaputt zu machen.

#schein Es wird schon alles gut gehen. Mach dir nicht zu viele Gedanken. Das frist dich auf. (Ich erzähle aus erfahrung)

Ich wünsche dir und deiner Klienen noch alles gute für die weitere SW und das alles gut verläuft.

#herzlich vlG

Sabrina und #ei Joshi (37SSW.)

Beitrag von anna81 22.08.07 - 11:12 Uhr

Hallo Sabrina,
ja,ich war vorhin ganz schön überrollt.
Gleich vom Arzt zu der Assistentin,BZ-Gerät bekommen und einen ganzen Haufen Erklärungen,Übungen mit dem Teil und,und,und....

Ich saß da und wusste gar nicht,wie mir geschieht.

Ging so zack-zack.

Bin jetzt in der diabetolog. Praxis und beim Gyn in strenger Überwachung-immer mit US,glaube,es war 1x die Woche.

Gibt es da immer eine Einleitung o. KS?

Wünsche dir auch alles,alles Gute.

LG Anna

Beitrag von joshua07 22.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo,

ich muss erhlich sagen, das mein Kind eigentlich zu groß für mich ist. Ich bin nur 152 cm und mein Becken, obwohl ich leichtes Übergewicht habe, ist sehr schmal.

Mir haben bisher alle geraten einen KS zu machen, eben weil mein Kind zu groß für mich ist. Dadurch das sie die Geburt aber 10 Tage vorher einleiten, räumen sie mir die Möglichkeit ein, das Kind normal zu Welt zu bringen. Damit es nicht noch größer und schwerer wird. Ich könnte aber auch sagen, dass ich einen KS machen möchte.

Es liegt ganz in unserem Ermessen.

Wenn du eine normale Körpergröße hast, und normal gebaut bist, dürfte es bei dir noch weniger Schwierigkeiten bringen.

Meine Freundin hat auch eine Tochter zur Welt gebracht, die 57 cm groß und 3800 gr. gewogen hat. Meine Freundin hat ungefähr eine Körpergröße von 170 cm. Sie hat bis zum Schluss ausgetragen.

Also es kommt ganz darauf an wie man gebaut ist.

Mach dir jetzt noch nicht so einen Kopf lass es auf dich zu kommen. Es verläuft nachher bstimmt so wie wir uns dass vorgestellt haben. Vielleicht hast du auch vorher einen Blasensprung, das ist bei SS-Diabetes auch nicht ungewöhlich und deine kleine Romy entscheidet selbst wann sie kommt.

Darauf hoffe ich!#schein

Beitrag von anna81 22.08.07 - 12:21 Uhr

Puh,na dann bin ich mal gespannt.
168 cm bin ich,also normal groß.

Meine FÄ meinte nur,das es durch das viele Fruchtwasser eher zu Frühgeburtlichkeit kommt.

Mein Gott,was für ein Ärger.

Bei meinen Söhnen lief alles normal

Beitrag von joshua07 22.08.07 - 13:33 Uhr

Das Fruchtwasser war bei mir bislang immer in Ordnung. Darüber weiß ich nicht genau Bescheid. Aber du bist doch auch schon kurz vo Ende !? Da kann dann ja auch nicht mehr viel passieren. Das wichtigste ist ja fertig und in der Medizin ist heute ja auch schon sehr weit.

Das wird schon alles klappen. #freu

lg und alles Gute

Sabrina und #ei Joshi (37. SSW)

Beitrag von anna81 22.08.07 - 14:32 Uhr

Ja,hast Recht,heute 33 SSW (32+0 SSW).
Viel passieren würde wohl nicht.

Aber erstmal ist sowas ja ein Sturm im Wasserglas.

Sind alle ganz aufgeregt hier,beim BZ messen bildet sich hier eine ganze Traube um mich-alle starren aufs Gerät;-)

Und immer zu hoch *nöl*

Na ja,wird schon werden.

Lb Gruß

Anna

Beitrag von flocke1978 22.08.07 - 12:58 Uhr

Hi Anna,

mensch, das ist ja blöd.Bei meinem Test waren die Werte auch grenzwertig.

Musste dann auch 1 Woche tägl. 9x Zucker messen. noch alles im grünen Bereich, muss nur etwas auf Ernährung achten... aber wer weiß was die SS noch bringt....

Ab und zu sündige ich zwar ;-), weiß nicht so gut, aber dieser Heißhunger :-)

Drück Dir die daumen, aber mit Insulin ist das denk ich kein Problem.

Wie waren denn deine Werte beim Test?

Gruß Flocke
31+0

Beitrag von anna81 22.08.07 - 13:32 Uhr

Hallo,
puh,da fragst mich jetzt was#hicks

Ich weiß nur noch den 1 Wert,nach dem Glucosegetränk,und der 176 mg.
Er hätte aber max. 120 mg haben dürfen.

Mal schauen:-(

LG Anna