elterngeld...wieviel und wie lang?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von setsuna81 22.08.07 - 14:36 Uhr

hi ihr!
ich habe ein paar fragen bzgl elterngeld und elternzeit und kenne keinen der sich damit auskennt.habe zwar einen beratungstermin aber erst in 3 wochen.vielleicht weiss ja eine/r von euch bescheid...?#kratz
alsooo...
1. ich bin vollzeit berufstätig und möchte für 2 jahre aussetzen,geht das überhaupt?
2. ich habe gelesen,das man 67% des gehaltes im monat bekommt,allerdings wenn man ein jahr in elternzeit geht,und die hälfte davon pro monat bei 2 jahren elternzeit.
bei mir wären 67% etwa 600 euro.bekomme ich dann bei 2 jahren elternzeit nur 300 euro im monat(plus kindergeld),oder kann man bei sowenig geld noch wohngeld o.ä. beantragen?

so,vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen...:-)hab echt keine ahnung,wen ich noch fragen soll..

Beitrag von anarchie 22.08.07 - 14:46 Uhr

Hallo!

Ja, so ist es!

Wenn du 600EUR bekommen würdest, bekämest du auch 2 Jahre monatlich dann 300EUR....

Allerdings bekommst du ein kleines Bisschen mehr Elterngeld, weil du neto unter 1000EUR verdienst...dir Differenz zwischen 1000EUR und dem Einkommen durch 20EUR teilen, je 20 EUR unter 1000 gibt es 1% mehr)

Wenn du alleinerziehend bist bekommst du 14 Monate, bzw. 8 Mutterschutzgeld(also volles gehalt) und dannach NOCH 12 Montae...als Paar bekämst du "nur" 10 Monate nach dem Mutterschutz....

Du hast dann also 300EUR Elterngeld
154EUR kindergeld + Unterhalt für das Kind(mometnan ist der Mindestsatz glaube ich 199EUR...) und Unterhalt für dich(hast Anspruch auf 3 Jahre)..

Sollte das zusammen noch unter dem Bemessungssatz leigen kannst du ergänzend ALG2 erhalten...

Der bemessungssatz liegt bei
ca 311EUR für dich
210EUR für´s Kind
127EUR Alleinerziehenden Zuschlag
plus angemessene Wohnung und heizkosten

Angerechnet werden hierauf alle Einkommen, bis auf Elterngeld bis 300EUR...

Aber hier sind noc leute, die die ganz genauen Sätze im Kopf haben...

lg

melanie

Beitrag von baby1997 22.08.07 - 20:24 Uhr

Hallo!

Es wurd ja schon eigentlich alles gesagt. Aber:
Elterngeld und -zeit sing zwei unterschiedliche und unabhängige Dinge. Du hast Anspruch auf 3 Jahre Elternzeit.
Das Elterngeld wird normaler Weise 1 Jahr lang gezahlt (unabhängig davon wie lange du in Elternzeit bist). Auf Antrag kannst du dir es auf 2 Jahre verteilt auszahlen lassen (dann jeden Monat die Hälfte.

Genaures hier:
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/Politikbereiche/Familie/leistungen-und-foerderung.html

Gruß Christiane