Frage an erfahrene Stillmamis

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kili77 22.08.07 - 11:12 Uhr

Hallo ihr lieben!

Neele ist 2 Wochen alt und trinkt sehr langsam. Sie trinkt paar Schlucke und macht dann Pause und trinkt wieder weiter. Sie trinkt immer so zwischen 10 und 20 Minuten und schläft dann ein oder sie dockt selber ab. Oft will sie dann schon nach ner halben Stunde wieder was, nuckelt dann aber meistens auch nur rum und das soll sie ja nicht. Wie kann ich mir denn sicher sein, dass es reicht, was sie trinkt? Dass sie auch satt ist? Sie ist immer, wenn sie wach ist total quengelig und mag immer nur auf meinem Bauch schlafen oder rumgetragen werden. Vielleicht bekommt sie doch nicht genug, wenn sie immer so unruhig ist? Aber warum trinkt sie dann nicht länger? Gibt es irgendwie einen Anhaltspunkt wie lang sie trinken sollte? 10 Min sind wahrscheinlich dann einfach zu wenig, wenn sie so langsam und mit Pausen trinkt? Und soll ich dann die Brust wechseln ? Wenn sie immer so kurz trinkt, dann weiß ich nie, wann sie auf welcher Seite trinken soll. #gruebel

Vielleicht habt ihr paar Tipps für mich? Hab auch schon überlegt ob ich mal abpumpe um zu sehen wie viel da kommt, ob es reicht, aber da weiß ich auch nicht wie viel das sein muß und Baby trinkt ja wahrscheinlich auch anders als das abpumpen dann ist oder? #kratz

LG Kili77

Beitrag von snoopy86 22.08.07 - 11:28 Uhr

Hallo Kili77

Das ist ganz normal das sie immer wieder wegnickt, typische hungerzeichen sind wenn sie an ihrer Hand nuckelt.
Wenn sie unter dem trinken schläft, dann streich ihr über die Wange, oder massiere ihr die Handfläche, so kannst du sie wachhalten.
Und das spielt sich bald ein. Ich mein sie ist erst 2 Wochen alt. Und die Milchbildung wird mehr, je öfter du sie anlegst desto mehr Milch.
Wie gesagt, das ist ganz normal. Das trinken macht ja auch müde.

Ja, abpumpen und stillen ist ganz anders. Aber ich würd nicht abpumpen.

glg Kristina mit Simon *26.06.2007

Beitrag von schlumpfhausen79 22.08.07 - 12:14 Uhr

hallo,

wenn dus schaffts eine seite so 15 min zustillen, dann sollte sie fürs erste genug milch haben. es ist ganz normal das die babys am anfang immer einschlafen. wenn die sie an der wange kitzelst oder hinterm ohr streichelst dann bleibt sie bisserl länger wach und trinkt mehr. wenn du wwillst das sie an der andren seiit auch noch trikt dann versuch sie mal zu wickeln und dann die andere seit anlegen. viel baby wachen durchs wickeln wieder auf.

wenn sie nur 10 min trinkt, dann nur eine seite geben und beim nächsten mal die zweite. wenn du während den 10 min beide seiten gibts, dann bekommst sie wahrscheinlich aus beiden seiten nur die dünne vormilch und nicht die sättigende hintermlich.

das sie quengelig ist und rumgetragen will, liegt wahrscheinlich einfach am alter. für sie ist noch alles neu und sie will bei ihrer mama sein. trrag sie viel rum und/oder leg die viel ins bett mit ihr und kuschel.

abpumpen würd ich nicht. ersten trinekn babys aus der flasche oft viel mehr als aus der brust, weils einfacher geht. also ist das nicht aussage kräftig. und wenn sie jetzt schon fläschen bekommst dann kommst am ende zu ner saugverwirrung, das wär auch nichts.

hast du eine hebamme, die kann dir auch gute tips geben.

llg

steffi

Beitrag von osaris 22.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschließen. Die kleine Maus ist erst 2 Wochen alt und muss erstmal richtig lernen zu trinken. Wenn sie immer wieder einnickt, dann wickel sie zwischendurch mal, vielleicht wird sie dann wieder wach und trinkt weiter.

Du kannst nach 10, 15 min auch die Brustseite wechseln und beim nächsten Mal legst du sie an der Seite an, die sie zuletzt getrunken hat.

Am Anfang gibt es noch keinen Rhythmus. Lion ist nun fast 6 Wochen alt und ich kann dir nie sagen, wann er wieder Hunger hat. Das kann nach 2 Std. sein oder aber auch erst nach 5 Std. Lion trinkt übrigens auch nur 10 bis 15 min und ist dann satt.

Und dass deine Kleine quengelt, wenn sie wach ist, muss nicht bedeuten, dass sie noch Hunger hat. Sie braucht einfach noch deine Nähe und deinen Körper. Wenn sie viel getragen werden möchte, dann tu dies auch. Babies kann man nicht verwöhnen. Du könntest dir ja eine Bauchtrage oder Tragetuch anschaffen, so hast du sie ganz nahe bei dir und trotzdem beide Hände frei.

Gruß Anja mit Chiara (19.02.03) und Lion (15.07.07)

Beitrag von kili77 22.08.07 - 17:56 Uhr

#danke

Beitrag von nashivadespina 22.08.07 - 20:29 Uhr

zur nahrungsaufnahme benötigen manche babys (so wie meins) nur 5-10 minuten. das darauf folgende stillen ist meist nur *nuckelbedürfniss stillen* und das ist etwas völlig natürliches. babys brauchen anfangs viel näher zu der mutter .. und das holen sie sich am liebsten übers stillen.
clusterfeeding wäre auch möglich&normal. kannst ja mal googlen darüber findet man im netz so einiges. eine stillberaterin kannst du dir auch kostenlos über www.lalecheliga.de zur rate ziehen.
aber an deiner stelle würd ich mir gaarkeine gedanken machen,dass dein baby zu wenig milch aus der brust bekommt.
wenn du dir sooooo unsicher bist, wiege dein baby doch einfach mal vor und dann nach dem stillen!!! solange dein baby gut gedeit ist alles super!