39 ssw und Kopf noch nicht fest im Becken...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamapapa2006 22.08.07 - 12:28 Uhr

Hallo,

war heute beim FA und der Kopf ist wohl noch nicht fest im Becken.#kratz
Er hat gemeint, wenn es bis Mitte nächster Woche immer noch nicht so ist, müsste ich zur Vermessung des Beckens ins KH, ob das Kind auch durchpasst. #schwitz

Kennt das jemand von Euch??

Mache mir jetzt schon etwas Gedanken, zumal ich bei meinem Sohn schon einen KS wegen Beckenendlage hatte. Diesmal liegt das Köpfchen unten und nun das..#schock

Ist es außergewöhnlich das der Kopf zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest im Becken ist.

Bitte um Eure Erfahrungen/ Antworten.

Danke Euch !!

Beitrag von mirek43 22.08.07 - 12:33 Uhr

Hallo,

bin jetzt auch 39 SSW und meine Hebamme meinte, das bei der zweiten SS das Köpfchen wohl nicht so schnell ins Becken eintritt bzw. es auch erst während der Geburt passieren kann. Deshalb ist es auch bei einem Blasensprung wichtig dann liegen zu bleiben. Hab aber noch nie gehört, dass man deswegen KS macht oder so. Denke dass das bei Mehrgebärenden wohl eher "normal" ist. #huepf

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von mamapapa2006 22.08.07 - 13:05 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Echt spitze !
Es ist nur so, dass ich eher als Erstgebärende zähl, da ja wie gesagt mein erster Sohn per Kaiserschnitt geholt wurde, da er ja falsch lag....

Naja mal abwarten. Macht mich halt schon wieder etwas traurig... aber positiv denken.

Also danke nochmlas.

Beitrag von alarabiata 22.08.07 - 13:45 Uhr

aber deine gebärmutter ist doch trotzdem schon ss-erfahren...

ich würde da ehrlichgesagt nix drauf geben und mir eine andere meinung einholen.....

sowas habe ich auch noch nieee gehört#kratz

lg

bianca

Beitrag von maikie78 22.08.07 - 12:34 Uhr

#kratz
Das habe ich noch nie gehört. Bei meiner ersten war der Kopf bis zum Schluss nicht im Becken. Deshalb musste ich auch einen Teil der Presswehen stehen #schwitz

Ich dachte immer , dass sie irgentwann wohl runterrutschen

Naja , man lernt nie aus...

LG Mareike, Mona 31.01. 06 und Toffi ET 18.12.

Beitrag von mokele 22.08.07 - 13:59 Uhr

Hallo,

also das ist meine 1. SS und meine Hebi meinte am Mo. dass das köpfchen auch erst zur geburt richtig runter rutschen kann, obwohl das meine 1. SS ist. Der kopf liegt zwar schon am Beckeneingang, aber noch nicht richtig fest. Und sie sagte auch, dass ich bei einem Blasensprung nicht liegen muss.

LG Mokele 38 SSW

Beitrag von mamapapa2006 22.08.07 - 14:33 Uhr

War eben zur Akupunktur und hab mal die Hebamme dort gefragt. Sie sagte mir auch, ich solle mich nicht verrückt machen lassen. Das es bei vielen Frauen erst unter der Geburt ins Becken rutscht. #freu

Aber wie soll man da auch reagieren, wenn ein Arzt einem so etwas sagt. Weiß auch noch nicht wie das nächste Woche dann ist, für den Fall, dass er mich zur Sicherheit in die Klinik schicken möchte... #kratz

Da muß ich dann am Dienstag beim Geburtsvorbereitungskurs meine Hebamme mal fragen, wie ich in diesem Fall reagieren soll.

Also vielen Dank #liebdrueck