noch immer nicht schwanger

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bloemschen 22.08.07 - 14:15 Uhr

Hey bin neu hier und noch immer nicht schwanger.
Habe die Pille vor 9 Monaten abgesetzt und regelmässigm eine Tage und einen Eisprung. Nun war ich beim FA zur vorsorge und die sagte: haha noch immer nichtschwanger - hahah regelschmerzen -- hahah so dann NIE KINDER - denn so wie es aussieht ENDOMETRIOSE . hier überweisung Krankenhaus Bauchspiegelung.
Bin natürlich nicht hin. Werde mir einen neuen FA suchen. Man kann doch bestimmt andere dinge zuerst untersuchen oder ?
Was würdet ihr mir Raten ?
Wir haben halt nicht täglich sex und ich bin etwas ängstlich und wir hatten viel stress denke das das mit der grundi st warum es bis jetzt nicht geklappt hat. Aber seit der aussage des FA bin ich total depri. Termin bei neuem FA ist 11 september.
Hat jemand eine ahnung vie lange es dauert bis man schwanger ist ohne gleich "krank" zu sein ?
Spermagramm bei meinem Mann ist ok. Ich bin übrigens 30

Lg Bloemschen

Beitrag von janna07 22.08.07 - 14:20 Uhr

Was ist denn das für ein bescheuerter Arzt? Da würd ich auch nicht mehr hingehen.
Laut WHO gilt ein Paar dann als steril, wenn es nach zwei Jahren trotz regelmäßigem Üben (das heißt 2x die Woche Sex) keinerlei Schwangerschaftszeichen hat.
30 ist ja nicht wirklich alt ;-) nur die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit nimmt halt immer stärker ab. Die Wahrscheinlichkeit in einem Zyklus schwanger zu werden liegt vielleicht gerade mal bei 25%.
Meist sagt man, dass man so nach etwa einem Jahr Üben mal genauer medizinisch nachforschen sollte, woran es denn hapert! :-)
Also - bloß nicht verrückt machen lassen!!
Lg
Janna

Beitrag von linebine 22.08.07 - 14:23 Uhr

Hallo

Ich habe auch vor 9 Monaten die Pille abgesetzt!
Meine Ärztin hat gesagt 1 Jahr üben ist vollkommen normal!
Wenn dein FA so mit dir spricht,würde ich wechseln,und nicht gleich eine Bauchspiegelung machen lassen!

Ich habe ende Aug.eine Besprechung mit meiner FÄ wies weiter geht aber Schritt für Schritt abklären!

Ich bin übrigens 23 also ich glaub aufs Alter kommt es nicht wirklich an!

Alles gute Liebe Grüsse

Linebine

Beitrag von puppe1983 22.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo Bloemschen, #herzlichwillkommen im Forum.

Na nach der Aussage vom FA wär ich auch ganz schön depri.Ich hab vor 10 Monaten meine Pille abgesetzt und mein Zyklus ist auch ganz regelmässig.Es schwankt so zwischen 28 und 34 Tagen.Hat bei mir auch noch nicht geklappt.Denke bei mir und meinen Freund ist alles in Ordnung.Mir wurde gesagt das es bis zu 1 Jahr dauern kann.Bei einem klappt es schneller beim andern nicht.Lass dich nicht verrückt machen.

LG puppe

Beitrag von bloemschen 22.08.07 - 14:43 Uhr

Ja ich geh da nicht mehr hin ich dachte auch erst die spinnt mich so zu behandeln. 4 Monate davor hat sie mir noch erzählt ich soll mich nciht so haben regelschmerzen sind was normales und nun sagt sie regelschmerzen sind eindeutig endometriose, das kann ich mir aber nicht vorstellen. Jetzt hab ich natrülich angst vorm neuen FA vielleicht behandelt der mich auch so schlecht. Habt ihr keine Angst das ihr Kinderlos bleibt ?
Schon mal was von verklebten Eileitern gehört ??
Ich hatte bis vor dem Besuch beim FA keine Panik aber nun..........

Beitrag von puppe1983 22.08.07 - 14:57 Uhr

Wie jetzt regelschmerzen bedeuten gleich endometriose.Dann bin auch krank.Ist doch Quatsch!!!Ja hab schon was von verklebten Eileitern gehört.Aber das würde man beim FA sehen.Mach dir keine Panik!Kopf hoch und #coolbleiben.

Beitrag von deposy 22.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo bloemschen,

versuchen auch seit November schwanger zu werden, habe einen super regelmäßigen Zyklus.

Ich kann Dich verstehen, habe mir auch Gedanken gemacht und bin zu meiner FÄ.

Die sagte mir ich solle mir keine Sorgen machen, ein Jahr üben wäre normal. Falls ich nach einem Jahr noch nicht schwanger sein sollte, wird mir während der Periode Blut entnommen um die Hormone zu checken, mein Partner sollte zu gleichen Zeit zu einem Urologen (Spermiogramm).

Wenn da alles okay ist...

...Schritt 2: Anatomische Untersuchung, dh. es wird Unterleib genau untersucht, dazu kann auch eine Bauchspiegelung gehören (wegen Eileiterverklebung usw.).

Aber alles nach und nach...es gibt vor der Bauchspiegelung (übrigens unter Vollnarkose) erst mal andere Ursachen die abgeklärt werden müssen.

Ich gehe jetzt den Weg...ABWARTEN...Ovotests machen...SPASS haben...Abwarten ;-)

LG Diana

Beitrag von ina11 22.08.07 - 15:00 Uhr

hallo Bloemschen

also..ich würde auch sagen,,mache dir keine Sorgen...bis zu einem Jahr ist normal..""mit üben""#freu das klappt schon noch.

Nur kann ich mir sehr sehr schwer vorstellen,das deine Frauenärztin
""haha noch immer nichtschwanger - hahah regelschmerzen -- hahah so dann NIE KINDER - denn so wie es aussieht ENDOMETRIOSE ."" gesagt hat,.#kratz#kratz#kratzWeil,dann hätte die keine Patienten mehr#kratz#gruebel#gruebel#gruebel

Ich kann nur sagen,wenns denn so war...hole dir eine 2.Meinung ein.Und wenn dann immernoch der verdacht auf eine Endometriose besteht,solltest du die BS machen lassen.Dieser Eingriff wird ambulamt gemacht und die chancen steigen natürlich auf eine #schwanger schaft,wenn diese Endo-Herde weg sind.

ich drücke dir alle Daumen,die ich hab ;-)

Lg Ina im ÜZ 64

Beitrag von bloemschen 22.08.07 - 15:07 Uhr

sie hatte wohl einen schlechten tag und sie hat wohl nicht mehr viele Patienten wie ich erfahren musste.
Es war bis vor kurzem eine Gemeinschaftspraxis von 3 Ärzten und alle 2 sind weg und haben alleine eine Praxis (also die 2 gemeinsam) aber 25 Km weiter weg und früher war ich nicht bei ihr sondern bei ihrer kollegin. Sie hat den ruf im Umkreis das sie sehr rappiad sein soll, und ich habs gemerkt.

Endometriose - mh naja wenn ich so drüber lese glaub ich nciht das ich eine habe- weil die regelschmerzen hatte ich mit 12 schon und daraufhin hab ich verhütet und scheinbar kann keine endometriose entstehen wenn man hormaonell verhütet ?
Ok eins nach dem anderen