Arbeitgeber - mir gehen die Außreden aus

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von josy2007 22.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo,

in 3 Wochen muß ich zur KiWu-Praxis und es ist genau mitten in der Arbeitszeit :-( Da wird nun besprochen, wann es mit meiner ICSI losgeht, was für Medis usw.

Den Termin möchte ich nicht absagen, da ich sonst erst im Oktober einen neuen Termin bekomme :-(

Ich weiß leider nicht mehr was ich meinem Chef sagen soll, so langsam gehen mir die Ausreden aus. Hab ihn nun erzählt das ich zum Zahnarzt muß.

Wie habt ihr das mit der Arbeitszeit unter einen Hut bekommen? Und was habt ihr eurem Chef erzählt, wenn ihr Punktion und Transfert hattet?

Ich arbeite in einem kleinem Betrieb und nun hab ich ab nächster Woche erstmal 2 Wochen Urlaub #freu . Erstmal auftanken und dann kann es losgehen mit der ICSI #freu

Mein Chef bekommt schon Panik wenn ich im Urlaub bin, da sonst keiner da ist der Rechnungen schreibt usw. und er bekommt es einfach net hin *lach* Ist ja auch net mein Problem.

Schon mal #danke für eure Antworten.

Liebe Grüße
josy2007

Beitrag von sweetheart20 22.08.07 - 12:13 Uhr

Hallo Josy,

das kann ich gut nachvollziehen, mir geht es genauso.

Hab mir auch schon einiges einfallen lassen müssen. Ich hab im September meine 2. ICSI und mach mir auch schon Gedanken was ich im Geschäft sagen werde. Ich werd mich nach dem Transfer krankschreiben lassen und so langsam gehen mir auch die Ideen aus.

Da ich sonst eigentlich so gut wie nie krank bin, fällt es natürlich schon auf das ich plötzlich ständig krank bin. Hab mir bisher auch schon einiges einfallen lassen; Magen/ Darm, Rückenprobleme; Zyste etc.

Auch wenn es mir schwer fällt, bin ich mittlerweile soweit,das ich mir nicht allzu viele Gedanken deswegen mache. Es geht immerhin um unseren größten Wunsch und das steht im Vordergrund. Der ganze Einsatz den man in der Firma bringt, wird größtenteils sowieso nicht gedankt und wenn man nicht mehr in der Firma ist, ist man wahrscheinlich eh gleich vergessen.

Also denk immer dran, warum du das alles tust, vielleicht fällt es dir dann leichter gegenüber deinem Chef.

liebe Grüße

Sweetheart

Beitrag von josy2007 22.08.07 - 12:30 Uhr

Hallo Sweetheart,

da hast du wohl recht, die Arbeit die man in der Firma leistet wird nicht gedankt.

Der Wunsch ein Kind zu bekommen ist mir viel viel viel viel Wichtiger als die Arbeit :-) daher werde ich den Termin auch nicht absagen. Kann kommen was will ;-)

Der wundert sich bestimmt schon, warum ich ständig Termine beim Zahnarzt habe #kratz, aber was soll´s.

Magan/Darm ist eine gute Idee #freu.

Warum willste dich nach dem Transfer krankschreiben lassen? Soll man da erstmal besser zu Hause bleiben? (sorry aber ist meine ICSI, weiß von dem Ablauf nocht net so viel!)

Wenn ich krankgeschrieben werden muß, weil ich die Medis net so vertrage und es mir net so gut geht, dann muß mich eh mein Hausarzt krankschreiben, mit dem Stempel von der KiWu-Praxis würde es zu sehr auffallen ;-)

Liebe Grüße
josy2007

Beitrag von sweetheart20 22.08.07 - 13:23 Uhr

Hallo Josy2007,

ich denke da gehen die Meinungen auseinander ob man sich krank schreiben lassen soll oder nicht.

Man sollte sich halt nach dem Transfer schonen, keinen Streß, keine Hausarbeit etc.

