kieferorthopäd.Behandlung-Erfahrung mit Gaumenschraube?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von vivia 22.08.07 - 14:23 Uhr

Unser Kieferorthopäde empfiehlt meiner 11jährigen Tochter zur Zahnregulierung eine Gaumenschraube zu implantieren. Alternativ müßten wohl 4 Zähne gezogen werden, weil zu wenig Platz ist.
Wer hat schon bei seinem Kind Erfahrungen damit gemacht?
Gruß
Vivia

Beitrag von cathie_g 22.08.07 - 19:37 Uhr

Hol Dir eine zweite Meinung ein.

Bei uns wurde der Kiefer schon im Alter von 7 Jahren geweitet (mit einer verstellbaren, losen Klammer) und dann mit 8/9 Jahren der Unterkiefer mit einem Aktivator nach vorne geholt. Lange Zeit fuer aufwaendige Korrekturen habt ihr wahrscheinlich nicht mehr, denn fuer Kieferkorrekturen ist Deine Tochter schon relativ alt, aber ich wuerde das nicht ohne zweite Meinung entscheiden wollen.

LG

Catherina

Beitrag von lilie684 23.08.07 - 19:59 Uhr

Hallo Vivia,

also bei meinem Kind hab ich das bis jetzt noch nicht machen müssen. Er ist dafür allerdings auch noch viel zu jung.

Allerdings hab ich das Drama hinter mir. Ich war insgesamt 12 Jahre in Behandlung. Davon hatte ich 5 Jahre die Gaumenschraube. Mein Gaumen war so schmal, dass ich gerade meinen Zeigefinger "schräg" reinlegen konnte. Nach 5 Jahren konnte ich ihn dann quer reinlegen. Hat insgesamt leider nur 3 mm gebracht und mir mussten 4 Zähne gezogen werden.

Dürfte meine Mutter und heute nochmal darüber entscheiden würden wir es nie nie wieder machen lassen. Erstens hatte ich teilweise höllische Schmerzen, ich musste Zähne lassen und mein Gebiss sieht jetzt schlimmer aus als davor. Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass mir mein Kiefi noch mind. 5 weitere Jahre eine feste Spange andrehen wollte und ich dem nichtmehr zugestimmt hat. War zu diesem Zeitpunkt bereits 21 und hab ein paar Wochen später geheiratet und nach 12 Jahre Spange hatte ich einfach keine Nerven mehr und meine Zähne waren Dank der Spange ruiniert.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Gruß Lilie

Beitrag von micha1980 23.08.07 - 20:34 Uhr

Hallo,

ich habe nie eine Gaumenschraube gehabt, aber ich bin eine
von denen, der vier Zähne gezogen wurden, und weder ich
noch meine Mutter haben das jemals bereut, meine Zähne
stehen heute in Reih und Glied. Übrigens hatte ich auch keine
feste Klammer. Das einize was wohl war, die Weißheitszähne
die ja erst sehr viel später kamen mussten auch raus.

Aber sonst bin ich total zufrieden.

LG Micha