April Mama Frage zu Ultraschall

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luna30 22.08.07 - 11:07 Uhr

Hallo,
nachdem ich letzte Woche positiv getestet habe, war ich am Montag (4+5) beim FA, allerdings ein Vertretungsarzt mit einer uralten Praxis. So was schreckliches habe ich noch NIE gesehen.
Er hat US gemacht und man sieht einen MiniPunkt und eine aufgebaute GMS (1,4cm - ist das okay?).
Allerdings wenn ich hier so lese, dass bei einigen schon in der 5. Woche die Fruchthöhle mit Inhalt zu sehen ist, mach ich mir total Gedanken!
Oder kann es sein, dass dieses Ultraschallgerät so dermassen alt war (es sah zummindest deutlich älter aus wie das von meinem FA) , wie der Rest der Praxis und man deswegen hauptsächlich grau gesehen hat????
Bin total verunsichert....könnt Ihr mir bitte helfen??
Hab aber immer wieder typische Anzeichen wie UL-Ziehen, empfindliche Brust, launisch, super müde und Schwindel.

Viele liebe Grüße

Luna

Beitrag von jupdidu 22.08.07 - 11:12 Uhr

Hallo Luna,
bei mir wars ganz ähnlich,
war zum 1. US in der 5. SSW und man sah nur eine kleine schwarze Bohne,sonst nix,habe morgen meinen 2. Termin,bin jetzt 8. SSW und hoffe sehr dass man das Herzchen schlagen sehen kann.
Bei manchen hier konnte man das erst in der 9. Woche,Eckenhocker oder verschobener ES oder sowat alles kann die Ursache sein,
mach dir mal keinen Kopf.
Wenn du glaubst die Geräte waren nich so doll,
dann warte doch noch ein bisschen und geh dann zu deinem alten FA,
für deine Beruhigung...;)

LG,
die Jupdi

Beitrag von luna30 22.08.07 - 11:18 Uhr

Hallo Jupdi,

lieben Dank für Deine Antwort!
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass man das Herzchen morgen schlagen sieht!!

LG
Luna

Beitrag von fini80 22.08.07 - 11:12 Uhr

Hallo

Bei mir hat man bei 4+5 ausser der gut aufgebauten Schleimhaut gar nichts gesehen. Bei 6+5 schlug dann das Herzchen.

Beitrag von luna30 22.08.07 - 11:20 Uhr

Oh, dann hoffe ich fest, dass es bei mir auch so ist. Weisst Du noch, wie hoch Deine Schleimhaut war? Ich hatte vor 2 Jahren eine MA, weil die Schleimhaut zu niedrig war. Nun weiss ich nicht, ob 1,4 cm okay sind? Der Arzt war echt eigenartig. Gehe nächste Woche zu meinem FA, der ist lieb und moderner!

LG
Luna

Beitrag von tanja3105 22.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo Luna ,

es kann wirklich am US Gerät liegen.
Mich hat mein ehem. FA zur einer AS geschickt weil er nichts gesehen hat und 2 Tage später als ich in der Klinik war hat der Arzt ein Embrio mit Herzschlag gesehen, bin noch am selben Tag zu meinem FA hab ihn gefragt wie das passieren konnte, er hat dann nach seeeehr langem suchen nur ein Punkt gesehen, bei dem bin ich nicht mehr!

Aber wie ich sehe bist du ja erst in 5en Woche und es ist auch ganz normal dass man da noch nicht viel sieht es ist halt eben ganz Unterschiedlich bei manchen sieht man schon in 5en woche was bei manchen erst in 7en o. 8en

Warte lieber bis dein Arzt wieder da ist und geh in ein zwei wochen noch mal hin. Ich weiss es ist leicht gesagt ich würde auch am liebsten jeden Tag hinrennen um zu wissen ob alles ok ist.

Alles Liebe Tanja #ei 6+3

Beitrag von luna30 22.08.07 - 11:33 Uhr

Puh, das ist ja ne heftige Geschichte, die Du da erzählst!!!
Ich werde nächste Woche zu meinem FA hingehen, am besten gleich am Montag!
Denn am folgenden Samstag fahren wir für zwei Wochen in den Urlaub, da wäre es schön, zu wissen, dass man vielleicht schon den Dottersack sieht! Schlägt denn das Herzchen von Deinem Kleinen schon?

