PEKIP was genau wird da gemacht? und gefällts euch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von toffl1986 22.08.07 - 12:51 Uhr

hallo Mamis,
frage steht ja oben, würde mich und meine kleine gerne anmelden... Da die sache ja nich so ganz billig ist möchte ich gerne mal eure Erfahrunngen hören/lesen :-)
rentiert sich die sache? oder reicht ein normaler Babytreff???


#danke für eure Antworten

LG Toffl Mit Fabienne (30.05.07)

Beitrag von jetta1984 22.08.07 - 13:12 Uhr

Hallo Toffl,

wir hatten letzten Donnerstag das 1. Mal PEKIP, morgen wieder. Also viel Erfahrung habe ich noch nicht.:-)

Ich finds aber gut, da die Babys sich nackt auch ohne Pampers in einem aufgewärmten Raum auf Isomatten bewegen können.

Du kannst dein Baby dort füttern wenn es Hunger hat, Fabienne darf aber auch schlafen wenn sie müde ist.
Die Kleine steht an erster Stelle, also kein Programm wo sie
mitmachen muss.

1. Du hast was davon zwecks Mutteraustausch, kommst unter Leute und es macht Spass.

2. Dein Kind hat was davon, dir werden dort Spieleanregungen
altersentsprechend gezeigt, es wird gesungen, die Kleine hat dich 1 1/2 Std. intensiv für sich allein (ohne Haushalt u.s.w.)
und ich finds schön , dass die Babys schon so früh Kontakt zu anderen Babys finden können.

Wie du merkst, befürworte ich diesen Kurs sehr.
Musst du aber natürlich für dich und die kleine Maus selbst entscheiden.
Notfalls kann man ja nach 10 x aufhören.

LG Jessi mit Maurice

Beitrag von schwalbenvogel 22.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo,

wir haben 3 Kurse mitgemacht und es war sehr schön.

Die Kursleiterin steht dir für alle Fragen, Sorgen und Unsicherheiten zu Seite. Sie geht individuell auf jedes Baby ein.
Man unterhält sich was die letzte Woche so passiert ist, man singt und macht Fingerspiele.
Es sind auch Spielsachen für alle Babys da die selber "gebaut" und "gebastelt" wurden und zur Anregung sorgen.

Der Kurs ist bei uns vorbei, aber wir Mädels treffen uns immer noch einmal in der Woche abwechselnd bei den Mamis zuhause / im Garten..ect.

Es kommt auch viel auf die Kursleiterin und auf die Gruppe an wie die 1,5 Stunden gestalten werden.
Schau dir das mal an beobachte dein Schatz wie sie reagiert und du merkst ob ihr es Spaß macht.


LG Tanja + ♥ (PEKIP KIND) Sophie ♥ *8.10.2006; mit Bild in der VK

Beitrag von hebigabi 22.08.07 - 14:09 Uhr

http://www.hp-kleinewunder.de/angebot/ruk_pekip.html

Viele verwechseln PEKiP mit Krabbelgruppencharacter- beim PEKiP gibt es keine "Dauerbespaßung" der Kinder - auch nicht unbedingt mit Singen oder Fingerspielen (kommt auf die Gruppenleitung und das Alter der Kinder an).

Hier wird viel mehr - altersgerecht- auf das Kind eingegangen, vor allem sollte es von Seiten der Mütter sein, so dass übers Beobachten und den Kindern mit ein paar Kleinigkeiten an die Hand etwas zur Förderung mit auf den Weg gegeben wird.

Und da kann - bei den ganz kleinen- auch schon mal eine Stunde nur mit Greifen und wenig Hilfsmitteln draufgehen.

Viele Mütter nutzen dies zu einem regen Austausch- was ja prinzipiell nicht schlecht ist- aber alleine dabei lässt der dadurch entstehende Geräuschpegel empfindliche Kinder sehr unruhig werden.
Sind die Mütter leise- sind die Kinder es meistens auch :-p;-).

LG

Gabi

Beitrag von toffl1986 22.08.07 - 14:42 Uhr

Alles klar vielen Dank :-)