Weinen nach dem Aufwachen (Tagschlaf)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von halbschuh37 22.08.07 - 14:45 Uhr

Hallo Leute, unsere Maus (8 Monate) weint #heul meistens, wenn sie am Tag aus ihrem Nickerchen aufwacht. Kennt ihr das auch und kann mir jemand sagen, warum das so ist? Sie lässt sich dann immer recht schnell beruhigen bzw. ablenken, aber irgendwie finde ich es merkwürdig#kratz Morgens ist das übrigens nicht so, sie wacht immer ganz fröhlich auf und plaudert vor sich hin, bis es ihr zu langweilig wird und sie mich "ruft"...
Danke für eure Antworten!

Beitrag von cls2005 22.08.07 - 14:57 Uhr

Das macht Henry auch...
jemand hat mir gesagt dass die Kleinen sich selber erschrecken wuerden, da sie gar nicht gemerkt haben dass sie eingeschlafen sind.
Waer fuer mich eine Erklaerung, aber ob es nun so ist weiss ich auch nicht.
LG Cls mit Henry 4, 5 Monate

Beitrag von halbschuh37 22.08.07 - 16:22 Uhr

...da bin ich ja froh, dass meine nicht die Einzige ist, die sowas macht:-) Danke...

Beitrag von kathi0812 22.08.07 - 17:21 Uhr

philip ist 5 1/2 Monate und vor knapp 6 wochen hatten wir das auch 3 wochen ca lang.. nur er hat sich meisst nicht beruhigen lassen #schmoll weder auf dem arm.noch trinken..nix...

irgendwann war das aber vorbei und wenn er nun aus geschlafen hat,plappert er fröhlich

lg kathi