Wer hat sein Baby gegen Rotaviren impfen lassen? Reaktion? Darmverschl

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moselmuppes 22.08.07 - 15:30 Uhr

Hallo, #freu

wir haben heute unsere 1. 6-fach Imfpung bekommen. Matteo ist ein bisschen platt; er schläft nun schon länger :-)

Habe die Kinderärztin auch wg. der Rotaviren-Impfung gefragt. Sie meinte, dass ich dann die erste Patientin sei, deren Kind diese Imfpung in ihrer Praxis bekäme. Wie würde das durchführen, allerdings machte sie mich auf mögliche Risiken 0,6- 6,4 % aller geimpften Kinder bekämen einen Darmverschluss!!! aufmerksam. Ich solle mir das nochmal überlegen. Der Impfstoff sei noch nicht so gut (bzw. geteste) wie alle anderen.

Wer kann mir hier weiterhelfen? Stimmt das? Wo bekomme ich eine kompetete und ehrliche Antwort (am besten natürlich nicht vom Impfhersteller)???? #kratz

DANKE und liebe Grüsse ;-)
moselmuppes

Beitrag von cathie_g 22.08.07 - 15:59 Uhr

6.4% waere eins von 18 Impflingen, das ist doch ganz grober Unfug.

Es gab in den USA vor 10 Jahren einen Impfstoff, der tatsaechlich das Risiko eines Darmverschlusses erhoeht hat, der Impfstoff wurde sofort zurueckgezogen. Das Risiko eines Darmverschlusses lag da bei 1 von 5'000 bis 10'000 Impflingen, also gelinde gesagt etwas niedriger als Deine Aerztin sagt. Schaust Du zB hier:

http://content.nejm.org/cgi/content/abstract/344/8/564

Bei den neuen Impfstoffen ist das Risiko des Darmverschlusses (der ohnehin bei ca 300 Babies pro Jahr auftritt in D) nicht erhoeht, eher sogar niedriger, siehe hier:

http://www.cdc.gov/mmwr/preview/mmwrhtml/mm5610a3.htm

Frohes Lesen

Catherina

PS ansonsten bin ich der Meinung, wer stillt braucht die Impfung nicht unbedingt

Beitrag von moselmuppes 22.08.07 - 16:08 Uhr

Danke Catherina, #freu

bin halt jetzt verwirrt. Denn die Zahlen konnte ich in ihrem Artikel im dortigen PC auch lesen ( bis 6,4 %).....

Stillen tue ich nicht mehr (musste früh abstillen aus diversen Gründen).

Lese mal Deine Links durch und entscheide dann,

Gruß #freu
moselmuppes

Beitrag von ellewoods 22.08.07 - 17:52 Uhr

Hallo,

wir haben unseren Kleinen impfen lassen, war null Problemo...
Das Risiko eines Darmverschlusses besteht m.W. bei älteren Kindern, deswegen ist der Impfstoff auch nur bis zur Vollendung der 24. Woche zugelassen. Bis dahin müssen beide Impfdosen (wenn man Rotarix nimmt, sonst 3 Dosen) gegeben sein.

VG, ellewoods

Beitrag von cathie_g 22.08.07 - 18:57 Uhr

das ist wahrscheinlich so ein professioneller Impfgegner-Artikel gewesen. Weisst Du noch die Quelle/den Autor?

LG

Catherina

Beitrag von moselmuppes 23.08.07 - 11:59 Uhr

Hallo,

sie sagte mir, dass es die Beschreibung des Impfherstellers wäre. Und ich habe einen ehrlichen Eindruck von ihr.

Meinst Du, ich könnte es probieren? Hast Du es gemacht?

:-(

Gruß
moselmuppes