Baby fast 7 Monate Schlafstörungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sabrinimaus 22.08.07 - 11:38 Uhr

Hallo Zusammen,

ich bin total verzweifelt! Mein Kleiner (fast 7 Moante) schläft Nachts nicht mehr richtig und das seit ca. 5 Wochen!
Er wir halbstüdlich bis stündlich wach....
Mittlerweile kann ich aber nicht mehr....leider weiß ich bis heute nicht woran es liegt! hab schon so viel ausprobiert:
Schlafen mit oder ohne schlafsack, dicke, oder dünne decke, ernährungsumstellung, die Zähne sind es auch nicht! 2 hat er schon und die waren problemlos...ausserdem spricht er auch nicht auf osanit-kügelchen an....
Er schläft mittlerweile meistens in meinem Bett...da aber genauso schlecht! Muss nur nicht die ganze Zeit aufstehen...

Geht es vielleicht jemandem ähnlich und hat ein paar tips für mich, was ich noch probieren kann???

Bin schon am überlegen, ob ich mit ihm ins schlaflabor gehe...

LG Sabrina +Viktor (geb. 1.2.2007)

Beitrag von pka79 22.08.07 - 11:44 Uhr

Huhu Sabrina,

bei uns war es genauso, meiner ist 11 Monate alt und es waren auch 5 Wochen höllische Nächte.

Jetzt ist es vorbei er hatte einen Wachstumsschub und es es sind wieder 4 neue Zähne eingeschossen.

Und jetzt schläft er wieder wie ein Engel.

Hast Du mal die Vibrucol Zäpfchen ausprobiert?

Bei uns half es net.
Aber vielleicht bei euch?

Wie sieht denn euer Tagesplan so aus?

glg steffi

Beitrag von sabrinimaus 22.08.07 - 11:57 Uhr

Was sind denn das für Zäpfchen...für was sollen die sein???

Also unser tagesablauf:

Um 9 uhr aufstehen
11 Uhr schlafen, weil er wirklich müde ist!
so um 13 uhr wird er wieder wach, dann gibts Mittagessen.
danach besuchen wir meistens die Oma gehen spazieren, oder spielen. es gibt Obst zum essen
Zwischen 15 Uhr und 16 Uhr will er dann nochmal schlafen für so ca. 1 Stunde.
um 19 Uhr gibts dann das gute-nacht-fläschchen und so zwischen 20 und 21 Uhr gehts dann ins Bett! Einschlafen klappt auch meist innerhalb von 5 Minuten! Dann ab 22 Uhr gehts los, dass er so richtig schelcht schläft.

LG Sabrina

Beitrag von pka79 22.08.07 - 12:02 Uhr

Das sind Homöopathische Zäpfchen, sie sollen etwas beruhigen und die gibt man auch beim Zahnen.

Hmmm, euer Tagesplan sieht ja gut aus.

Ich konnte auch net mehr, ich war sowas von am verzweifeln und ich weiss wie du dich fühlst wenn man 5 Wochenlang net mehr richtig geschlafen hat.

Ist er denn am Tag normal drauf?
Das war meiner zumindest nur halt Nachts nicht, ich musste mindestens 8x aufstehen.

Ich denke das er jetzt deine nähe braucht und du gibst es ihm ja. Mache alles nach deinem Instinkt.

Oder wenn du dir so unsicher bist, würd ich beim KIA anfragen.

Die Zäpfchen bekommst du in der Apo. da kannst du dich auch nochmal erkundigen.

glg steffi

Beitrag von sabrinimaus 22.08.07 - 12:14 Uhr

Besorge ich mir in der Apotheke und probier sie aus! Mittlerweile bin ich soweit, dass ich wirklich alles probieren würde....

Tagsüber ist er ganz normal! Ein richtiger Sonnenschein und Strahlemann! Des ist es ja...er ist nur so nachts!

Den KiA habe ich schon gefragt, die hat nur gemeint, ich soll die Osanit Kügelchen ausprobieren, weil sie meint, dass es die Zähne sind...die helfen aber nichts!

Ich hoffe, dass es bald besser wird! Das ist wirklich unerträglich.....

LG sabrina

Beitrag von pka79 22.08.07 - 12:19 Uhr

Es kann aber sein, das die Zäpfchen im ersten moment das gegenteil machen, das er dann etwas unruhiger wird aber dann beim nächsten abend wirkt es dann, wie gesagt es kann passieren muss aber nicht.

Ich denke das wird an den Zahnen liegen meiner war ja auch den gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanzen Tag ganz normal aber nachts, die hölle.

Das wird sich schon geben, glaub mir, ich dachte auch das es nie vorbei geht und dann aufeinmal, alles wieder normal.

glg steffi

Beitrag von sabrinimaus 22.08.07 - 12:25 Uhr

Danke für deine beruhigenden Worte, das hat schon sehr geholfen...vor allem, weil man wirklich immer denkt, man ist mit den Problmen allein und das es nur bei einem selbst so ist!

ich werde es mal mit den Zäpfchen probieren!

LG sabrina

Beitrag von pka79 22.08.07 - 15:13 Uhr

Huhu Sabrina,

probier es aus. Und denk daran, der kleine macht es net extra.

Hoffentlich ist es bald wieder vorbei.

glg steffi