Nochmal - Verlust Betreuungsplatz

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engel2504 22.08.07 - 15:29 Uhr

Ihr habt mich falsch verstanden. Ich habe ja mit allen drei Jugendämtern bei uns in der Region schon alle Möglichkeiten durchgeackert- es gibt halt keine TM oder private Einrichtung bei uns. Jednefalls keine die noch Platz hat oder zu diesen Zeiten meinen Kleinen nehmen würde. Ich habe also definitiv keine Betreuung - auch nicht in der Familie - und will jetzt lieber ganz zu Hause bleiben. Die Frage war, ob jemand weiß, ob ich die TZ-Regelung rückgägngi machen kann, oder ob ich kündigne muss. Und ob, wenn Kündigung notwendig ist, die 3 Monate Kündigungsfrist eingehalten werden müssen?

LG

Anke

Beitrag von sissy1981 22.08.07 - 16:13 Uhr

Nur du kennst zum einen deinen Arbeitsvertrag. Und nur du kennst deinen Chef. Rede mit ihm.

Beitrag von maxi77 22.08.07 - 16:16 Uhr

Hallo,

also erstmal kann ich mir sowas nicht wirklich vorstellen, das es keine Kita nichts gibt auch nicht im nächsten Ort oder so.

Keiner kann die hier die Frage beantworten und eine Userin schrieb das ja schon mit dem ALG.

Also rede mit deinem Arbeitgeber, nur der kann dir sagen wie er handeln wird, rede auch zeitgleich mit dem Arbeitsamt. Wenn du nicht arbeiten kannst, bekommst du weder ALG 1 oder 2. Also ich kann dir nur sagen, entweder du gehst nochmal zu den Ämtern, zu einer Zeitung oder sonst was. Du bekommst null finanzielle Hilfe , ausser der Grundversorgung ( die unter Hartz 4 liegt) , also gehe mit dem Arbeitgeber , dem Arbeitsamt und dem Jugentamt zeitgelich nochmal alle Möglichkeiten durch.

Viel Glück Nicole