Beikostfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schlumpfine1983 22.08.07 - 10:56 Uhr

hallo mamis!

meine kleine ist jetzt ein bisschen über 5 monate und wir haben vor 2 wochen mit beikost angefangen. mittlerweile ist sie schon so eine gute esserin und verdrückt ein ganzes großes glässchen (190 g) gemüse zu mittag. flasche will sie hinterher nicht mehr. nun zu meiner frage: babies müssen doch was trinken oder? biete ihr nachher immer tee oder wasser an aber sie verweigert es, das heißt, sie nimmt überhaupt nix flüssiges noch zu ihr. was kann ich dagegen machen? sie braucht doch flüssigkeit oder? bitte um rat!

danke an euch

schlumpfine mit #baby vanessa

Beitrag von dotterblume1483 22.08.07 - 11:02 Uhr

Hallo,

klar braucht deine kleine Flüssigkeit ohne geht ja nicht;-)

Sophie trinkt immer ihren Tee, ich meine sie trinkt so wieso viel Tee am Tag (4- 5 Flaschen a 125ml) Hab den KiA gefragt ob das ok ist, denn sie bekommt nur noch einmal die Brust. Und er meinte es sei ok!

Deine kleine bekommt doch aber morgens und abends noch die Flasche oder die Brust?#kratz

Ich würde einfach mal den KiA anrufen wenn du dir unsicher bist!

Lg Maria+Sophie

Beitrag von schlumpfine1983 22.08.07 - 11:13 Uhr

ja sicher kriegt sie noch flasche und zwar morgens, nachmittags und abends. reinzwingen kann ich ihr die flüssigkeit nach dem glässchen ja auch nicht. ach ist das blöd, mach mir irgendwie sorgen.

Beitrag von dotterblume1483 22.08.07 - 11:26 Uhr

kopf hoch, das habe ich mir auch gemacht, weil sophie keine Milch mehr bekommen hat bzw. nur einmal bekommen hat.

Ich war dann beim KiA wegen Impfung und da hab ich nach gefragt und seit dem bin ich beruhigter!

Ruf einfach mal an!;-)

Lg Maria

Beitrag von flexi 22.08.07 - 11:06 Uhr

Hi,

Anika ist jetzt fast 5 monate und sie hat auch nix zum mittag getrunken, seit ein paar tegen trinkt sie auf einmal tee.
sie bekommt jetzt seit über drei wochen beikost.
biete es ihr einfach öfter am tag an hab ich auch gemacht und jtzt trinkt sie dann nachmittags tee.

Alex

Beitrag von sunflower.1976 22.08.07 - 12:04 Uhr

Hallo!

Solange die Kleinen noch zwei Milchmahlzeiten und ansonsten Brei bekommen, ist der tägliche Flüssigeitsbedarf vollständig gedeckt. Brei enthält viel mehr Wasser, als man denkt. Selbst normale gekochte Möhren enthalten schon 90ml Wasser auf 100g... Da ist es kein Wunder, dass Deine Tochter keinen Durst hat. Sie braucht einfach noch keine zusätzliche Flüssigkeit.
Biete ihr Wasser oder ungesüßten Tee nach dem Brei an, damit sie sich dran gewöhnt. Aber sie muss nichts trinken. Viele Kinder trinken erst mehr als ein paar Schlucke, wenn sie die ersten Mahlzeiten feste Nahrung, also Brot o.ä., bekommen. Das ist auch völlig okay. Vertrau Deiner Tochter, nur sie spürt, ob sie Durst hat!

LG Silvia