Meclozin (Postadoxin) außer Handel?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knopf1 22.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,
vielleicht weiß ja einer von Euch was. Bin gerade in die 13.SSW gekommen und die Übelkeit hat sich leider noch gar nicht verändert. Nehme auf Rezept meines Gyn eigentlich seit 7.SSW immer wieder Postadoxin (Wirkstoff:Meclozin). Ich war sehr zufrieden damit und v.a. auch beruhigt weil in der Stadelmann-Hebammen-Medikamentenliste steht, dass man das nehmen kann, der Gyn.das sagt und in der Packungsbeilage die Unbedenklichkeit steht. Und ich viele Frauen fand, die das sogar täglich nehmen mussten. So. Dann bekam ich ein neues Rezept weil Tabletten alle. Dann sagte mir der Apotheker, dass alle Präperate mit Meclozin aus dem Handel genommen seien. (Dabei fand der auch, dass das das Mittel der Wahl bei Schwangeren ist). Er rief bei meiner Gyn. an und die sagte, dann soll er Vomex rausgeben. Von Vomex wird mir aber ganz schwindelig und müde. Dann habe ich nochmal in diesem Medikamentenbuch, dass die Gyn´s haben nachgesehen und da steht auch, dass man lieber,wenn es geht,Meclozin statt Vomex nehmen soll. Warum haben die das einzige,was mir half,aus dem Handel genommen? Heul! Weiß da jemand was? War am Ende doch was schädliches drin?
Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Beitrag von 090176 22.08.07 - 16:43 Uhr

Hallo,

arbeite in einer Apotheke... Jetzt allerdings schon seit 8 Wochen nicht mehr (bin in Mutterschutz), und zu dem Zeitpunkt hatten wir auch noch Packungen da!!! Ich kann nur sagen, das das Arzneimittel nich sehr häufig verordnet worden ist und das der Hersteller es deßhalb vom Markt genommen hat! Sonst würde es heißen, das das Medikament zurückgerufen wurde. Das ist immer dann, wenn irgendetwas nicht in Ordnung war! Habe das Mittel während meiner ersten Schwangerschaft genommen und es ist nicht passiert!
Es gibt von Weleda eine gute Alternative... Ist homöopathisch und heißt Gentiana lutea 5% Lösung... Vielleicht konnte ich Dir ein bißchen weiterhelfen,

LG, Diana 39+0:-)

Beitrag von knopf1 23.08.07 - 11:28 Uhr

Vielen Dank für die Antwort,

das war sehr interessant. Dann hat sich das wahrscheinlich einfach nicht gerechnet. Werde das homöopathische mal ausprobieren. Vielen Dank.

Beitrag von kikihei 22.08.07 - 16:50 Uhr

Hallo,

also das wundert mich jetzt nen bissle. Ich hab grad im Computer geschaut und da steht nichts von außer Handel. Ist halt Rezeptpflichtig. Ich kann hier Postadoxin N sehen von Rodleben, ist es das?

Liebe Grüße und alles Gute,
Kirsten und das Zwergle

Beitrag von emmy06 22.08.07 - 16:51 Uhr

Ist auch über sämtliche Internetapotheken noch zu haben....


LG Yvonne 27.SSW

Beitrag von knopf1 23.08.07 - 11:30 Uhr

Danke für die Antwort. Also da muss ich die FA wohl noch mal dazu interviewen, ob ich das aus einer Internet-Apotheke holen kann. Danke

Beitrag von kikihei 23.08.07 - 09:17 Uhr

Hattest du früher vielleicht Postafen, die sind nämlich außer Handel gegangen?

Kannst dich gerne mal bei mir melden.

Liebe Grüße und alles Gute,
Kirsten

Beitrag von knopf1 23.08.07 - 11:30 Uhr

Danke für die Antwort.
Nee, das war Postadoxin. Ich werde jetzt mal die FA nochmal fragen. Danke