Doppelhaushälfte mit Garage im Keller??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von der_eisbaer 22.08.07 - 12:58 Uhr

wir planen eine Doppelhaushölfte zu bauen. Damit man aber die kleinen grundstücke nicht gleich zu zubaut, soll die Garage in den Keller. Hat jemand so etwas schon gemacht und einen schönen Grundriss dafür?

Beitrag von doucefrance 22.08.07 - 13:47 Uhr

von Kellergaragen im Allgemeinen würde ich Abstand nehmen.
Meine Eltern haben damals auch eine Kellergarage aus denselben Gründen wie Ihr sie habt, geplant und auch umgesetzt. Sie haben mindestens einmal im Jahr Wasser im Keller. Und das nicht nur sie, sondern die halbe Straße, die haben nämlich auch alle Kellergaragen.
Vor ein paar Jahren haben meine Eltern die neueste Technik eingebaut, die Abflußroste direkt vor der Garage vergrößert - hilft alles nix... Bei den letzten Unwettern haben wir mal wieder fleißig gepumpt und geschrubbt.
Mein Vater würde heute ein Carport planen oder eine direkt ans Haus gebaute Garage, wo man obendrüber entweder bei nicht vorhandenem Keller einen Stauraum hat oder wenn Keller geplant ist, noch einen zusätzlichen Balkon oder ein schönes Zimmer einrichten könnte.
Lasst es Euch mal durch den Kopf gehen....

Beitrag von peterpanter 22.08.07 - 16:17 Uhr

Hi,

Kellergarage kann doch gerade bei kleinem Grundstück zum Problem werden. Denn hier benötigt man Platz für die Einfahrt. Das Auto kann ja nicht fliegen und je kürzer die Rampe, je steiler ist sie. Selbst wenn sie befahrbar ist, kommt man bei Schnee nicht heraus ohne diesen komplett geräumt zu haben und man kann mit manchen Auto aufsetzen.

grüßle

peter

Beitrag von janamausi 22.08.07 - 20:55 Uhr

Hallo!

Ich weiß nicht, wie groß euer Haus werden soll...aber ich finde einen Keller schon wichtig, um z.B. Sachen zu verstauen, wie Gartenwerkzeuge, Kinderspielsachen, wie z.B. Sandkastensachen, Plantschbecken (natürlich ohne Luft, aber es muß ja trotzdem verstaut werden #freu), im Winter die Gartenmöbel, Grill....da kommt einiges zusammen und dann ist ja noch die Heizung, Öltank´, evtl. Waschmaschine, Trockenraum...im Keller.

Drum denke auch an die Seite, wo ihr dann die Sachen verstaut...

Und auch wenn man eine Garage unterm Haus hat, braucht man ja eine Einfahrt und durch die Schräge kann man sie dann überhaupt nicht nutzen, während man eine ebene Einfahrt doch noch als Hof nutzen kann.

LG janamausi

Beitrag von forenwichtel 27.08.07 - 00:39 Uhr

Was bisher auch noch nicht erwähnt wurde:
Der Fußboden in den Räumen darüber ist deutlich kühler. Die Garage hat ja keine Isolierung.
Vielleicht kann man an der Decke was machen, k.A. Man merkt aber den Unterscheid zwischen Räumen unter denen der Keller ist und eine Garage.