Wie rastazöpfe pflegen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von tina7181 22.08.07 - 10:55 Uhr

Hall
Meine frage steht ja schon oben, ich bekomme nächste woche welche und moöchte sie mir möglichst lange erhalten.


danke tina

Beitrag von belinda1972 22.08.07 - 14:19 Uhr

Du kannst eigentlich nichts Spezielles tun. Haaere waschen wie gehabt (am besten abends, so dass sie über Nacht trocknen können) und sonst nichts.
Irgendwann wachsen sie aber ja raus, dauert so 3 Monate.

Sei dir aber bewusst, dass es sein kann, dass du deine haare im Anschluss ganz kurz schneiden musst, da bei vielen die Haare sehr kaputt gehen. Bei mir war es Gott sein dank nie so und ich musste nur die Spitzen schneiden lassen.

Lässt du es professionell machen mit eingeflochtenen unechten Haarren? Hatte 10 Pakete drin, war ganz schön ungewohnt am Anfang.

Lg
Belinda, die auch 2x 3 Monate Rastas hatte (lange ist es her...)

Beitrag von schnutchen1980 22.08.07 - 17:23 Uhr

Hi Tina,

ich hab meine Zöpfe damals Abends zum schlafen in ein Seidentuch gewickelt damit sich die Zöpfe durch die Reibung am Kopfkissen nicht aufschrubbeln.
Ab und an hab ich etwas Kokoswachs zwischen den Händen warm gerieben und durch die Zöpfe gezogen, riecht gut und die eigenen Haare nehmen nicht so schnell unangenehmen Geruch an.
Wenn es ein bisschen zu jucken anfing, hatte das nur die ersten 2 Wochen bis sich die Haarwurzeln an daß neue Gewicht gewöhnt hatten, hab ich Scalpisil auf die Kopfhaut gegeben.
Hmm, naja und die besagten ersten Wochen in denen die Ansätze der Zöpfe noch recht steif sind, bei Frisuren nicht zu stramm binden. Tut tierisch weh am Kopf.

Liebe Grüße
-Steffie- die brennend gern wieder Rastas hätte *schmacht*

Beitrag von schnutchen1980 22.08.07 - 17:27 Uhr

Achso, nochwas

zum waschem mach Dir am besten einen Zopf und wasche so gut es geht nur die Kopfhaut, grad am Anfang. Die Zöpfe saugen sich sich u. U. richtig doll mit Wasser voll und es dauert dann ewig bis sie trocknen.
Und wenn Du die Rastas dann rausmachen lässt, oder selbst rausmachst erschrick nicht, die Haare die da mit rausgehen fallen Dir nicht aus oder so sondern es ist ja normal daß man den Tag über einige Haare verliert und durch das geflochtene können diese Haare ja nicht abhauen und sammeln sich somit.
Ich hatte meine machen lassen um den Übergang über die Schulter zu schaffen, denn meine Spitzen waren ständig kaputt durchs Reiben auf der Kleidung und mit den Rastas konnten die Naturhaare in Ruhe wachsen und waren dann Überschulterlang.
Als ich sie rausmachen musste, war ich erstmal geschockt weil ich dachte ich hab Haarausfall #schein

Grüßle
-Steffie-