Ach, hab da noch ne Frage... ich sagte dem VertretungsFA, dass der Punkt ja anscheinend an der richtigen Stelle sitzt, da meinte er nur, das könne man jetzt noch nicht sagen, denn bei einer ELSSW würde man dort auch einen Punkt sehen, obwohl der Embryo sich ganz woanders ansiedelt.
Stimmt das???

LG
Luna

Beitrag von tanja3105 22.08.07 - 11:54 Uhr

Ich glaube ds stimmt schon so lange man kein Dottersack oder Embrio sieht kann man eine ESS nicht ausschleissen aber ich glaube du machst dir viel zuviele negative gedanken versuch doch einfach positiv zudenken.

Ich bin jetzt das 3te mal schwanger nach 2 FG nehme jetzt noch zusätzlich Utrogest, als ich letzte woche beim FA war 5+2
hab ich mich schon drauf eingestellt dass man nichts sieht aber dann hat die FÄ denn Daumen hoch gehalten und meinte sieht gut aus zwar nur eine leere Fruchthöhle aber für diese Woche isc das schon was! Und Heute war ich noch mal(6+3) da weil ich seit gestern Mittag und heute Nacht ein heftiges stechen in re Leiste hatte und man hat schon Dottersack und glaube es war ein winzig kleines Embrio mit einer pulsation zusehen sind wohl die Gefässe die sich zum Herz entwickeln!

Also alles wird Gut
Wünsche noch eine schöne #schwanger

LG Tanja

Beitrag von luna30 22.08.07 - 12:30 Uhr

Eigentlich bin ich auch ein total positiver Mensch. Ich wünsche mir nur so sehr, dass alles gut geht! Gerade nach der letzten MA vor 2 Jahren wäre es sooo toll, wenn mein Körper mir zeigt, dass er ein Kind entwickeln kann.

Ich drück dir ganz fest alle Daumen für deine ssw!

LG
Luna

Beitrag von logoria 22.08.07 - 11:51 Uhr

Hi Luna!

Nu mach Dir ma nicht so viele Gedanken. Bei mir war sogar bei 5+5 nur der Dottersack mit nem hellen Fleck drin zu sehen. Und dann zwei Wochen später hab ich sogar schon das Herzchen erkannt. Mein Krümelchen hatte sich beim ersten US einfach in der Ecke versteckt, weshalb man nicht so viel gesehen hat. Ist doch schonmal gut, wenn überhaupt was drin war. Klar kann es sein, dass das ältere US- Gerät nicht so gute Bilder macht. Aber mach Dir doch deswegen keinen Kopf. Wird schon alles gut gehen. Ist halt bei jeder Frau anders. Warum müssen wir uns denn ständig in irgendeine Norm pressen lassen? Geh einfach, wenn Dein FA wieder da ist zu ihm und Du wirst sehen, dass der ganze Stress umsonst war, weil man dann nämlich viel mehr sehen wird!

Ich wünsch Dir alles Gute!

LG Maria + #baby 12.SSW

Beitrag von luna30 22.08.07 - 12:26 Uhr

Danke für Deine Antwort! Ja, ich versuch ja schon entspannter zu sein. Aber nach der MA vor zwei Jahren, wo ich vorher niemals drüber nachgedacht habe ob was schief gehen kann, hats mich echt umgehauen...
Deswegen wünsche ich es mir so sehr, dass diesmal alles gut geht! Wir haben uns schon so sehr gefreut, dass es im 2.ÜZ geklappt hat, weil ich mich mit 35 Jahren auf minimum ein halbes Jahr eingestellt hatte. Darum wäre es jetzt soooo wunderschön, wenn wir im April 2008 unser gesundes Kind in den Armen halten dürfen!!!

Hattest Du eigentlich am Anfang permanent SS-Anzeichen?

LG und Dir alles Gute für Dein Baby!
Luna

Beitrag von wonnchen80 22.08.07 - 13:28 Uhr

Ich habe am 20.04. Termin,war heute beim Doc und ausser nen kleinen schwarzen Punkt und stark aufgebauter GMS hat man noch nix gesehen,muss am 31.08.wieder hin wegen Mutterpass anlegen. Hoffentlich sieht man da mehr. Also ist bei Dir alles in Ordnung.#freu


Gruß Yvonne

Beitrag von luna30 22.08.07 - 14:57 Uhr

Danke :-)
Wie hoch ist denn Deine Schleimhaut aufgebaut?

LG
Luna