Arm gebrochen !

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mullifinne 22.08.07 - 11:56 Uhr

Hallo zusammen,

mir ist echt elend seid Montag#schmoll

Und zwar hatte meine Jasmin am Montag Geburtstag und wir haben natürlich mit ihren Freundinnen aus dem Kiga gefeiert.

Die erste Stunde lief klasse und als das Wetter dann doch noch schön wurde haben wir beschlossen in unseren garten zu gehen.

3 Kinder waren am Pool und 2 haben gewippt.
Ich habe hauptsächlich auf die Kinder geguckt die am Pool standen damit mir keiner reinfällt#schwitz

Auf die anderen habe ich natürlich auch geachtet !!!!

Auf einmal höre ich nur ein Aua....ich drehe mich um und sehe das die eine kleine von der Wippe gefallen ist und sich den Arm festhält#schock

Ich habe sie dann auf den Arm genommen und gefragt ob ihr was weh tut.
Sie sagte nein aber war die ganze Zeit am weinen:-(

Ich habe alles versucht aber ich könnte sie nicht beruhigen und habe dann die Mutter angerufen

Die Mutter sagte dann noch sie nimmt sie mit nach Hause weil die kleine bestimmt müde ist.

Naja und gegen Abend ruft mich die Mutter nochmal an und sagt mir das sie noch beim Arzt waren weil die kleine die ganze Zeit gejammert hat und sie hat " aua " am Arm.

Und der Arm ist gebrochen #schock#schock#schock

Sie sagt Gott sei Dank nur angeknackst und nicht verschoben.

Und ich solle mir keine Vorwürfe machen und und und....

Aber ich fühle mich sooooooooo schlecht#schmoll

Au man das mußte mal raus.

Ist Euch auch schon mal sowas passiert ???

Heute machen wir einen Krankenbesuch mal sehen wie es ihr geht.

Lg

Daniela

Beitrag von lisa85 22.08.07 - 12:11 Uhr

Hallo!

Habe zwar keine Kinder!
Aber das kann passieren beim Spielen, dass geht so schnell!
Auch wenn du noch besser geachtet hättest, wäre das bestimmt auch passiert!

liebe grüße lisa ;-)

Beitrag von maxmutti 22.08.07 - 12:28 Uhr

Hallo,

sowas passiert, da kannste daneben stehen und es passiert!
Meine Nichte hat sich dreimal den Arm gebrochen und jedes mal war jemand dabei, einmal von der Rutsche gefallen, einmal ausgerutscht und einmal mit den Fahrrad gefallen.
Mach Dir keine Gedanken, sowas passiert und es kann jedem passieren

ich drück dich ganz fest

Liebe Grüße

Cindy

Beitrag von biene1975 22.08.07 - 12:53 Uhr

Hallo Daniela,

oh man, ich kann Dich schon verstehen. Ich glaube ich würd mir auch ganz schöne Vorwürfe machen, aber man kann nicht überall gleichzeitig sein. Sowas paßiert.

Wenn ich mir vorstelle meine beiden sind irgendwo aufn Geburtstag und einer fällt runter und bricht sich was, ich würde nie auf die Idee kommen die Mama dafür verantwortlich zu machen. Das kann überall paßieren, egal ob ich dabei bin oder nicht.

Aber es ist schon eine blöde Situation.

Ich glaub ich würd für die Kleine was nettes kaufen ( eine Kleinigkeit ) und vorbei fahren und nochmal sagen, das es mir leid tut was bei mir paßiert ist und gut ist. Ich denke mehr kannst Du nicht tun.

Schöne Grüße
Sabine

Beitrag von salson 22.08.07 - 13:02 Uhr

Hallo Daniela,
so was ähnliches hatte ich am Geburtstag meiner Tochter. Da ist ein Mädchen von der Schaukel gefallen und dann hatte sie ein wenig Nasenbluten. Ich habe Sie dann gefragt ob ich ihre Mama holen soll aber sie wollte es absolut nicht. Dazu muß ich sagen sie ist Türkin und darf nicht so viel mit den anderen zu tun haben...der Papa von ihr will das nicht soo! Also haben wir das Mädel den ganzen Nachmittag beobachtet und es war gar nix,sie hat gespielt und gegessen und so getan als ob nix wäre. mir schien sie ganz normal zu sein.
Dann als sie ging habe ich es ihrer Ma erzählt und sie sagte nur ok. Dann habe ich Abends nochmal angerufen und der Vater sagte mir sie rennt ganz normal im garten noch herum.
Als ich dann Morgens in den Kiga kam hat mir unsere Chefin erzählt sie hätte eine Gehirnerschütterung und sie hätte die ganze Nacht gebrochen. Mir ging es dann total schlecht und die Mutter meinte ich hätte mich ja am Abend vorher noch mal erkundigen sollen...dabei hatte ich es getan nur der Mann hatte es nicht weiter gegeben.,...
Jetzt darf dieses Mädchen nicht mehr zu uns.....finde ich eigentlich schade, da sie sonst keinen anderen Kontakt aus dem Kiga hat.

Lg salson

Beitrag von ingdir 22.08.07 - 13:50 Uhr

HI Daniela!
Wie unangenehm! Klar kann sowas immer passieren und es würde wohl kaum eine Mutter der anderen einen Vorwurf machen.
Ich finde den Krankenbesuch gut, vielleicht habt ihr für den Gips ja einen tollen Glitzter-Aufkleber oder so was!

LG Grüße
Inga

Beitrag von bezzi 22.08.07 - 16:30 Uhr

Meine Tochter hat sich im Juni diesen Jahres an ihrem 3. Geburtstag beim Spielen im Garten das Schienbein 2 fach gebrochen.

Ätzend sowas.

Beitrag von esanna 22.08.07 - 20:03 Uhr

hallo,

mach dir keine vorwürfe. sowas passiert immer wieder. ich habe mir damals meinen arm gebrochen da war ich gerade 5 geworden. ich bin beim turnen in einer turnhalle ausgerutscht und auf meinen arm gefallen. der war dann angebrochen. alle haben sich selbst vorwürfe gemacht. die erzieherinnen weil sie sagten wir sollen schneller laufen, meine mutter weil sie mir zu glatte schuhe angezogen hatte und ich mir selbst weil ich meinte zu knapp die kurve gelaufen zu sein. im endeffekt hat alles ein bisschen gestimmt aber niemand kann sowas verhindern, weil das einfach zum leben gehört und du hast in dem moment da aufgepasst, wo am meisten passieren kann, am wasser...
die kleine wird jetzt ein paar wochen einen gips tragen und vielleicht beim wippen ein wenig vorsichtiger sein die nächste zeit aber sonst ...

liebe grüße #blume