Ich habe mich bei meiner IVF zwei Wochen krank schreiben lassen und bei der 1.Icsi war ich nach dem Transfer ne Woche zuhause,bin dann 3 Tage zum arbeiten und hatte dann Urlaub.

Ich hab schon von vielen gehört, die sich nicht krank schreiben lassen. Wenn man auf "normalen" Wege schwanger wird, ist man ja auch nicht krank und es funktioniert auch.

Ich denke das muß jeder für sich entscheiden, wie er das handhabt. Ich habe jedoch meistens ziemlich viel Streß bei der Arbeit und werd mich auch weiterhin krank schreiben lassen.
Die Krankmeldung lasse ich mir dann von meinem Hausarzt umschreiben wegen dem Stempel der KiWu Klinik.

liebe Grüße

Sweetheart20

Beitrag von di3-j3nny 22.08.07 - 12:34 Uhr

Hallo Josy,

ich arbeite in einer etwas größeren Firma und da hab ich meinem Vorarbeiter zur Seite genommen und ein langes und emotionales Gespräch geführt. Er hat Verständnis gezeigt und ich muß mir bei ihm keine Ausreden einfallen lassen. Da er aber der einzige ist der das weiß und mich auch "deckt", bleiben die Ausreden bei den Kollegen wo ich denn immer hin gehe. Und da kann mein seiner Kreativitat freien lauf lassen #aha Oft sind es verschieden Ärzte bei mir z.B. Quartalsuntersuchung beim Frauenarzt, Allergietest beim Hautarzt, Impfauffrischung beim Hausarzt und dann muß manchmla mein Anwalt her halten, was aber nur geht, wenn man ihn auch brauch.

Vielleicht hast du ja jemanden in deinem Betreib dem du dich anvertrauen kannst und der dich dann unterstüzt und deckt beim Chef wenn du ins KiWu mußt.

Ansonsten wünsche ich dir weiterhin so viel kreativität beim schummeln. Und immer dran denken warum du das machst, dann fällt es leichter. ;-)

LG Jenny

Beitrag von josy2007 22.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo Jenny,

leider kann ich mir hier niemanden Anvertraugen, da es nur einen Außendienst gibt, der ist ständig weg und dicke mit dem Chef und halt meinen Chef :-(

Ich hab auch schon überleg, ob ich es meinem Chef sage, aber was bringt mir das? Gut ich muß mir dann keine Ausreden mehr einfallen lassen, aber was ist wenn es bei mir gar net klappt und er mich vorher gekündigt hat? #heul

Meine Schwiegermutter meinte ich soll es ihm ruhig sagen und wenn er mich kündigt dann kündigt er mich halt! Der Wunsch ein Kind zu bekommen ist mir viel Wichtiger als die Arbeit ;-)

Ich glaube er bekommt es eh irgendwann mit, spätestens wenn es mir der 1. ICSI net klappt weil ich dann bestimmt ganz traurig bin #schmoll

Ich mach mir auch keine all zu großen Hoffnungen, dass es beim 1. Versuch gleich klappt (ein bissel aber schon ;-))

Beitrag von di3-j3nny 22.08.07 - 13:10 Uhr

Auch wenn du dich deinem Chef anvertrauen würdest und er kein Verständnis dafür hat darf er dich deswegen nicht kündigen. Wenn er das tut wird dich jeder Arbeitsrechtler mit Kusshänden aufnehmen.

Aber in dem Fall würde ich wirklich das für und wieder abwiegen. Neben den Kinderwunsch noch den Ärger mit dem Chef, wenn er es nich versteht oder einfach weiter schummeln. Würde mich dann auch erst für das schummel entscheiden.

Wünsche dir für alles viel Glück #klee, das alles mit deinem Chef klappt und doppeltes Glück das dein Kinderwunsch erfüllt wird #klee #klee

Beitrag von fibbs 22.08.07 - 13:28 Uhr

Ich habe es meinem Chef damals gesagt und muss sagen, dies war eine sehr gute Entscheidung, aaaber mein Chef ist auch ein Kindernarr!

