Brennen in der Speiseröhre

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turtlebear 22.08.07 - 12:18 Uhr

Hallo Mädels,
hab doch so starkes Sodbrennen, bin im Moment wieder in einer Phase wo es seit gestern konstant anhält. Im Moment hab ich das Gefühl, als würde die Speiseröhre brennen. Nehme Gaviscon, hilft aber nicht zu 100 %. Hab Milch getrunken, hilft auch nicht besonders. Ich will doch auch mal wieder essen können#heul Es brennt so! Gibt´s nicht noch was anderes, was ich zu mir nehmen kann?

Beitrag von sakeda 22.08.07 - 12:30 Uhr

Oje, ich kenne das auch. :-(
Meistens hilft mir ein großes Glas kalte Milch, ansonsten Rennie. Hast Du schonmal Rennie ausprobiert? Oder Talcid soll auch gut sein.
Lauwarmes Leitungswasser hilft auch manchen, aber mir nicht....

LG
Bianca (33.SSW)

Beitrag von shawn 22.08.07 - 12:34 Uhr

Hallo
Ich hatte das auch mal eine Zeit superschlimm - besonders nachts. Ich muss absolut Kohlensäure meiden das ist Regel nummer eins!!

ansonsten hab ich jetzt schon von ungesüsstem Popkorn gehört und was mir gut hilft ist NUX VOMICA - Globulies aus der Apotheke. das ist gut für den Magen und dadurch dass es homöopathisch ist macht es deinem Kind nix.

Ansonsten müsste noch Kieselerde helfen - das bindet Säure.

Viel Erfolg
Shawn mit #ei 32+4

Beitrag von turtlebear 22.08.07 - 12:33 Uhr

Nein, Rennie hab ich noch nicht probiert. Ist es auch nicht schädlich? Hab das Gefühl, das aber auch wirklich alles, was ich esse, Brennen auslöst.

Beitrag von licia8 22.08.07 - 12:36 Uhr

Du Arme,

ja, das kenne ich auch. Seit gestern vormittag durchgehend. Hatte daher auch erhebliche Schlafprobleme. Bei mir hift nur kurzzeitig Zwieback. Echt blöd, da kann man auch Verzweifeln...#liebdrueck

Beitrag von emilylucy05 22.08.07 - 12:37 Uhr

Ich nehm Zirkulin Magenpastillen aus der Drogerie. Die helfen bei mir ganz gut. Meine Hebi schwört allerdings auf den Saft einer Kartoffel. Hab ich aber nicht ausprobiert. *schüttel*

lg emilylucy 30+3

Beitrag von jules0815 22.08.07 - 12:38 Uhr

Hast du Nüsse oder Mandeln zu Hause? Langsam drauf kauen, dann verschwindet es meist bei mir ;-)

Gute Besserung

Beitrag von highwaystar 22.08.07 - 12:45 Uhr

Bei mir hilft (meistens) auch Zwieback oder ein Glas kalter Milch. Meine Hebbi empfiehlt auch geschälte Mandeln, Kürbiskerne (wirken bei mir super), Fencheltee oder Schüßler-Salze Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D6 (noch nicht probiert).

Hoffentlich hilft dir einer von diesen Tipps!

Beitrag von nienana 22.08.07 - 12:46 Uhr

mir hilft immer ein teelöffel senf (nicht grad ein superscharfen nehmen)

liebe grüße

Beitrag von shera01.05.00 22.08.07 - 12:58 Uhr

Hi Du
Bei mir hilft keine Rennie. Deswegen nehme ich Riopran magengel. Das hilft bei mir zumindest.

Drück dir die Daumen das es bald besser wird.

#herzlich
Denise 22.SSW