KS-Narbe blutet nach

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von xandria 22.08.07 - 15:38 Uhr

Hallo ihr Lieben
gerade musste ich mit Entsetzen feststellen, dass meine Kaiserschnitt-Narbe (KS 01.08.07) dort nachgeblutet hat, wo die Drainage war. An dieser Stelle hatte ich immer schon bissl mehr Schmerzen, seit gestern war es aber ganz schlimm. Irgendwie hab ichs aber aufs Wetter geschoben. Bin heute Nacht auch schweißgebadet aufgewacht, obwohl meine Haut eiskalt war und mir ist schon den ganzen Tag schwindelig, schlecht, ich seh manchmal weißen "Flimmer" und ich fang plötzlich an zu schwitzen. Kann das alles mit der Narbe zusammenhängen? Oder hab ich mich vll einfach erkältet, was sich auch auf die Narbe auswirkt?
Hab schon kurzfristig einen Termin beim FA bekommen, aber bis dahin lässt mir das schon keine Ruhe. Vll hat ja eine von Euch eine Idee oder so...

lg, Kathrin mit Nele, der es Gott sei Dank ausgezeichnet geht :)

Beitrag von sonnenstrahl1 22.08.07 - 15:43 Uhr

Wann hast du denn einen Termin?

Meine hat auch ganz ganz wenig Nachgeblutet, es war aber net schlimm. Ruf doch deine Hebi mal an und lass sie drauf schauen.

Beitrag von xandria 22.08.07 - 15:56 Uhr

Hab schon in einer Stunde nen Termin, lohnt sich also nicht mehr die Hebi anzurufen. Bin grad nur irgendwie nervös. Letzte Woche meinte der FA bei der Kontrolle, die Narbe verheilt gut. Ach, keine Ahnung. Hab ja bald Gewissheit. Vielen Dank für deine Antwort!

Beitrag von hebigabi 23.08.07 - 07:43 Uhr

Lass mal deine Hebamme draufschauen, manchmal sitzt unter solchen Stellen auch ein Hämatom und das klingt erst langsam wieder ab.

Dein Schwitzen kommt eher durch die Hormonumstellung und dieses "Wechselbad" haben viele andere Frauen auch!

LG

Gabi

Beitrag von xandria 23.08.07 - 18:17 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ich war gestern beim FA, der meinte, es bereite ihm keine Sorgen, so wie es jetzt ist und ich soll nichts machen. Er könnte mir eine Salbe verschreiben, aber viel helfen würde sie nicht. Das Einzige, was ich noch machen kann, ist Retterspitz auf eine Kompresse und die drauflegen. Aber könnte ich mir eigentlich auch sparen, meinte er.
Naja, die Stelle nässt immer noch und blutet ein wenig, aber es schmerzt weniger.

Beitrag von hebigabi 23.08.07 - 18:28 Uhr

Arnica C 6 Globulis - 2 x täglich 5 Stück in den Mund nehmen und dort auflösen lassen , 1/4 Stunde vorher und nachher nichts essen oder trinken , da der Wirkstoff über die Mundschleimhaut aufgenommen werden kann.

Ansonsten ist Arnica eh genial für die Wundheilung auch bei Prellungen, dicken Hämatomen, Schnitten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern, wenn sie anfangen mobil zu werden- dann immer 1 x tägl. 5 Stück.

Für deine Wunde- Calendula Tinktur von Weleda- 2 TL auf 1/4 Liter abgekochtes Wasser und 3 x täglich für 1 Stunde eine feuchte Kompresse damit auf die Stelle legen und dann IMMER (bei allen feuchten Anwenungen, also auch nach dem Duschen) föhnen, föhnen , föhnen.
Die Lösung kannst du 2 Tage gebrauchen, dann neu machen.

So kriegen es meine Frauen als Ersthilfe und es funktioniert in den meisten Fällen ganz gut!

LG

Gabi