Wie ist Dein Chef generell zu dem Thema eingestellt, liebt er Kinder oder so gar nicht?

Mein Chef war eine echte Hilfe und ist es heute noch, weil er mich freistellt, damit ich mit Henry zur Krabbelgruppe gehen kann. Damit ich ein mal in der Woche eine normale Mama bin! ;-)

Also mach es ein wenig davon abhängig, was für ein Chef Du hast!

Beitrag von josy2007 22.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo fibbs,

ich denk schon, dass mein Chef Kinder gern hat. Er ist auch schon Opa und wenn mal seine Tochter zu besucht kommt (die wohnt weiter weg) freut er sich immer seine Enkeltochter zu sehen.


Mein Chef wird nicht so begeister sein, wenn ich es ihm sage. Er hat ja schon Panik wenn ich mal im Urlaub bin #augen

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich ihm gesagt habe, das ich Heirate und er hat sofort das große "P" für Panik in den Augen gehabt. "Ist schon was unterwegs" hat er gleich gefragt und dann noch "sie sagen uns doch rechtzeitig bescheid, wenn sie schwanger sind" ... #augen

Hab ihm vor nem guten Jahr gesagt, das ich noch keine Kinder will. Was soll ich auch darauf antworten #kratz

Das freut mich für dich, dass du so einen netten Chef hast :-)

Meiner kann mich zwar deßwegen net Kündigen oder so, aber er würde einen anderen Grund finden mich rauszuschmeißen, so schätze ich ihn ein.

Er wird dann nur sehen, das ich eventuell öfters nicht zur Arbeit erscheine, falls ich schwanger werden sollte, je nach dem ob es Komplikation gibt oder net und dann steht er im Büro alleine und kann keine Außentermine machen und Ware ausliefern und keiner der Rechnungen schreibt #augen

Aber das ist mir echt egal. Ist dann nicht mein Problem, darauf nehm ich keine Rücksicht.

Liebe Grüße
josy2007

Beitrag von fibbs 23.08.07 - 08:15 Uhr

Hallo Josy2007,

deswegen habe ich auch gemeint, Du solltest überlegen, wie Dein Chef reagiert, denn davon sollte man es abhängig machen.

Danke, ich bin auch froh so einen Chef bzw. Firma zu haben, wenn alle Chefs und Firmen so wären, dann hätte Deutschland warscheinlich nicht solche Probleme mit Nachwuchs.

Ich wünsche Dir alle Gute und viel Erfolg für Eure Behandlung und nimm Dir danach lieber einen Krankenschein, weil ein paar Tage Ruhe nach dem Eingriff nicht schaden! Wünsche Dir so viel Glück wie uns, bei uns hat die erste IVF direkt gefruchtet!

Und denk immer daran: Wenn Eurer Baby erstmal in Deinen Armen liegt, wirst Du spätestens erkennen, dass es all den Stress und ggf. alle die Schmerzen wert war.

Alles Liebe
Fibbs

Beitrag von josy2007 23.08.07 - 09:47 Uhr

Hallo fibbs,

#danke dir. Ich habe auch schon überlegt, ob ich nach dem Transfer mir nen Krankenschein hole #gruebel und ich denke auch das ich das machen werde.

Wenn mein Transfer noch in diesem Jahr stattfindet, wovon ich ausgehe, dann ist eh total stress auf der Arbeit angesagt, weil wir uns ab Oktober noch kaum retten kann vor der Arbeit. Da tut es bestimmt gut, nach der Behandlung erstmal eine kleine Auszeit zu nehmen ;-)
Mein Chef wird zwar net gerade erfreut sein, aber dann hat er pech gehabt *lach*

Das freut mich zu höhren, dass es gleich beim 1. Versuch geklappt hat.

