immer öfter Ausschlag nach Tomaten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hope23 22.08.07 - 14:22 Uhr

Hallo!

Meine Maus hat Neurodermitis und jetzt merke ich, dass sie auf immer mehr Lebensmittel reagiert.

Mich wundert es nur, dass sie z. B. Coctail-Tomaten bedenkenlos essen kann - aber die Tomaten aus dem Garten sind Gift für sie. Ihre Bäckchen werden knallrot!!!

So. Nun verzichte ich LEIDER beim Kochen auf Tomaten. Also keine Tomatensoße mit Nudeln, keine selbstgemachte Pizza, keine Gemüsegerichte (Zucchini, Obergine, Paprika + Tomatensoße)


Hat jemand Erfahrungen?? Wird das besser? Kann ich ihr die Coctail-Tomaten weiterhin geben?
Rezeptvorschläge für Nudeln ohne Tomaten #schein??

#danke

Beitrag von anjamac 22.08.07 - 14:34 Uhr

Hallo,

also meine Tochter verträgt Tomaten, aber bei mir ist es genauso wie bei Deiner Tochter.

Ich kann keine großen Tomaten essen, nur die ganz kleinen. Sonst schwillt meine Mundschleimhaut ganz doll an und brennt wie Feuer. Tomatensauce vertrage ich aber problemlos, egal ob die aus Tomatenstückchen oder aus Tomatenmark.

Hast Du denn die Tomatensaucen und Pizza schon probiert? Wenn sie das verträgt, kannst Du es ihr doch auch geben.

Nudeln gehen auch gut mit Spinatsauce. Liebt Julia total.

Liebe Grüße
Anja

Beitrag von hope23 22.08.07 - 14:42 Uhr

Hallo!

Ich habe erst vorgestern das Gemüse mit Tomatensoße gemacht und um den Mund ist es ganz rot geworden. #heul
Habe auch gehofft, durch das Kochen ect. wird das schon gehen....
Dafür kauche ich immer von Oro di Parma Tomatenstückchen, falls dir das was sagt.

Aber es gibt ja auch Coctailtomaten in der Dose. Viell probier ich diese mal aus....

Danke!!!

Beitrag von anjamac 22.08.07 - 21:48 Uhr

Hallo,

das ist natürlich doof.
Also ich sag mal so, ich kenne Leute, die ihren Kindern auch Sachen geben, die Ausschlag verursachen. Wir sind bei uns allerdings etwas vorsichtiger. Der Grund ist, daß unsere Tochter eine Milcheiweiß- und Hühnereiallergie hat.

Jetzt ernähren wir sie völlig ohne Ei und jegliche Milchprodukte.
Außerdem lassen wir auch alles weg, was sie nicht so toll verträgt. Wir hatten mal eine Blaubeermarmelade probiert, danach hatte sie Durchfall und ein bißchen Hautausschlag. Um sicher zu gehen, daß es an der Marmelade lag (und wir ihren Speiseplan nicht unnötig noch mehr einschränken), haben wir es eine Woche später nochmal probiert, mit dem gleichen Resultat.

Es ist so, daß Dinge, die ein Kind nicht richtig gut verträgt, den Darm und damit auch das Immunsystem belasten. Und um damit nicht noch mehr Probleme zu provozieren, verzichten wir lieber auf einige Sachen. Bei größeren Kindern ist das sicher nicht mehr so schlimm, weil das Immunsystem dann schon stabiler ist. Oft ist es ja auch so, daß Kinder die Sachen nach einiger Zeit des Weglassens wieder vertragen.

Du mußt eben nach Deinem Gefühl entscheiden, wie gut oder schlecht Ihr auf Tomaten verzichten könnt. Im Internet findest Du auch bestimmt viele tolle Rezepte für Nudelsaucen ohne Tomaten, es gibt ja tausende Kochseiten...

Alles Gute für Euch
Liebe Grüße
Anja