Liebe Grüße
josy2007

Beitrag von maux 22.08.07 - 14:33 Uhr

hallo josy,
ich kann dich sehr gut verstehen, es ist wirklich jedes mal ein kampf mit der notwendigkeit, lüge, schlechtem gewissen usw usw.

mein chef fragt mich seit ca. 5 jahren, ob ich schwanger bin. seit ca. 3 jahren besteht bei mir der kinderwunsch und seit dem bin ich am lügen und erfinden. früher mußte ich ständig zum "zahnarzt", dann im mai nach der pu und transfer, als ich für 3 tage krankgeschrieben war, hat mein chef in jeder abteilung bei uns eine "umfrage" gemacht: wer weiß warum frau xxx krank ist, evtl. wg. künstlicher befruchtung? ich habe zu keinem was gesagt, geht auch niemanden was an... hier in der firma wird mir seit dem ständig auf den bauch geglotzt.

ich ziehe die nächste behandlung durch (ende september ist PU und Transfer). habe mit meinem hausarzt gesprochen, er hat sehr viel verständnis und wird mich krankschreiben (ich soll ihn kurz anrufen und fragen über welche krankheit ich dem chef berichten soll...) das witzige ist (bzw. witzig ist es gar nicht) mein hausarzt hat das gleiche problem wie ich: alles ist o.k, nur können seine frau und er keine kinder kriegen. sie haben vor 20 jahren zwei kinder adoptiert und er weiß wie das ist....

dann, wenn die 2. ivf nicht klappt, werde ich die 3. ivf machen lassen und dann mein schicksal akzeptieren und mir eine andere arbeitsstelle suchen. das ist mein plan B. plan A ist natürlich, daß ich bei dieser IVF schwanger werde.

alles gute für dich und viel glück wünscht maux


Beitrag von josy2007 22.08.07 - 14:43 Uhr

Hallo maux,

ja man muß sich schon was einfallen lassen und es wird immer schwieriger :-(

Ich habe drei ICSI von der KK genehmigt bekommen und wenn es bei den 3 Versuchen nicht klappen sollte muß ich es wohl auch akzeptieren auch wenn es schwar sein wird, denn so einen Kinderwunsch kann man nicht einfach so streichen #heul

Aber ich hoffe dass es bei den 3 Versuchen doch klappen wird #schwanger zu werden. Alle guten Dinge sind 3 ;-)

Ich wünsche dir viel #klee das es klappt.

Liebe Grüße
josy2007

Beitrag von maux 22.08.07 - 14:55 Uhr

ja, vielleicht schreiben wir bald im schwangerschaftsforum!

auch liebe grüße, arbeite nicht zu viel!

p.s. mein chef ist für 2 wochen im urlaub = surfen ohne grenzen! ***ggg***

maux

Beitrag von josy2007 22.08.07 - 15:25 Uhr

das wäre super wenn wir bald ins andere Forum wechseln würden ;-)

mein chef ist heut den ganzen tag unterwegs, sonst könnte ich net im internet surfen #huepf #huepf #huepf

muß man doch ausnutzen und viel zu tun hab ich heut net.

Liebe Grüße
josy2007

Beitrag von maux 22.08.07 - 15:31 Uhr

das finde ich aber auch, ausnutzen bis zum geht nicht mehr!

ich muß zwar momentan für die buchhaltung urlaubsvertretung machen, aber so viel ist es heute auch nicht, also gehe ich meiner lieblingsbeschäftigung nach: urbia, ebay und e-mails.

ich habe vorhin in deiner vk gelesen, daß du aus 37*** bist. ich habe früher in 37079 gö gelebt bis ich vor einigen jahren nach 78*** übergesiedelt bin!

grüße aus dem schwarzwald
maux

Beitrag von josy2007 22.08.07 - 15:52 Uhr

ach ja :-D

ich bin in Göttingen gebohren und wohne jetzt zwischen Göttingen und Northeim.

Liebe Grüße

josy2007